Aussicht bei der Western-Brook-Pond-Bootstour im Gros Morne National Park

Western Brook Pond Bootstour

von Sarina Keil, Büro Hamburg
Gros Morne NP, Neufundland & LabradorAusflug | Nationalparks
Die Western Brook Pond Bootstour ist völlig zu Recht eine der beliebtesten Ausflugsziele im Gros Morne National Park - einfach nur wow und eine absolute Empfehlung! Der Western Brook war vor langer Zeit - bis etwa vor 10.000 Jahren - mal ein Fjord, ist aber inzwischen nur noch über ein Flüsschen mit dem Meer verbunden und daher eigentlich ein See. Nichtsdestotrotz, die etwa zweistündige Bootsfahrt auf dem ruhigen Gewässer - also auch gar kein Problem für Reisende, die schnell unter Seekrankheit leiden - ist ein Highlight. Der See ist 16 Kilometer lang und 165 Meter tief. Bis zu 600 Meter hohe Felsen, die von Gletschern so geformt worden sind, ragen links und rechts hervor und bilden eine einzigartige Kulisse. Ein absolutes Postkartenmotiv, wie ich finde! Gut zu wissen: Unbedingt genügend Zeit vor dem Start der Bootstour einplanen, denn der Bootsanleger ist vom Parkplatz am Highway 430 noch etwa 3 Kilometer entfernt und der Weg kann nur zu Fuß gegangen werden.
CANUSA Mitarbeiterein Sarina Keil

Lage

In drei einfachen Schritten zu Ihrer Traumreise!
In drei einfachen Schritten zu Ihrer Traumreise!
Marie Turek
Wir gestalten Ihre individuelle Traumreise!
Marie Turek
Jetzt Angebot anfragen
Jetzt Angebot anfragen
Grafische Darstellung des 1. Schritts im Angebotsprozess bei CANUSA
1
Sie teilen uns mit, wie Sie sich Ihre persönliche Traumreise nach Nordamerika vorstellen.
Grafische Darstellung des 2. Schritts im Angebotsprozess bei CANUSA
2
Wir stellen Ihre Reise ganz nach Ihren Wünschen zusammen und schicken Ihnen ein unverbindliches Angebot.
Grafische Darstellung des 3. Schritts im Angebotsprozess bei CANUSA
3
Gemeinsam mit Ihrem Kundenberater klären Sie die letzten Details. Dann kann das Abenteuer beginnen!