Alexandra Falls

Northwest Territories - Unberührte Landschaften

Auf den Spuren der Trapper und Goldsucher

Überblick

Northwest Territories

Northwest Territories – Spektakulärer. Intensiver. Anders. Imposante Natur, ursprüngliche Wildnis und eine faszinierende Tierwelt – erstklassige Reisebedingungen für Naturliebhaber und Abenteurer.
Hoch im Norden Kanadas liegen sie: die Northwest Territories. Imposante Natur, ursprüngliche Wildnis und eine faszinierende Tierwelt – dies alles zeichnet die Region aus, die touristisch bisher nur schwach erschlossen ist und gerade darum erstklassige Reisebedingungen für Naturliebhaber und Abenteurer bietet. Zusammen mit ihrem Nachbarn Nunavut sind die Northwest Territories mit Sicherheit die am wenigsten bereiste Destination Nordamerikas. Und dennoch bieten sie ein paar der beeindruckendsten Naturschätze des Kontinents.

Weitere Informationen zu Northwest Territories

Reiseangebote

Sie haben    von 24 Ergebnissen gesehen.

Alle Ergebnisse anzeigen

Inspirationen

Die Vielfalt der Northwest Territories

Viel gerühmt ist die einzigartige Tierwelt der Northwest Territories. Hier leben rund 10.000 Schwarz- und Grizzly-Bären, 6.000 Polarbären, 700.000 Karibus und 85.000 Moschusochsen. Es ist also fast unmöglich, bei der Tierbeobachtung leer auszugehen. Halten Sie die Kamera gezückt.  Dick eingepackt auf einem zugefrorenen See, die Augen gen Himmel gerichtet – das prächtige Farbenspiel der Aurora Borealis taucht die Northwest Territories im Herbst und Winter in ein märchenhaftes Licht. Bis zu einem Meter dicke Eisstraßen verbinden zu dieser Jahreszeit die wichtigsten Regionen. Zu den beliebtesten Fortbewegungsmitteln zählen im Winter Schneeschuhe, Hundeschlitten oder Schneemobile. 

Auch im Sommer herrschen in den Northwest Territories ganz besondere Lichtverhältnisse. Die langen Tage lassen viel Zeit für unterschiedliche Outdoor-Aktivitäten, mit dem Kanu oder Kajak lassen sich beispielsweise einige der größten Flüsse und Seen Kanadas erkunden. Karibus, Grizzlys, Elche und viele weitere Tiere können in freier Wildbahn beobachtet werden. Das Tal des Mackenzie River beispielsweise zählt zu den wichtigsten nordamerikanischen Routen für Zugvögel. Über 200 Vogelarten nutzen diesen Weg, um ihre Sommerquartiere in den Northwest Territories zu erreichen. Gewaltige Gebirgsketten, sanft hügelige Tundra und boreale Nadelwälder bedecken den größten Teil des Territoriums. Von insgesamt vier Nationalparks sind der Nahanni und der Wood Baffalo National Park als UNESCO-Weltkulturerbe ausgezeichnet. Weitere 45 territoriale Parks und Sehenswürdigkeiten wie die 400 Kilometer lange Waterfalls Route ziehen Besucher in ihren Bann. Ausgangspunkt für die Unternehmungen ist Yellowknife, die Hauptstadt der Northwest Territories.

Bilder & Videos