Wolfshund im  Yamnuska Wolfdog Sanctuary

Wolfshunde im Yamnuska Wolfdog Sanctuary

von Sarina Keil, Büro Hamburg
Cochrane, AlbertaAusflug | Sehenswürdigkeit | Winteraktivitäten
Auf etwa halber Strecke zwischen Calgary und dem Banff National Park bei Cochrane am Bow Valley Trail, einer ruhigeren Nebenstraße des Trans-Canada Highway, befindet sich eine Auffangstation für Wolfshunde, die hier artgerecht in kleinen Rudeln leben. Das Yamnuska Wolfdog Sanctuary wurde 2011 gegründet und ist eine gemeinnützige Organisation, welche sich dem Schutz der Wolfshunde verschrieben hat, welche durch ihre Besitzer vernachlässigt, ausgesetzt oder verwundet in der Natur gefunden worden sind. Wolfshunde sind - wie der Name schon sagt - eine Mischung aus Hund und Wolf, wobei die Wolfseigenschaften je nach Tier unterschiedlich stark ausgeprägt sein können. Auf einer interaktiven Tour wird viel Wissenswertes über das Wesen und die Charaktere der hier lebenden 30 Wolfshunde vermittelt und ganz besonders auf die Bedeutung des Schutzes der Tiere in der Wildnis hingewiesen. Es ist schön zu sehen, mit viel Engagement und Leidenschaft sich die Mitarbeiter um die Tiere kümmern und Besuchern geduldig alle Fragen beantworten! Es gilt einige Verhaltens- und Bekleidungsregeln zu befolgen, bevor man auf das Areal darf, um die Wolfshunde aus nächster Nähe zu beobachten. Mindestens ein bis zwei Stunden sollte man mitbringen, um ausreichend Zeit vor Ort zu haben. Das Yamnuska Wolfdog Sanctuary ist ganz jährig geöffnet und sowohl im Sommer, als auch im Winter ein absolut tolles Erlebnis!
Mitarbeiterin Sarina Keil in der Yamnuska Wolfdog Sanctuary in Alberta

Lage

mapTag