Chateau Frontenac, Old Quebec City

QUÉBEC CITY – PULSIERENDE PROVINZHAUPTSTADT AM SANKT-LORENZ-STROM

Spaziergang durch historische Gemäuer von Vieux Québec mit kleinen Läden, gemütlichen Cafés und französischem Flair - Genuss pur!
Überblick

Québec City entdecken

Québec City, die Hauptstadt der gleichnamigen Provinz, wird Sie mit ihrem französischen Flair verzaubern! Die pittoreske Stadt bietet mit ihrer schönen zweigeteilten Altstadt Vieux-Québec eine weltberühmte Sehenswürdigkeit. Hier ist die Geschichte der Region allgegenwärtig. Sie ist die einzige Stadt Nordamerikas, deren historischer Stadtkern sowie Stadtmauer hervorragend erhalten blieb und zum Weltkulturerbe erklärt wurde. In den malerischen Gassen der Basse-Ville, der Unterstadt am Flussufer, tummeln sich Künstler und Straßenmusiker, und in den liebevoll renovierten Häusern reihen sich gemütliche Cafés, Galerien und kleine Lädchen aneinander. Genießen Sie die französische Lebensart in einem der fabelhaften Restaurants rund um die Rue Saint-Jain im Boheme Viertel Quartier Latin. Die Altstadt der Oberstadt Haute-Ville hoch auf dem Cap Diamant gelegen, wird von der alten Schutzmauer umgeben und war einst der Wohnort der Oberschicht, Priester und Regierungsbeamten. Hier finden Sie das Château Frontenac, die Zitadelle sowie das Ursulinenkonvent.

Québec hat aber noch viel mehr zu bieten. Im Kontrast zur Nostalgie in der gemütlichen Altstadt pulsiert das Leben auch außerhalb der Mauern. Schöne Wohnviertel findet man hier und in modernen Malls bleibt kein Shoppingwunsch offen. In jedem Winkel vereint Québec ihre moderne Schönheit mit dem Charme der Vergangenheit.

Weitere Informationen zu Québec City

Plaines d'Abraham, Quebec

48 Stunden in Québec City

Das perfekte Programm für Ihren KurzUrlaub in Québec City

Stadttore und Kopfsteinpflaster, winkelige Gassen und uralte Mauern: Gleich beim ersten Hinsehen überrascht Québec City seine Besucher. Die Hauptstadt der größten Provinz Kanadas ist die älteste Stadt des ganzen Landes und stolz darauf. Im historischen Stadtteil von Québec City liegt ihr europäischer Ursprung. Die engen und gewundenen Gassen, die alten Steinhäuser und Kirchen, die Schutzwälle und Kanonen, die Kupferdächer und die gefälligen architektonischen Rundungen sind von der Alten Welt inspiriert.

1.Tag in Québec City

8:00 Uhr: Starten Sie den Tag mit einem duftenden Croissant und einem Café au lait im Café Boulangerie Paillard in der Vieille Ville, der Altstadt.

10:00 Uhr: Laufen Sie von dort zum weltberühmten Fairmont Château Frontenac, dem Wahrzeichen der Stadt. Von der Terrasse Dufferin haben Sie eine herrliche Aussicht über das älteste Geschäftsviertel Kanadas, das Viertel Petit Champlain, sowie über den Place Royale und den Alten Hafen. Hier sollten Sie Ihren Rundgang beginnen.

Impressionen Chateau Frontenac

13:00 Uhr: Im Chic Shack können Sie sich für den weiteren Tag stärken. Hier gibt es wunderbare Burger und Pommes frites mit Trüffelsalz und Parmesan. Dazu passt die hausgemachte Orangenlimonade.

15:00 Uhr: Nach dem Mittagessen geht es wieder zurück zum Fairmont Château Frontenac und von dort über die Promenade des Gouverneurs zur Zitadelle. Sie liegt auf dem vorspringenden Cap Diamant, rund 110 Meter über dem Sankt-Lorenz-Strom.  

16:00 Uhr:  Ein Tipp für Süßigkeiten-Fans: Schauen Sie sich die Schokoladen-Fabrik Érico und das dazugehörige Museum an. Sie werden staunen über die Masse von Schokolade in allen Geschmacksrichtungen und Formen.

20:00 Uhr: Lassen Sie den Tag bei einem gemütlichen Abendessen im schicken undefined Restaurant Louis-Hébert ausklingen: Hier gibt es exzellente französische Speisen in edlem Ambiente.

2. Tag in Québec City

09:00 Uhr: Beginnen Sie den Tag mit einer kleinen Bootstour. Anstatt einer klassischen Hafenrundfahrt nehmen Sie die Fähre nach Lévis am Südufer des Sankt-Lorenz-Stroms. Von dort haben Sie einen wunderschönen Blick auf die Stadt.

11:00 Uhr: Weiter geht es mit Kultur pur: Besuchen Sie das Musée de la Civilisation und schauen Sie sich danach die Kirche Notre-Dame de Québec an, in deren Krypta mehrere Bischöfe beerdigt wurden.

13:00 Uhr: Nach einem typisch kanadischen Mittagssnack wie einem Bagel mit Räucherlachs geht es für Sie weiter ins Quartier Saint-Roch, das zu einem der ältesten Vororte Québecs zählt.

Downtown Denver bei Nacht, Colorado

Früher lebte hier die Arbeiterklasse, inzwischen hat sich das Viertel den Staub abgeklopft. Besuchen Sie die Église Saint-Roch, die älteste Kirche von Québec City.

17:00 Uhr: Erkunden Sie am Abend die Straßen, zum Beispiel die Rue Saint-Joseph, eine große Flaniermeile mit Bars und Restaurants.

19:00 Uhr: Dinieren Sie etwa im Café du Clocher, einem großartigen Restaurant, das von Lachstatar über Angus-Rind bis Panna Cotta alles bietet.

21:00 Uhr: Beenden Sie den Tag mit einem Verdauungsspaziergang nach Largo, wo Sie in einer der zahlreichen Jazz-Bars entspannt Musik genießen können.

Empfehlungen

Unterkünfte

Ausflüge

Flüge

Aktuelle Angebote

Inspirationen

Vielfalt von Québec City

Kebec, "dort wo der Fluss enger wird", so heißt die sinngemäße Übersetzung in der Sprache der Algonquin-Indianer. Strategisch gut an der Engstelle des Sankt-Lorenz-Stroms gelegen, war der einst vom Geografen Samuel de Champlin in 1608 begründete Ort, lange zwischen Briten und Franzosen umkämpft. Heute bietet diese Lage wunderbare Möglichkeiten, die Region zu erkunden.

Entdecken Sie die lebendige Provinz Québec bei Bärenbeobachtungen in der Region und Bootstouren auf dem Sankt-Lorenz-Strom. Die reichhaltige Region bietet einen Lebensraum für 13 verschiedene Walarten, eine Walbeobachtungstour ist hier ein absolut unvergessliches Erlebnis!

Sehenswürdigkeiten in Québec City

Die Festung La Citadelle & Plaines d'Abraham Québec City
Die ehemalige Festung thront am höchsten Punkt des Cap Diamant in der Oberstadt und bietet einen fantastischen Ausblick auf die Basse-Ville und weit hinaus über den Sankt-Lorenz-Strom. Sie dient auch heute noch der kanadischen Armee als Kaserne.

Jeden Vormittag findet hier um 10:00 Uhr das amüsante Spektakel der Wachablösung statt. In typisch britischer Manier und Kleidung werden hier die französischen Kommandos ausgeführt. Die angrenzenden Parkflächen der Plaines d'Ábraham und der Parc des Champs-de-Bataille sind beliebt bei Joggern und eignen sich wunderbar für ein erholsames Picknick im Grünen. Genießen Sie hier auch die duftenden Blumen und die verspielte Kunst des Gartenbaus im Botanischen Garten Jardin Jeanne d'Arc.

Das Museum Musée de l'Amerique Francaise in Québec City
Das Museum zeigt eindrucksvoll die Geschichte der Entwicklung der frankokanadischen Kultur und widmet sich den frankophonen Enklaven in Nordamerika, die nach der Eroberung durch Großbritannien in den Westen der heutigen USA zogen.

Das Museum lädt dazu ein, die bedeutendsten historischen Momente der französischen Besiedlung in Nordamerika wieder zu erleben, die bedeutend zur Identität der heutigen Québécois beigetragen hat. Das Museum ist das älteste in ganz Kanada und liegt gleich neben der ehemaligen Priesterakademie Séminaire de Québec.

La Maison Henry Stuart
Tauchen Sie ein in die Eleganz der englischen Bourgeoisie des 19. Jahrhunderts! An der Grand Allée im Cartierviertel der Oberstadt Haute-Ville gelegen, befindet sich das Maison Henry Stuart, ein süßes, kleines Cottage umgeben von einem idyllischen Garten.

Mitten in dieser urbanen Gegend ist diese Oase wahrhaft einzigartig. Hier, wo einst wohlhabende Familien der anglophonen, mittleren Oberschicht wohnten, fühlt man sich direkt ins 19. Jahrhundert zurückversetzt. Ein schönes, antikes Interieur ganz im Stil der Zeit um die Jahrhundertwende ist im Cottage beeindruckend gut erhalten. Nehmen Sie Platz und runden Sie Ihren Besuch mit einem Stück Zitronenkuchen und einer Tasse Tee ab! Besichtigung als Führung immer zur vollen Stunde möglich.

Dufferin Terrassen

An der Promenade am Château Frontenac führt bei einem Stadtspaziergang kein Weg vorbei. Von hier oben hat man einen tollen Blick auf den Sankt-Lorenz-Strom. Die Terrasse Dufferin wurde 1879 von Lord Dufferin angelegt und gehört zu den ursprünglichen Befestigungsanlagen.

An dem von Kanonen gesäumten Platz finden im Sommer viele Festivals sowie der mehrwöchige Büchermarkt Les Bouqinistes du Sain-Laurent statt. Von hier aus gelangt man zur Zahnradbahn sowie zur Promenade des Gouverneurs, die sich an den Klippen der Zitadelle entlang schlängelt.

Vieux-Québec
Das Altstadtviertel von Québec ist unterteilt in Oberstadt Haute-Ville und Unterstadt Basse-Ville. Diese sind durch viele Strassen und Treppchen miteinander verbunden, bequeme Schuhe anziehen!

Als Alternative zur sehr steilen Escalier Casse-Cou (Genickbruch-Treppe) bietet sich auch eine gemütliche Fahrt mit der alten Zahnradbahn, der Funiculaire du Vieux-Québec an. Die historische Festungsmauer um die Altstadt ist nahezu vollständige erhalten und gehört zum UNESCO Weltkulturerbe. Kleine Gassen mit Kopfsteinpflaster in der Altstadt Québec's laden zu einem Spaziergang durch die Geschichte ein.

Carnaval d'hiver – Winterkarneval in Québec City
Der lange Winter ist den Québécois de Québec anscheinend nicht genug. Beim Carnaval d'hiver wird jedes Jahr zehn Tage im Februar ein Riesenspektakel veranstaltet und den eisigen Temperaturen fröhlich ins Gesicht gelacht.

Es gibt einen Eisskulpturenwettbewerb in Québec, der Teilnehmer aus aller Welt anlockt. Und nach dem traditionellen Schneebaden wird sich mit einem hochprozentigen Caribou, einer Mischung aus Cognac und Rotwein, wieder aufgewärmt. Beim legendären Bootsrennen gilt es durch die Eisschollen den Sankt-Lorenz-Strom zu überqueren und natürlich seine Ehre zu wahren!

Das Schloss Château Frontenac in Québec City
In dem historisch bedeutenden Schlossbau wurden einst wichtige politische Entscheidungen getroffen und royale Gäste empfangen. Und noch heute ist das imposante Luxushotel eine der ersten Adressen in Québec und beherbergt prominente Persönlichkeiten.

Schauen Sie einfach mal rein, allein die Lobby des meistfotografierten Hotels ist sehr beeindruckend. Bei geführten Touren werden Sie hinter die Kulissen geführt und hören interessante Anekdoten über die ausschweifenden Partys, die hier so mancher Star schon feierte.

Basilique-Cathédrale Notre-Dame-de-Québec
Die herrliche Kathedrale ist einer der ältesten und größten Diözesen Nordamerikas und musste, seitdem sie 1647 erstmals erbaut wurde, nach vielen Zerstörungen bereits mehrfach wieder aufgebaut werden. Erfahren Sie bei einer Führung Interessantes zur Krypta und dem klassizistischen Stilelementen der Kirche.

Bilder