Vater und Sohn am Strand

Fort Myers und Sanibel Island

Naturbelassene, feinste Sandstrände, exotische Wildtiere sowie imposante Mangrovenwälder und Wasserwege

Überblick

Fort Myers und Sanibel Island

Willkommen in „The Beaches of Fort Myers & Sanibel“: 80 Kilometer naturbelassene, feinste Sandstrände, exotische Wildtiere sowie imposante Mangrovenwälder und Wasserwege machen die Region im Südwesten Floridas zu etwas ganz Besonderem.

Hinzu kommen Hunderte von teils unbewohnten Inseln im Golf von Mexiko, zahlreiche Golfplätze und Fahrradwege sowie die Möglichkeit, Meeresschildkröten, Seekühe und Delfine in ihrem natürlichen Lebensraum zu beobachten. Zudem bietet Fort Myers eine Vielzahl an spannenden Museen und Theatern. Eindrucksvolle Shopping-Malls und Outlets sorgen ebenfalls für Abwechslung. Abgerundet wird das Angebot der Region durch exzellente Hotels und Restaurants – sie bieten jede Menge Komfort und Genuss unter der Sonne Floridas.

Weitere Informationen zu Fort Myers und Sanibel Island

Der Bowman's Beach auf Sanibel Island in Florida
72h in Fort Myers

Das Perfekte Programm für Ihren Kurzurlaub in Fort Myers

Auf einer Reise nach Fort Myers und Sanibel Island erwarten Sie paradiesische Sandstrände mit unzähligen Muscheln und eine faszinierende Naturlandschaft, aber auch interessante Museen und vielseitige Einkaufsmöglichkeiten – eine tolle Kombination! Erleben Sie die schönsten Seiten des Sunshine States, der diesen Namen mit seinen vielen Sonnenstunden ganz zu Recht trägt.

1. Tag – Fort Myers Beach

8:30 Uhr: Frühstück direkt am Strand mit den Füßen im noch kühlen Sand – besser kann der Start in den Tag nicht sein! Im Salty Crab Bar & Grill gibt es morgens sowohl Süßes als auch Herzhaftes zu genießen, beides schmeckt einfach nur lecker.

10:00 Uhr: Die traumhafte Naturkulisse des Lovers Key State Park ist ein wahres Eldorado für Wildtiere wie Seekühe, Delfine und Pelikane. Aktivurlauber können den Park beim Wandern oder Fahrradfahren ausgiebig erkunden. Ein besonderes Highlight ist eine Kajaktour, bei der man sogar den gutmütigen Seekühen begegnen kann – ein unvergessliches Erlebnis! Erholungssuchende genießen die Ruhe am etwa drei Kilometer langen Naturstrand beim Schwimmen und Sonnenbaden.

Lovers Key State Park
Matlacha Pass, Little Pine Island, Fort Myers

13:00 Uhr: Zur Stärkung geht es ins Fresh Catch Bistro, wo frische Meeresfrüchte und Fisch auf der Karte stehen. Man sucht sich seinen Favoriten aus dem Meer aus und entscheidet, wie er zubereitet und welche Soße dazu gereicht werden soll – einfach köstlich!

15:00 Uhr: An diesem Nachmittag steht ein Besuch der archäologischen und historischen Stätte Mound House in Fort Myers Beach an. Das Gebäude beheimatet ein interaktives Museum, das einen Einblick in die Geschichte des Calusa-Stammes bietet. Der Indianerstamm jagte in den Gewässern der Region und legte Begräbnishügel sowie zeremonielle Muschelhügel an.

Am Mound House können Besucher spannende Calusa-Exponate wie Werkzeuge und Waffen bewundern, die hier ausgegraben wurden – ein Zeugnis der damaligen Stammeskultur. Bei einer geführten Kajaktour kann man die früheren Wasserwege der Calusa erkunden. 

18:00 Uhr: Die Sonnenuntergänge über dem Golf von Mexiko sind atemberaubend! Die schönste Art, diese magische Tageszeit zu erleben, ist, an einer Dolphin Sunset Cruise teilzunehmen. Zu sehen bekommt man das grandiose Farbspiel am Himmel, die quirligen Delfine und andere Tiere wie Seekühe und Pelikane. 

20:00 Uhr: Das Doc Ford’s Rum Bar & Grille in Fort Myers Beach lockt zum Abendessen mit einem fantastischen Ausblick auf den Hafen. Die Hauptdarsteller des Abends sind aber natürlich die frisch zubereiteten Gerichte.

Ein Yachthafen von Fort Myers bei Sonnenuntergang
2. Tag – Sanibel/Captiva Island
Das Sanibel Island Light am Strand von Sanibel Island

8:00 Uhr: Der zweite Tag beginnt mit einem herrlichen Strandspaziergang auf Sanibel Island. Der bildschöne, naturbelassene Lighthouse Beach ist dafür das perfekte Ziel. Vor allem für Muschelsammler lohnt sich das frühe Aufstehen, denn auf der Insel gibt es außergewöhnliche Exemplare. Typisch ist dabei die gebückte „Sanibel Stoop“-Haltung der Sammler, die ihr Glück auf Sanibel Island versuchen. 

9:30 Uhr: Nach dem Muschelsammeln ist es Zeit für ein gutes Frühstück. Das findet man im nahe gelegenen Lighthouse Cafe, wo sowohl Eier als auch Kuchen, Waffeln und French Toasts angeboten werden.

11:00 Uhr: Wieder hinaus in die Natur! Die tropische Tier- und Pflanzenwelt von Sanibel Island lässt sich wunderbar im J.N. „Ding“ Darling National Wildlife Refuge entdecken. Das 2000 Hektar große Mangroven- und Sumpfgebiet ist für seine große Artenvielfalt bekannt und daher ein toller Ort, um Tiere zu beobachten. Hier, wo Salz- und Süßwasser aufeinandertreffen, kann man verschiedenste Vogel- und Fischarten sowie Reptilien und Säugetiere zu Gesicht bekommen. Viele Aussichtspunkte versprechen großartige Blicke auf die üppigen Mangroven.

13:00 Uhr: Zum Mittagessen lädt das kunterbunte Over Easy Cafe ein. Saisonale Zutaten von lokalen Produzenten werden zu köstlichen Wraps, Sandwiches und Burgern verarbeitet. 

Das Ding Darling Wildlife Refuge erkunden
Kajaktour mit "Pine Island Sound" in Lee County

14:30 Uhr: Nun steht Relaxen am schönen Bowman’s Beach auf dem Plan. Dort kann man beim Sonnenbaden mit Glück sogar Schildkröten, Pelikane, Seekühe und Delfine beobachten. 

16:00 Uhr: Jetzt wird es aktiv! Bei einer Kajaktour im Pine Island Sound geht es durch die verzweigten Mangroventunnel von Buck Key. Der Ausflug beginnt am Tween Waters Inn auf Captiva Island. 

19:00 Uhr: Im Mucky Duck auf der Trauminsel Captiva kann man bei einem Sundowner am Strand den rubinroten Sonnenuntergang genießen. Anschließend den Abend entspannt bei einem köstlichen Gericht im Restaurant ausklingen lassen. 

3. Tag – Fort Myers

9:00 Uhr: Bevor es zum nächsten Abenteuer in Fort Myers geht, wird ganz in Ruhe im Hotel gefrühstückt.

10:30 Uhr: Der erste Halt führt zu den Spuren zweier Erfinder des 20. Jahrhunderts. Thomas Edison und Henry Ford verbrachten gemeinsam mit ihren Familien die Wintermonate in Fort Myers direkt am Caloosahatchee River. Heute kann man die Edison and Ford Winter Estates im Zuge einer Tour besuchen, die zweimal in der Woche auch auf Deutsch angeboten wird. Dabei besichtigt man die Privat- und Gästehäuser der Erfinder sowie ein kleines Museum. Hier wird ein tiefer Einblick in das Leben und Schaffen der beiden Genies geboten. Der Höhepunkt eines Besuches ist das original eingerichtete Forschungslabor von Thomas Edison.

Die Edison and Ford Winter Estates Sehenswürdigkeit aus der Vogelperspektive in Fort Myers
Die Bar im Momentum Brauhaus in Bonita Springs

12:30 Uhr: Nur einen kurzen Fußweg entfernt von den Anwesen Edisons und Fords liegt das Pinchers an der Marina at Edison Ford. Schon die Inneneinrichtung nimmt das Thema Fisch auf, da wundert es nicht, dass auch auf der Speisekarte viele Fischgerichte zu finden sind. Das Mittagessen am besten mit Blick auf den Hafen genießen.

14:00 Uhr: Bierliebhaber freuen sich über den Besuch in einer der lokalen „Craft Beer“-Brauereien von Fort Myers. In der Big Blue Brewing Company gibt es Biersorten wie IPA, Ale und Porter mit den unterschiedlichsten Geschmacksrichtungen. Bei einer Brauereiführung erfährt man viel über den Herstellungsprozess der vollmundigen Biere. 

16:00 Uhr: Jetzt ist es an der Zeit, shoppen zu gehen. Bei einem Einkaufsbummel durch die Coconut Point Mall, einem Outdoor-Einkaufszentrum in Estero, findet man zahlreiche Läden bekannter Marken wie Banana Republic, Hollister und Michael Kors.

18:00 Uhr: Am letzten Abend sollte man noch einmal den wunderbaren Sonnenuntergang genießen, deshalb geht es zum Sundowner ins Boat House Tiki Bar & Grill. Zum Abendessen werden verschiedene Kreationen von Sandwiches und Burgern gereicht. 

Downtown Fort Myers

Empfehlungen

Aktuelle Angebote

Unterkünfte

Ausflüge

Bilder & Videos