Treibholz am Strand von Jekyll Island in Georgia

GEORGIA – DER ABWECHLUNGSREICHE STAAT IM TIEFEN SÜDEN

Von Atlanta über herrschaftliche Anwesen am Antebellum Trail und das Naturparadies Okefenokee-Sumpf bis hin zu herrlichen Atlantikstränden

Überblick

Georgia

Georgia wurde im Jahr 1732 als letzte der dreizehn Kolonien gegründet, die sich später zu den Vereinigten Staaten zusammenschlossen. Benannt wurde der Bundesstaat nach König Georg II. von Großbritannien, einem Deutschen aus Hannover. Ab 1760 kamen englische Siedler in das Land und errichteten von Savannah aus eine Kolonie. Georgia ist in insgesamt 159 Landkreise unterteilt, die größte Stadt und zugleich die Hauptstadt des Staates ist Atlanta im Fulton sowie im DeKalb County und hat mit ihren Vororten rund fünf Millionen Einwohner; das ist rund die Hälfte der Gesamtbevölkerung des Staates. Der nach seiner bekanntesten Frucht, dem Pfirsich, benannte „Peach State“ hat viele Sehenswürdigkeiten und Attraktionen zu bieten, so etwa das mehr als 1600 Quadratkilometer große Wildreservat Okefenokee National Wildlife Refuge an der Grenze von Georgia und Florida. Eine weitestgehend unberührte Natur mit Pinienwäldern und urwüchsigem Marschland gibt es auch auf den Strandinseln Golden Isles vor der südlichen Küste Georgias nahe Florida.

Weitere Informationen zu Georgia

Reiseangebote

Sie haben    von 54 Ergebnissen gesehen.

Alle Ergebnisse anzeigen
Inspirationen

In Georgia befinden sich auch viele historische Stätten, wie etwa das Little White House in Warm Springs, in dem 1945 Franklin D. Roosevelt starb. Viele Besucher erweisen dem Präsidenten hier noch immer die Ehre. Der Sezessionskrieg im 19. Jahrhundert spielt auch für die Geschichte des damaligen Konföderationsstaates eine wichtige Rolle. Mehr über den Bürgerkrieg erfahren Sie beispielsweise beim Confederate Memorial am Stone Mountain oder beim Kennesaw Mountain National Battlefield Park in der Nähe der Hauptstadt Atlanta. Am 22. Juli 1864 wurde die Schlacht von Atlanta ausgefochten, bei der die Unions-armee schließlich die Oberhand behielt. Atlanta wurde in deren Verlauf besetzt und in Brand gesteckt, eine herbe Niederlage für die Konföderierten. Nach dem Bürgerkrieg kam Georgia 1870 wieder in die Union. Auch in Georgia wurde zwar die Sklaverei verboten, aber die Unterdrückung kam wie andernorts in den Südstaaten der USA schnell zurück. Erst in den 1960er-Jahren schaffte es dann die Bürgerrechts-bewegung um Dr. Martin Luther King, die Rassentrennung aus den Angeln zu heben. Sein Geburtshaus in Atlanta steht Besuchern offen.

Impression Hay House Mansion
Brunnen im Forsyth Park

Die Vielfalt Georgias

Entspannen Sie sich bei einer Reise nach Georgia an den Stränden von St. Simons Island, unternehmen Sie eine Bootsfahrt durch den Okefenokee-Sumpf und bestaunen Sie die Skyline Atlantas. Georgia befindet sich im Südosten der USA und war eine der dreizehn Gründungskolonien, welche 1776 ihre Unabhängigkeit erklärten. Die Landschaft im sogenannten Peach State ist von einem feuchten, subtropischen Klima gekennzeichnet und wird von Baumwollplantagen, Küstenmarschen und dem Appalachengebirge im Norden geprägt. In Georgia leben knapp zehn Millionen Einwohner.

Sehenswertes

Die Fünf-Millionen-Stadt Atlanta ist die wirtschaftliche Metropole der amerikanischen Südstaaten und der Regierungssitz des Staates Georgia. Die moderne Stadt wird von einer beeindruckenden Skyline gekennzeichnet und ist Sitz einiger der größten Unternehmen der Welt, darunter CNN und Coca-Cola. In der Stadt gibt es auch ein interessantes und interaktives Museum des Limo-Produzenten.

Atlanta verfügt jedoch auch über historische Sehenswürdigkeiten. Lohnenswert sind ein Abstecher zum State Capitol oder ein Besuch in dem Haus, in dem der Bürgerrechtler Martin Luther King aufgewachsen ist. Sehenswert ist auch das Atlanta Aquarium, welches – als das größte Aquarium der Welt – 120.000 Meerestiere beheimatet. Außerhalb der Metropole ist bei einem Besuch Georgias vor allem die Natur interessant. Äußerst beeindruckend ist der Okefenokee-Sumpf, wo mehr als 15.000 Alligatoren wild leben. Empfehlenswert ist auch ein Besuch von Jekyll Island und dort das Seaturtle Center, wo verletzte Meeresschildkröten gesundpflegt werden. Georgia verfügt auch über lange Strandabschnitte. Einer der beliebtesten davon ist jener auf St. Simons Island, wo den Besucher kilometerlange weiße, feinsandige Strände erwarten. Im romantischen Savannah sieht man das Erbe der Kolonialzeit noch sehr eindrucksvoll.

Tipps zur Anreise und besten Reisezeit

Der größte Flughafen Georgias ist der Hartsfield–Jackson Atlanta International Airport, welcher gemessen an seinem Passagieraufkommen der größte der Welt ist und der mehrere Direktverbindungen zu deutschen Städten unterhält.

Georgia liegt in der Eastern Time Zone; der Zeitunterschied zu Mitteleuropa beträgt sechs Stunden. Das Klima im südöstlichen Bundesstaat ist subtropisch. Die Monate Juli und August können deshalb sehr heiß und feucht werden, wodurch die beste Zeit für eine Reise nach Georgia das Frühjahr und der Herbst mit optimalen Temperaturen um 25 °C sind.

Anngret Rossol im Yellow Stone Nationalpark
Insidertipp
Savannah Coffee Roasters

von Anngret Rossol

Leckere Sandwiches und guter Kaffee

Savannah, Georgia

Restaurant/Bar/Cafe

Canusa Insidertipp von Inken Eusterholz, Portrait
Insidertipp
Amicalola Falls State Park in Georgia

von Inken Eusterholz

Erleben Sie eine atemberaubende Landschaft mit tollem Wasserfall in den Ausläufern der Great Smoky Mountains im Chattahoochee National Forest ...

Dawsonville, Georgia

Nationalparks

Nele im Great Smoky Mountains Nationalpark
Insidertipp
Schildkröten-Krankenhaus

von Nele Remstedt

Für alle Tierinteressierten einen Besuch wert!

Jekyll Island, Georgia

Ausflug

Lisa Rehder auf Tybee Island in Georgia
Insidertipp
Tybee Island

von Lisa Rehder

Eine ruhige Insel für einen entspannten Tag am Meer

Savannah, Georgia

Ausflug

CANUSA Mitarbeiterin Anngret auf St. Simons Island in Georgia
Insidertipp
Geführter Beach Walk auf St. Simons Island

von Anngret Rossol

Den Strand auf neue Weise kennenlernen

Jekyll Island, Georgia

Ausflug

Mandy Mannebach an der Wormsloe Historic Site
Insidertipp
Wormsloe Historic Site

von Mandy Rathje

Ein atemberaubender Spaziergang durch drei Jahrhunderte in zwei Stunden an einem Ort!

Savannah, Georgia

Ausflug

CANUSA Mitarbeiterin Anngret im Okefenokee Sumpf in Georgia
Insidertipp
Alligatoren im Okefenokee Swamp entdecken

von Anngret Rossol

Bootstour durch die Sümpfe Georgias

Folkston, Georgia

Ausflug

Im Elektro-Auto durch Atlanta
Insidertipp
Im Elektro-Auto durch Atlanta

von Ann-Christin Rabe

Viele unterschiedliche Eindrücke auf einer geführten Tour in kleiner Runde

Atlanta, Georgia

Aktivität

Dorothee Bubinger im Bryce Canyon
Insidertipp
St. Simons Island

von Dorothee Bubinger

Ein lohnenswerter Stopp an der Küste Georgias für ein Picknick im Schatten riesiger Bäume.

Jekyll Island, Georgia

Orte/Strände

Kirstin in den White Mountains
Insidertipp
Mit dem Segway durch Atlanta

von Kirstin Denicke

Stadtbesicherung einmal anders - per Segway

Atlanta, Georgia

Aktivität

CANUSA Mitarbeiterin Anngret auf St. Simons Island in Georgia
Insidertipp
Senoia, Drehort der Serie "The Walking Dead"

von Anngret Rossol

Eine geführte Tour durch Senoia ist ein Muss für Fans der Serie "The Walking Dead".

Atlanta, Georgia

Ausflug

CANUSA Mitarbeiterin Anngret im Okefenokee Sumpf in Georgia
Insidertipp
Rum Tasting in Georgia

von Anngret Rossol

Führung und Verkostung bei Richland Rum

Columbus, Georgia

Aktivität

CANUSA Mitarbeiterin Anngret auf St. Simons Island in Georgia
Insidertipp
National Infantry Museum

von Anngret Rossol

Beeindruckendes Museum in Columbus, Georgia

Columbus, Georgia

Sehenswürdigkeit

Bilder