Der Forsyth Park in Savannah

Georgia

Der geschichtsträchtige Peach State als Tor zum Süden der USA

Georgia wurde im Jahr 1732 als letzte der dreizehn Kolonien gegründet, die sich später zu den Vereinigten Staaten zusammenschlossen. Benannt wurde der Bundesstaat nach König Georg II. von Großbritannien, einem Deutschen aus Hannover. 

Heute begeistert Georgia mit einer großen Vielfalt an kulturellen und geschichtlichen Sehenswürdigkeiten, vielfältiger Natur und einzigartigen Städten – und entwickelt sich dabei immer weiter. 

Das „Tor zum Süden der USA” ist ein abwechslungsreiches Reiseziel, das sich immer wieder neu erfindet. Von der modernen Metropole Atlanta ins romantische, aber hippe Savannah, von den Traumstränden der Atlantikküste bis zu den Berggipfeln der Georgia Mountains, von den vorgelagerten Sandbankinseln mit ihren Eichenwäldern bis zu Kleinstädten wie aus dem amerikanischen Bilderbuch – hier gibt es zu jeder Jahreszeit viel mehr als nur Pfirsiche zu sehen. Auch der größte Schwarzwassersumpf Amerikas, das Okefenokee Wildlife Reservat ist hier beheimatet. Egal ob Kultur oder Outdoor-Abenteuer, Geschichte, Architektur oder Romantik: Kurze Fahrtzeiten zwischen den Attraktionen und fast ganzjährig mildes Klima sorgen für ideale Bedingungen. 

Weitere Informationen zu Georgia

karte/usa/allgemein/staaten/17_map-usa_georgia

Highlights

Pfirsische
© Deep South USA
Das schöne Pfirsich Paradies
Probieren Sie sich durch mehr als 40 Pfirsichsorten! In der Erntezeit von Mai bis August wird hier reichlich gepflückt und genossen.
Coca Cola Ausstellung
© CityPASS
Die spannende World of Coca-Cola
Von den Anfängen der legendären Limonade als Medizin bis hin zu hunderten Geschmacksrichtungen gibt es hier einiges zu entdecken.
Kajaker im Okefenokee Swamp in Georgia
© Ralph Daniel
Land der
bebenden Erde
Besuchen Sie das Okefenokee National Wildreservat. Hier sind viele Wildtiere zwischen wackelnden Torfschichten und Wasserläufen ansässig.
Eine Wanderung durch den dichten Wald auf Cumberland Island in Georgia
© Explore Georgia
Naturschutzgebiet Cumberland Island
Entdecken Sie die als National Seashore geschützte Insel und erspähen Sie über 170 Wildpferde an der Atlantikküste.

Reiseideen

Jede Reise kann nach Ihren Wünschen angepasst werden! Unsere Reiseberater erstellen Ihnen gerne ein individuelles Angebot.

Inspirationen für Georgia

Wer malerische Fotomotive sucht, ist in Georgia goldrichtig. Da wäre der einzigartige Driftwood Beach an der Küste auf Jekyll Island mit seinen unzähligen versteinerten Baumstämmen oder das Spanisch Moos an den Ästen der knorrigen Eichen in den Küstenwäldern auf Cumberland. In den Okefenokee Sümpfen lassen sich während einer Bootstour zwischen Seeroosenfeldern und Zypressen Alligatoren beobachten.

In Städten wie Savannah, Macon oder Athens treffen Architekturjuwelen aus verschiedensten Jahrhunderten auf den Flair einer Universitätsstadt sowie eine legendäre Musikkultur. In Georgias Hauptstadt Atlanta bietet der Atlantas Beltline, ein Grüngürtel rund um Downtown auf einer ehemaligen Eisenbahntrasse, hippe Streetart und Sport mit den Einheimischen. Unweit davon geht es auf den Spuren von Martin Luther King mitten rein in die faszinierende Geschichte der amerikanischen Bürgerrechtsbewegung. Und dann warten in der World of Coca-Cola die Geheimnisse der hier erfundenen, berühmtesten Limonade des Planeten.

Nördlich der Hauptstadt empfangen die Georgia Mountains Besucher zum Wanderabenteuer: Weltberühmt als südlicher Endpunkt des Appalachian Trail ist der Springer Mountain. Daneben erwarten den Besucher atemberaubende Wasserfälle wie die Amicalola Falls, malerische Seen und wilde Flussläufe zum Raften und wunderbare Kleinstädte wie Blue Ridge oder Dahlonega mit typisch amerikanischem Kleinstadtflair und Bergbaugeschichte.

Kulinarische Highlights

Und was kommt auf den Teller? Den Geschmack des Südens finden Besucher in preisgekrönten Restaurants, aber auch in trendigen neuen Lokalen und zahlreichen Foodhalls, vor allem Savannah ist als kulinarischer Hotspot bekannt. Neben den Klassikern der Südstaatenküchen stehen frischer Fisch und Meeresfrüchte ganz oben auf den Speisekarten.  

Außenansicht des Restaurants Belford's Savannah in Georgia

Die Vielfalt Georgias

Atlantikstrände oder Berge, moderne Großsträdte oder charmante Gemeinden: Georgia bietet für jeden Geschmack etwas. Die 160 Kilometer lange Atlantikküste ist ein Traumziel für Naturliebhaber und Familien. Die vorgelagerten Golden Isles bieten eine einzigartige Mischung aus Entspannung, Geschichte und Naturwundern. Outdoor-Spass wartet nur Stunde Fahrtzeit landeinwärts bei einer geführte Bootsfahrt oder einer Kajaktour auf eigene Faust durch die Okefenokee-Sümpfe. In den Georgia Mountains treffen frische Bergluft auf Wanderabenteuer, echte Eisenbahnromantik bietet eine Fahrt mit der historischen Blue Ridge Railroad. 

Ob Weltmetropole Atlanta, Architektur-Juwel Savannah oder die vielen charmanten Kleinstädte – Georgias urbane Vielfalt überzeugt. Kulturfreunde zieht es in die weltbekannten Telfair Museen in Savannah oder in das musikalische Städtchen Macon, wo das Allman Brothers Band Museum sowie das Musikzentrum Mercer Music at Capricorn das musikalische Erbe der Stadt pflegen. Auch Golfspieler und Sportfans kommen in Georgia auf ihre Kosten. Mit über 500 Plätzen ist die Heimat des Masters Turniers ein tolles Reiseziel für Freunde des Ballsports – und wer einmal bei einem Baseball- Basketball- oder Footballspiel live dabei war, dem bleibt diese Begeisterung sicher lange in Erinnerung.

Sehenswertes

Das facettenreiche Atlanta mit seinen rund fünf Millionen Einwohnern ist die wirtschaftliche und kulturelle Metropole der Südstaaten und fasziniert mit zahlreichen Attraktionen: Wunderschöne Grünanlagen wie der Piedmont Park oder der Atlanta Botanical Garden laden zum Spazierengehen. Multimedialen Museen wie dem Illiuminarium bieten spannende Einblicke und Stätte wie der Martin Luther King Jr. National Park oder das National Center for Civil spiegeln Atlantas abwechslungsreiche Geschichte wider.

Südlich der Hauptstadt warten mit Athens, Macon, Madison und Milledgeville eine Reihe von Städten, die sowohl eine beeindruckende Kulisse aus historischen Häusern und Villen, als auch ein lebhaftes Nachtleben (nicht nur für die ansässige Studentenschaft) bieten. Nahe Macon lässt sich außerdem die bedeutende Kultur der Ureinwohner im Ocmulgee Mounds National Historical Park bestaunen, der bald zum neuesten US-Nationalpark werden soll.

Unbedingt einen Abstecher wert und schon oft erwähnt ist das Okefonokee Wildlife Refuge. Hier leben über 15.000 Alligatoren und viele seltene Vögel inmitten einer urwüchsigen Sumpflandschaft. Naturschutz wird auch an der Küste auf den Golden Isles großgeschrieben: Neben den Stränden und Eichenwäldern auf St. Simons und Cumberland Island, sollte ein Besuch des Seaturtle Center auf Jekyll Island auf dem Plan stehen, wo verletzte Meeresschildkröten gesundpflegt werden. 

Ein Must-See ist auch Savannah, die 1733 gegründete, elegante Kolonialschönheit: Moosbehangene Eichen, romantische Parks und beeindruckende Architektur lassen sich wahlweise bei einer Trolley Tour oder einem ausgedehnten Spaziergang erkunden. Neben eine „Geistertour“ oder dem Besuch der malerischen Eichenallee der Wormsloe Historic Site ist vor allem die Flusspromenade von Savannah - die Riverstreet – ein Highlight der Stadt: Hier laden Bars und Boutiquen zum Bummeln ein, ein ehemaliges Kraftwerk wurde in ein pulsierendes Unterhaltungsviertel namens Plant Riverside District umgewandelt.

Mit dem Kajak unterwegs in den Okefenokee-Sümpfen

Tipps zur Anreise

Der größte Flughafen Georgias ist der Hartsfield–Jackson Atlanta International Airport, welcher gemessen an seinem Passagieraufkommen der größte der Welt ist und der mehrere Direktverbindungen zu deutschen Städten unterhält. Georgia liegt in der Eastern Time Zone; der Zeitunterschied zu Mitteleuropa beträgt sechs Stunden.

Beste Reisezeit

Das Klima im südöstlichen Bundesstaat ist subtropisch. Die Monate Juli und August können deshalb sehr heiß und feucht werden, wodurch die beste Zeit für eine Reise nach Georgia das Frühjahr und der Herbst mit optimalen Temperaturen um 25 °C sind.

Mehr zu Georgia

Gebäude in Antebellum Architektur in Madison, Georgia
Magazin
Entdecken Sie Georgias fantastisches kulturelles Angebot. Von bewegender Geschichte bis hin zu Filmtouren zu berühmten Drehorten hat Georgia einiges zu bieten.
Cumberland Island in Georgia
Magazin
Entdecken Sie Georgias vielfältige Landschaft auf einer Reise. Von beeindruckender Bergkulisse bis hin zu den tiefsten Sümpfen hat Georgia einiges zu bieten.

Routenvorschläge für Georgia

allgemein/homepage-elemente/banner/19scenic_routes_coast-to-mountain_route-teaser
Routenvorschlag
Geschichtsträchtige Städte, bildschöne Landschaften und einsame Strände auf dieser spannenden Route ab/bis Atlanta.
In drei einfachen Schritten zu Ihrer Traumreise!
In drei einfachen Schritten zu Ihrer Traumreise!
Luca Marie Winner
Wir gestalten Ihre individuelle Traumreise!
Luca Marie Winner
Jetzt Angebot anfragen
Jetzt Angebot anfragen
Grafische Darstellung des 1. Schritts im Angebotsprozess bei CANUSA
1
Sie teilen uns mit, wie Sie sich Ihre persönliche Traumreise nach Nordamerika vorstellen.
Grafische Darstellung des 2. Schritts im Angebotsprozess bei CANUSA
2
Wir stellen Ihre Reise ganz nach Ihren Wünschen zusammen und schicken Ihnen ein unverbindliches Angebot.
Grafische Darstellung des 3. Schritts im Angebotsprozess bei CANUSA
3
Gemeinsam mit Ihrem Kundenberater klären Sie die letzten Details. Dann kann das Abenteuer beginnen!