Couple enjoy the morning sun on Haleakala

Wissenswertes rund um Hawaii-Reisen

Tipps und Fakten zu Ihrer Hawaii-Reise
Tipps & Fakten
1. Warum sollten wir zum Baden nach Hawaii fliegen?

Urlaub auf Hawaii ist eine Reise in eine vulkanische Inselwelt mit traumhaften Landschaften: Tropische Vegetation wechselt sich mit Lavafeldern ab, schroffe, grüne Steilküsten gehen in weiße Sandstrände über. Der warme Pazifik leuchtet in smaragdgrünen und tiefblauen Tönen. Canyons, Ananasplantagen, Zuckerrohrfelder, Ranches mit ungeahnten Ausmaßen, Steppen und schwarze oder grüne Sandstrände, um nur einige der abwechslungsreichen Landschaften zu nennen.

Und fliegen Sie bitte nicht nur zum Baden nach Hawaii, suchen Sie den Kontakt zu den Menschen! Neben den Hawaiianern setzt sich die heutige Bevölkerung aus Einwanderern aus Europa, Mexiko, Japan, China und anderen asiatischen Ländern zusammen. Coffee Shops und Restaurants (auch mit hawaiischer Küche) gibt es überall in den zahlreichen kleinen Ortschaften: Hier lernen Sie die freundlichen Bewohner Hawaiis am leichtesten kennen.

2. Ist Hawaii nicht sehr teuer?

Auf Oahu, Maui, Molokai, Hawaii Island und Kauai stehen Ihnen Hotels oder Ferienanlagen mit Zimmern oder Apartments in jeder Kategorie zur Verfügung. Die Kosten für die Verpflegung können stark variieren. Von günstiger Selbstverpflegung (in Apartments oder Hotelzimmern mit Küche) über preiswerte Lokale mit hawaiischer und internationaler Küche bis hin zu erlesenen Restaurants, die sicher auch Gourmets begeistern können, wird alles angeboten. Die Preise in der jeweiligen Kategorie sind denen auf dem Festland der USA vergleichbar.

Bei Buchung unserer Sondertarife kosten Mietwagen weit weniger als in den meisten anderen Staaten der USA. Island Hopping, das Fliegen zwischen den Inseln, ist sehr preiswert. Ausflüge, Eintrittsgelder und Mitbringsel bewegen sich im üblichen Rahmen einer Nordamerika-Reise. Wenn Sie Sonderangebote über Los Angeles, San Francisco oder Vancouver nutzen, wird Ihr Flug nach Hawaii sehr günstig. Sie werden sehen, dass eine Reise nach Hawaii ein durchaus realisierbarer Traum ist. Wir sind Ihnen gerne bei der Auswahl der für Sie angenehmsten Verbindung behilflich.

3. Welche Hawaii Insel ist am schönsten?

Jede der Hawaii-Inseln hat ihren besonderen Reiz. Auf der folgenden Seite haben wir versucht, die jeweiligen Höhepunkte der einzelnen Inseln vorzustellen. Wir beraten Sie gerne individuell nach Ihren Vorstellungen und arbeiten ein entsprechendes Urlaubsprogramm für Ihren Hawaii Urlaub aus. 

4. Wie viel Zeit benötigen wir für eine Reise nach Hawaii?

Je mehr Zeit Sie für Ihren Hawaii-Aufenthalt einplanen, desto mehr unterschiedliche Inseln werden Sie erleben. Bitte machen Sie nicht den Fehler und rechnen damit, pro Tag eine Insel bereisen zu können. Berücksichtigen Sie die unterschiedlichen Größen der Inseln und den Zeitaufwand, der für Abgabe und Anmietung eines PKW, für den Flug zwischen den Inseln und für das Aus- und Einchecken in den Hotels nötig ist. Wir empfehlen Ihnen, mindestens drei Nächte pro Insel einzuplanen.

5. Und die Sprache?

Es wird überall Englisch gesprochen, hier und da spricht das Hotelpersonal auch Deutsch. Machen Sie sich keine Sorgen, fast jeder Besucher hat Schwierigkeiten mit hawaiischen Wörtern und Namen. Aloha! (hallo, auf Wiedersehen oder Liebe) und mahalo (danke) gehen Ihnen schon nach zwei Tagen locker über die Lippen. Problematisch wird es, wenn man sich nach einiger Zeit noch an Kaunakakai oder Mokuhooniki Island erinnern soll. Die Einwohner erkennen aber schnell, was Sie meinen, und freuen sich über Ihren Versuch, Namen und Wörter richtig auszusprechen.

6. Ein kleines Wörterbuch

Hale – das Haus, Kane – der Mann, Wahini – die Frau, Keiki – das Kind, 
E komo mai – willkommen, Hula – der Tanz, kapu – verboten, 
Moana – das Meer, Wai – das Wasser, wikiwiki – schnell, mahalo – danke, Hawaiier – Ureinwohner Hawaiis.

7. Welche ist die beste Jahreszeit?

Ist es in den Sommermonaten nicht zu heiß?
 Die Wetterberichte fallen das ganze Jahr über ähnlich aus. Die nordöstlichen Passatwinde sorgen dafür, dass jeden Tag angenehme Temperaturen zwischen 25 und 30 Grad herrschen. Die Wassertemperaturen liegen das ganze Jahr über zwischen 22 und 26 Grad. An den Nordost-Küsten werden die Strände in den Wintermonaten zum Mekka der Bodysurfer und Wellenreiter – ein aufregender Sport für die Aktiven und ein Schauspiel für jeden.

8. Lohnt es sich, einen PKW auf Hawaii zu mieten?

Unbedingt – man braucht ein Auto, um auf den Inseln mobil zu sein. Die zahlreichen Sehenswürdigkeiten sind mit öffentlichen Verkehrsmitteln oft nur sehr schwer zu erreichen. Nur auf Oahu gibt es gute Busverbindungen. Die Transferkosten zwischen Flug­hafen und Hotel decken häufig schon einen wesentlichen Teil der PKW-Miete ab.
Führer­schein: Für Ihre Mietwagenrundreise genügt der deutsche Führer­schein Klasse 3. Mindestalter: 21 bis 25 Jahre.

9. Hotels oder Ferienwohnungen, wo sollte man auf Hawaii wohnen?

Hierzu kann man keinen pauschalen Rat geben. Hotels verfügen über einen umfangreicheren Service, und Sie finden Restaurants oder Coffee Shops meist im gleichen Gebäude. In Ferienwohnungen gibt es immer eine inte­grierte Küche, bei einem 1-Bedroom-Apart­ment haben Sie einen Wohn- und einen Schlafraum. Teilweise sind auch Wohnungen mit zwei Schlaf­räumen und einem Wohnraum zu mieten. Die Wahl der Unterkunft ist nicht zuletzt von der Lage, der Per­sonenzahl und der Aufenthaltsdauer abhängig. Grund­sätzlich haben Sie meist in den Apartments und ­Ferienwohnungen das bessere Preis-Leistungs-Verhältnis.

10. Einreise in die USA/Visum

Wenn Sie als Inhaber eines deutschen Reisepasses visumfrei in die USA reisen,müssen Sie zunächst eine ESTA-Reisegenehmigung beantragen. Die ESTA-Genehmigung gilt für beliebig viele Einreisen in die USA für die Dauer von bis zu 2 Jahren. Für ESTA müssen Sie zurzeit eine Gebühr von US-Dollar 14 per Kredit- oder Debitkarte zahlen (Mastercard, Visa, American Express oder Discover Card), wenn Sie sich unter https://esta.cbp.dhs.gov registrieren. 

11. CANUSA-Garantie

Wir bieten Ihnen nur das Beste – in Preis und Service. Nutzen Sie die langjährige Erfahrung von CANUSA TOURISTIK und die bewährte Zusammenarbeit mit unseren Partnern vor Ort. Wir versichern Ihnen, jedes vergleichbare Angebot in Preis und Leistung zu schlagen – fordern Sie uns heraus!

12. CANUSA-Infopaket

Je mehr Zeit Sie für Ihren Hawaii-Aufenthalt einplanen, desto mehr unterschiedliche Inseln werden Sie erleben. Bitte machen Sie nicht den Fehler und rechnen damit, pro Tag eine Insel bereisen zu können. Berücksichtigen Sie die unterschiedlichen Größen der Inseln und den Zeitaufwand, der für Abgabe und Anmietung eines PKW, für den Flug zwischen den Inseln und für das Aus- und Einchecken in den Hotels nötig ist. Wir empfehlen Ihnen, mindestens drei Nächte pro Insel einzuplanen.

13. ELVIA Reiserücktritt-Vollschutz

Im Reisepreis ist der ELVIA Reiserücktritt-Vollschutz mit folgenden Leistungen enthalten: ReiserücktrittVersicherung, Reiseabbruch-Versicherung, Umbuchungsgebühren-Schutz und Reise-Assistance (Hilfeleistung unter anderem bei Notfällen während der Reise). Der Reiserücktritt-Vollschutz gilt für alle Buchungen mit einem maximalen Reisepreis von US-Dollar 10.000,– pro Person und gilt nicht für Nur-Flug-Buchungen. Selbstbehalt bei der Reiserücktritt- und der Reiseabbruch-Versicherung: 20 % des erstattungsfähigen Schadens (mind. Euro 25,– je Person/Objekt).

14. Hotelkategorien

Auf Hawaii gibt es vielfältige Unterkunftsarten von Bed & Breakfast (meist einfache, private Unterkünfte) über Hotels und Resorts mit teilweise umfangreichem Service sowie Studios mit Kitchenette oder Ferienwohnungen mit einem oder mehreren Schlafzimmern sowie komplett eingerichteter Küche.

15. Strom

110 Volt Wechselstrom. Nehmen Sie nur umschaltbare Elektrogeräte mit. Den für nordamerikanische Steckdosen notwendigen Zwischenstecker erhalten Sie von uns kostenlos mit den Reiseunterlagen.

16. Transfer

Bei allen in Honolulu/Waikiki beginnenden Pkw und Flugrundreisen (Aloha Specials) ist bei Ankunft am Flughafen Honolulu ein Aloha-Empfang mit LeiBlumenkranz sowie der Transfer zwischen Flughafen und Hotel und zurück inklusive (sofern gebucht und bestätigt). Bei längeren Aufenthalten auf Oahu empfehlen wir Ihnen aber auch hier einen Mietwagen, der Ihnen mehr Flexibilität bietet. Bei direkter Ankunft aus Europa sollten Sie den Mietwagen aber erst am zweiten Reisetag übernehmen.

17. Übernahme

Bitte beachten Sie die Öffnungszeiten der jeweiligen Vermietstation, denn die Übernahme des Mietwagens ist nur während der Öffnungszeiten der Station möglich.

18. Zusatzfahrer

Die Höhe der Gebühr ist abhängig vom gewählten Tarif des Vermieters und zahlbar vor Ort. Bei einigen Tarifen ist ein Zusatzfahrer bereits im Preis enthalten. 

19. Zusatzhaftpflicht-Versicherung

Zusatzhaftpflicht-Versicherung Über 2 Millionen Euro sind bei CANUSA bei allen Mietwagenmieten immer ohne Aufpreis inklusive.


20. Ihre Ansprechpartner vor Ort

Die Mitarbeiter unserer Agentur in Honolulu stehen Ihnen mit Rat und Tat zur Seite. Egal, ob Sie vor Ort einen Hub­schrauberrundflug auf Kauai oder Big Island, einen Tages­ausflug zu einer der Nachbarinseln oder einen Bootsausflug nach Lanai reservieren möchten - die Buchung kann direkt arrangiert werden. Und sollte es vor Ort einmal zu einem Pro­blem kommen, so sind deutschsprachige Mitar­beiter immer erreichbar - 7 Tage die Woche. Unsere Partner helfen schnell und unkompliziert. Die genauen Öffnungszeiten erfahren Sie zusammen mit den Reiseunterlagen.