Ausblick auf den Eva Lake im Mount Revelstoke National Park in British Columbia

Die schönsten Nationalparks im Westen Kanadas

Erkunden Sie traumhafte Landschaften in British Columbia, Alberta, Saskatchewan und Manitoba

1. Banff National Park

Der Banff National Park liegt in den kanadischen Rocky Mountains und ist für sein spektakuläres Gebirgspanorama weltbekannt. Schroffe Gipfel, malerische Bergstädte, traumhafte Panoramastraßen und eine reiche Tierwelt – Naturliebhaber sind im ersten Nationalpark Kanadas genau richtig. Entdecken Sie im Sommer die türkisblauen, von Gletschern gespeisten Seen Peyto Lake und Moraine Lake bei ausgedehnten Wanderungen oder fahren Sie mit dem Kanu entspannt über den Lake Louise.

Besonders von Mai bis Oktober ist der Nationalpark sehr beliebt, doch Banff ist das ganze Jahr über einen Besuch wert. Freuen Sie sich im schneereichen Winter auf echt kanadische Erlebnisse! Vom Skifahren über Schneeschuhwandern bis hin zum Schlittschuhlaufen gibt es eine Vielzahl an abwechslungsreichen Aktivitäten für Ihren Winterurlaub. Auch die schönsten Orte im Banff National Park sind in der kalten Jahreszeit gut zugänglich: Genießen Sie das winterliche Panorama am Lake Louise oder eine spannende Tour über den Icefields Parkway.

Unser Tipp: Anstatt dem Trans-Canada Highway zu folgen, lohnt sich eine Fahrt auf dem alten Highway 1A. Hier herrscht weniger Verkehr und Ihre Chancen, Wildtiere zu erblicken, sind größer.

Mit dem Fat Bike unterwegs in der Winterlandschaft des Banff National Parks in Alberta

2. Jasper National Park

Mit einer Fläche von mehr als 11.000 Quadratkilometern ist Jasper der größte Nationalpark in den kanadischen Rockies und ebenso wie der Banff National Park ein weltberühmtes Reiseziel für Entdecker. Ob indigene Völker, die frühen Pelzhändler oder die Eisenbahnarbeiter, die Gleise für zwei transkontinentale Routen legten, – von jeher haben Menschen die Täler und Bergpässe des heutigen Nationalparks erkundet. Lassen auch Sie sich von der majestätischen Schönheit dieser Wildnis und der reichen Tierwelt ins Staunen versetzen. 

Unser Tipp: Der Herbst ist die ideale Jahreszeit für einen Besuch im Jasper National Park. Von September bis November bietet die heimische Tierwelt eine noch größere Vielfalt als in den Sommermonaten. Im Jasper Dark Sky Preserve findet zudem jedes Jahr im Oktober das Dark Sky Festival statt – perfekt für Sternengucker!

Im Sonnenschein aufwachen beim Zelten in den Rampart Mountains im Jasper National Park in Alberta

3. Riding Mountain National Park

Tiefe Wälder und windgepeitschtes Grasland, Wolfsrudel und Bisons sowie glitzernde Seen, Orchideen und Lilien – der Riding Mountain National Park in Manitoba begeistert mit seiner vielfältigen Flora und Fauna. Dieses Naturparadies liegt im Treaty 2 Territory, einem Gebiet des indigenen Volkes der Anishinabe, nur rund dreieinhalb Autostunden von Winnipeg entfernt.

Der Nationalpark erstreckt sich über einen Teil des Manitoba Escarpment. Diese Hügelkette an der Grenze zwischen den Provinzen Manitoba und Saskatchewan hält grandiose Ausblicke auf die umliegenden Prärien mit ihren sanften Hügeln, Wiesen und Seen bereit. Unser Tipp: Planen Sie einen Abstecher zum Bisongehege am Lake Audy ein, um mit etwas Glück einen Blick auf die außergewöhnlichen Prärie-Riesen zu erhaschen. 

Eine Bisonherde unterwegs im Riding Mountain National Park in Manitoba

4. Grasslands National Park

In Saskatchewan erleben Sie ein besonderes Ökosystem – die wunderschöne Mischgras-Prärie im Grasslands National Park. Reisende, die sich auf die Einsamkeit der unendlich scheinenden Ebenen freuen, sind hier genau richtig! Bestaunen Sie uralte Dinosaurierknochen, fahren mit einem traditionellen Wagen durch die Prärie oder wandern Sie vorbei an historischen Tipi-Ringen und erhaschen den Blick auf ein typisches Gehöft am fernen Horizont. Am knisternden Lagerfeuer lassen Sie den Tag unter einem sternenklaren Nachthimmel gemütlich ausklingen – der Grasslands National Park, ein Dark Sky Preserve, ist der ideale Ort für Hobbyastronomen und Sternschnuppenfans. Unser Tipp: Folgen Sie dem rund 11 Kilometer langen Scenic Drive, der sich am Rande der spektakulären Badlands entlang schlängelt und genießen einige der schönsten Landschaften Saskatchewans.

Traumhafter Sonnenuntergang am 70 Mile Butte Trail im Grasslands National Park in Saskatchewan

5. Pacific Rim National Park Reserve

Der Pacific Rim National Park ist ein wahres Highlight auf Ihrer Reise nach Vancouver Island. Von Tofino oder Ucluelet aus geht es in den Nationalpark. Die felsige Küste, die wilden Sandstrände und die uralten Regenwälder begeistern Outdoor-Fans aus aller Welt. Das klare Wasser rund um die Broken Group Islands, ein Archipel mit über 100 geschützten kleinen Inseln, lädt zum Kajakfahren ein, und die Long Beach Unit ist ideal für entspannte Strandspaziergänge sowie herrliche Wanderungen auf Naturpfaden entlang der Küste. Am nördlichen Ende der Long Beach Unit lohnt sich ein Abstecher zur Schooner Cove. Bei Ebbe bilden sich hier Gezeitentümpel, auch Tidepools genannt, in denen Sie bunte Seesterne und andere kleine Meereslebewesen bestaunen können. Wer gern Wälder erkundet, ist auf dem Rainforest Trail genau richtig. Er führt Sie über stabile Holzstege durch den urwüchsigen Regenwald des Nationalparks.

Ein Teil des Pacific Rim Nationalparks auf Vancouver Island, Kanada

6. Mount Revelstoke National Park

Neben den bekannten Nationalparks Jasper und Banff ist Mount Revelstoke eine tolle Alternative in den Rockies und ein echter Geheimtipp. Wandern Sie durch üppigen Regenwald und über farbenfrohe Wildblumenwiesen und genießen die herrliche Aussicht auf schneebedeckte Berggipfel. Die malerische Panoramastraße Meadows in the Sky Parkway ist ideal, um den Gipfel des Mount Revelstoke ganz entspannt mit dem Auto oder Shuttle zu erreichen. Auf dem Weg nach oben bieten sich Ihnen tolle Blicke auf die umliegenden Berge und Täler. Wer den Gipfel lieber zu Fuß erklimmt, kann dem zehn Kilometer langen Summit Trail folgen und findet am Gipfel des Mount Revelstoke viele weitere Wanderwege, die durch die wunderschöne Landschaft der Rocky Mountains führen.

Ausblick auf den Eva Lake im Mount Revelstoke National Park in British Columbia

7. Gulf Islands National Park Reserve

Adler und Seevögel gleiten durch die Lüfte über der Salish Sea, den geschützten und mit Inseln übersäten Gewässern, in denen es von Robben, Ottern, Orcas und Schweinswalen nur so wimmelt. Entdecken Sie das Inselparadies, das in die Southern und die Northern Gulf Islands unterteilt ist, beim Kajak-, Radfahren oder Wandern und beobachten Sie Wale sogar vom Ufer aus. Zu den beliebtesten Inseln der Gulf Islands zählen Pender Island und Salt Spring Island mit ihrem herrlichen Mix aus malerischer Natur und vielseitiger Kunst und Kultur. Über viele der Inseln des Schutzgebietes schlängeln sich Wege hinauf zu Aussichtspunkten auf Berggipfeln und Leuchttürmen, die fantastische Aussichten versprechen. Andere Orte im Nationalpark erinnern an die Geschichte der First Nations und Pioniere. Unser Tipp: Am einfachsten erreichen Sie die einzigartigen Gulf Islands von Victoria oder Vancouver aus per Fähre (BC Ferries).

Mit dem Kayak unterwegs in den Inseln der Gulf Islands in British Columbia

Nationalpark-Pass Kanada

Nutzen Sie auf Ihrer nächsten Kanada-Reise den Discovery Pass! Das ist ein Jahresausweis, der für über 80 kanadische Nationalparks, National Marine Conservation Areas und National Historic Sites gültig ist, die von Parks Canada verwaltet werden. Ein Jahresausweis kann schon ab sieben geplanten Tagen im Nationalpark günstiger sein als die Tageseintrittsgelder. Gern buchen wir den Discovery Pass für Ihr Abenteuer in den kanadischen Nationalparks vor. Sprechen Sie uns an! 

Haben Sie Lust auf Abenteuer mitten in der kanadischen Natur?

Unverbindliches Angebot anfragen

Inspirationen

Eine Wanderung zum Mont-St-Alban Aussichtsturm im Forillon National Park in Québec lohnt sich
Unsere besten Tipps
Freuen Sie sich auf wilde Küsten am Atlantik, hoch aufragende Fjorde, tiefe Wälder und historische Bauwerke.
In drei einfachen Schritten zu Ihrer Traumreise!
In drei einfachen Schritten zu Ihrer Traumreise!
Wir besprechen Ihre Traumreise auch gerne telefonisch mit Ihnen.
(040) 22 72 53 0
Jetzt Angebot anfragen
Grafische Darstellung des 1. Schritts im Angebotsprozess bei CANUSA
1
Sie teilen uns mit, wie Sie sich Ihre persönliche Traumreise nach Nordamerika vorstellen.
Grafische Darstellung des 2. Schritts im Angebotsprozess bei CANUSA
2
Wir stellen Ihre Reise ganz nach Ihren Wünschen zusammen und schicken Ihnen ein unverbindliches Angebot.
Grafische Darstellung des 3. Schritts im Angebotsprozess bei CANUSA
3
Gemeinsam mit Ihrem Kundenberater klären Sie die letzten Details. Dann kann das Abenteuer beginnen!