Motorradreisen Kanada: Geführte Tour: Trek to Alaska - 15 Tage/ 14 Nächte ab Seattle bis Anchorage in Mittelklasse-Hotels inklusive Frühstück
Photo of productMotorradreisen Kanada: Geführte Tour: Trek to Alaska
CANUSA TOURISTIK
Model: Geführte Reisen USA
pro Person im DZ ab Euro 4299

Geführte Tour: Trek to Alaska

15 Tage/ 14 Nächte ab Seattle bis Anchorage in Mittelklasse-Hotels inklusive Frühstück

Highlights

  • Smaragdstadt Seattle
  • Whitehorse, die Hauptstadt vom Yukon
  • Legendärer Alaska Highway
  • Anchorage, die heimliche Hauptstadt
Motorradroute von Seattle bis Anchorage

Reiseverlauf

1. Tag: Ankunft in Seattle, WA
Ihre Reise beginnt mit der Ankunft in Seattle, Washington, dem Smaragd des pazifischen Nordwestens. Die unverwechselbare Stadtsilhouette mit der berühmten Space Needle, die pulsierende Innenstadt und der faszinierende Mount Rainier in der Ferne, machen Seattle zu einem wunderbaren Ort, um Ihre Motorradtour zu beginnen. Genießen Sie einen Spaziergang entlang der Seattle Waterfront, fahren Sie mit der Fähre durch die Elliot Bay oder lassen Sie sich von den Künsten der Verkäufer auf dem Pike's Place Market beeindrucken, bevor Sie Ihre Mitreisenden bei einem Abendessen in einem lokalen Restaurant kennenlernen.
2. Tag: Seattle - Osoyoos
Nachdem Sie Ihre Motorräder von der EagleRider Station in Seattle abgeholt haben, verabschieden Sie sich von dieser wunderbaren Stadt und machen sich auf den Weg zu einigen der schönsten Back Roads des Staates Washington. Der Highway 9 führt Sie durch Nelken- und Tulpenfelder in Richtung des Mt. Bakers und des North Cascades National Parks. Vom Highway 9 geht es auf den North Cascades Highway und Sie fahren weiter gen Osten durch eine der traumhaftesten Landschaften. Nachdem Sie über die Grenze nach Kanada eingereist sind, lassen Sie sich in dem kleinen Ort Osoyoos für die Nacht nieder. Genießen Sie den Abend am See und verarbeiten die Eindrucke des ersten aufregenden Tages.
3. Tag: Osoyoos - Kamloops
Genießen Sie Ihren Kaffee, bevor die Fahrt Sie weiter in Richtung Norden und hinein in Kanadas Wine Country führt. Sie erkunden Straßen, die sich durch Weinanbaugebiete winden und kommen schließlich in Okanogan an, wo Sie Zeit haben, etwas zu Mittag zu essen. Von dort aus geht es weiter in Richtung der majestätischen Berge, die sich vom Horizont absetzen. Genießen Sie die kanadische Gastfreundschaft in Kamloops, wo sie übernachten werden.
4. Tag: Kamloops - Quesnel
Die heutige Strecke führt erst einmal entlang des Kamloops und Thompson Rivers auf dem Canadian Highway 1. Genießen Sie die Ausblicke auf Seen und Flüsse, die sich Ihnen während der Fahrt den ganzen Tag über bieten. Ihr Tagesziel ist Quesnel, gelegen in einem ruhigen Tal umgeben von satten Wäldern.
5. Tag: Quesnel - Dawson Creek
Heute treffen Sie mit der Überquerung der Kiskatinaw Bridge auf ein echtes Stück kanadischer Geschichte. Die Brücke ist eine etwa 160m lange, kurvige Struktur und war eine der ersten ihrer Art in Kanada. Sie ist die einzige originale Brücke auf dem Highway, die immer noch in Benutzung ist. Ein wenig später kommen Sie am Suicide Hill an - einer wunderbaren Abfahrt mit atemberaubenden Ausblicken.
6. Tag: Dawson Creek - Fort Nelson
Sie beginnen den Tag mit dem Anfang des Alaska Highways. Nach dem Foto vor dem berühmten Schild geht es in Richtung Fort Nelson. Genießen Sie die Fahrt durch Weideland und Berge und über Flüsse hinweg.
7. Tag: Fort Nelson - Muncho Lake
Der Weg führt Sie zurück in die Berge zum Muncho Lake, dessen türkisfarbenes Wasser in der Morgensonne besonders leuchtet. Auf dem Weg dort hin wird es viele Gelegenheiten für einen Fotostopp geben, denn hier kann man besonders viele Tiere in freier Wildbahn beobachten.
8. Tag: Muncho Lake - Watson Lake
Heute können Sie sich auf einen entspannten Tag an den Liard River Hot Springs freuen. Bevor der Tag vorüber ist, überqueren Sie die Grenze hinein in das magische und mysteriöse Yukon Territory. Dort besuchen Sie auch den Signpost Forest, für den Watson Lake bekannt ist. Dieser entstand durch einen Soldaten, der sich nach seiner Heimatstadt Danville, IL, sehnte und ein Schild errichtete, dass in die entsprechende Richtung deutete. Heute umfasst die Kollektion mehr als 72.000 einzigartige Schilder.
9. Tag: Watson Lake - Whitehorse
Die Strecke führt Sie weiter hinauf in den Norden. Auf dem Weg kommen Sie an einigen wunderschönen Seen vorbei, bevor Sie Ihr Quartier für die Nacht in Whitehorse, der Hauptstadt des Yukons, beziehen.
10. Tag: Whitehorse
Der Tag steht Ihnen zur freien Verfügung, um sich ein wenig auszuruhen oder die Stadt zu erkunden. Machen Sie doch eine Tagestour, um die Umgebung besser kennenzulernen.
11. Tag: Whitehorse - Beaver Creek
Heute verlassen Sie Whitehorse und begeben sich auf die Weiterreise Richtung Norden. In der Ferne können Sie die Wrangell-St. Elias Bergkette ausmachen. Zu ihr gehören einige der höchsten Berge Nordamerikas. Haines Junction ist das Tor zum Kluane National Park. Den Wrangell-St. Elias National Park und den Kluane National Park trennt bloß die Grenze zwischen Kanada und den USA, aber zusammen formen Sie eines der größten Nationalparkgebiete.
12. Tag: Beaver Creek - Glennallen
Genießen Sie die letzten Stunden in Kanada, denn am Morgen überqueren Sie die Grenze nach Alaska. In Tok verlassen Sie den Alaska Highway und führen die Fahrt auf dem Glenn Highway fort. Spektakuläre Ausblicke auf den Wrangell-St. Elias National Park ergeben sich immer häufiger und sorgen für ein besonderes Erlebnis, während Sie durch diesen wunderbaren Staat fahren.
13. Tag: Glennallen
Heute haben Sie noch einmal eine Verschnaufpause, bevor es morgen nach Anchorage geht. Entspannen Sie ein wenig oder entscheiden Sie sich für ein kleines Abenteuer und fahren über den Thompson Pass nach Valdez. Bären werden dort oft gesichtet, wie sie sich an Fischen sattessen. Auf dem Weg dort hin gibt es außerdem wunderbare Ausblicke auf den Worthington Gletscher.
14. Tag: Glennallen - Anchorage
Der Glenn Highway hält eine tolle Aussicht nach der anderen für Sie bereit. Eines der größten Eisfelder befindet sich auf dem Weg und bietet Ihnen atemberaubende Ausblicke auf Gletscher und schneebedeckte Berge. Einer der am Besten zu erreichenden Gletscher ist der Matanuska Gletscher, den Sie ganz aus der Nähe betrachten können. Nachdem Sie Ihre Motorräder an der EagleRider Station in Anchorage abgegeben haben, gibt es am Abend ein letztes Dinner in großer Runde. Stoßen Sie an auf die aufregende Reise die hinter Ihnen liegt, auf lebenslange Erinnerungen, die hier gemacht wurden und Freundschaften, die auf diese wunderbare Weise entstehen.
15. Tag: Anchorage - Abreise
Ihre Reise endet heute mit dem Check-out aus Ihrem Hotel. Gerne sind wir Ihnen bei einer möglichen Anschlussplanung behilflich!

Termine

  • 04.06.2020

Leistungen

  • 14 Hotelübernachtungen, 13 Tage Motorrad
  • Mittelklasse Hotels (3-4 Sterne)
  • tägliches Frühstück
  • professionelle Reiseleitung
  • zusätzliches Fahrzeug zur Begleitung, für das Gepäck
  • und ausgestattet mit einem Ersatz-Motorrad, Erste-Hilfe Koffer,
  • Trinkwasser und weiteren Geräten
  • neuste Motorradmodelle (Harley-Davidson, Honda oder BMW, je nach Verfügbarkeit)
  • Benzin und Öl
  • unbegrenzte Meilen
  • EagleRider Jacke
  • Willkommens-Abendessen
  • Verabschiedungs-Abendessen
  • App mit Tourenbeschreibung
  • Helme für Fahrer und Beifahrer (begrenzte Anzahl)
  • Transfer zwischen den EagleRider Vermietstationen und Hotels nach Vereinbarung (Beschränkung auf einige Stationen)
  • Tür-zu-Tür-Gepäckservice
  • Eintritt in die Nationalparks
  • Parkgebühren in den Hotels
  • Einweggebühr
  • Preisnachlässe für ausgewählte Unternehmungen
  • Umweltschutz-Gebühr
  • Steuerzuschläge

Erfahrung seit

1983

140 motivierte Mitarbeiter

in 7 Büros

maßgeschneiderte

Traumreisen

Angebotsanfrage

Sobald Ihre Anfrage bei uns eingegangen ist, erhalten Sie eine Bestätigungsmail. Ihr Kundenberater wird Ihnen dann individuell Ihr persönliches Angebot ausarbeiten.
Reisedaten
Ihre Anfrage

Persönliche Daten
* Pflichtfeld
Jetzt kostenloses und unverbindliches Angebot anfordern!