Waterfront und Skyline von der Bell St. Marina
21 Tage/20 Nächte Autoreise ab Seattle/bis Anchorage. Erleben Sie den Westen Kanadas auf einer spanneden Autoreise. CANUSA plant Ihre Reise mit Ihnen!
Photo of productVon Seattle nach Anchorage – 21 Tage
CANUSA TOURISTIK
Model: Autoreisen USA
Im Mai p.P. im DZ ab 2569

Von Seattle nach Anchorage – 21 Tage

21 Tage/20 Nächte Autoreise ab Seattle bis Anchorage
Im Mai p.P. im DZ ab
2.569€
Jetzt Angebot anfragen

Highlights

  • Vancouver – die Perle am Pazifik
  • Obst- und Weinanbaugebiet Okanagan Valley
  • Durch die Rockies – Icefield Parkway
  • Alaska Highway – eine Legende
  • XXL Natur im Denali National Park
  • Dawson City, die alte Goldgräberstadt

Bester Reisezeitraum

Mitte Mai bis Ende September

Fahrtstrecke

ca. 5900 Kilometer

karte/auto/usa/neos/17auto_von_seattle_nach_anchorage_-_21_tage

Reiseverlauf

1. Tag: Seattle

Der Startpunkt Ihrer Reise ist die junge und dynamische Stadt Seattle, die zwischen dem Salzwasser des Puget Sound und dem Süßwassersee Lake Washington liegt. Es gibt zahlreiche Arten, Seattle zu erkunden: zu Fuß zum Pike Place, dem bunten Markt an der Waterfront; mit dem Bus durch die Innenstadt mit ihren vielen Restaurants und Geschäften; mit der Monorail zum Seattle Center und der berühmten Space Needle oder per Fähre zur gemütlichen Bainbridge Island, um auf dem Rückweg einen fantastischen Blick auf die eindrucksvolle Skyline von Seattle zu erleben. Die typische Gelassenheit der Pazifikküste und die starke Naturverbundenheit der "Seattelites" machen die besondere Mischung dieser liebens- und lebenswerten Stadt aus.

2. Tag: Seattle – Vancouver (227 km)

Nun geht es mit dem Mietwagen auf nach Kanada. Bei klarem Wetter haben Sie auf dem Weg einen herrlichen Blick auf die Cascades, eine Bergkette im Osten von Seattle. Planen Sie etwas mehr Zeit ein für die Strecke, denn der Umweg über Whidbey Island und den Deception Pass State Park auf Fidalgo Island lohnt sich. Als Tagesziel erreichen Sie dann Vancouver, die Perle von Kanadas Westküste.

3. Tag: Vancouver

Eine beeindruckende kulinarische Weltstadt und Kulturmetropole erwartet Sie heute. Vancouver liegt auf einer Halbinsel zwischen Fluss und Fjord, vor der atemberaubenden Kulisse der Coast Mountains. Der Anblick der riesigen Skyline aus Stahl und Glas wird Sie schier überwältigen. Einen einmaligen Blick auf Vancouver erhalten Sie von dem 1.100 m hohen Grouse Mountain, den Sie mit einer Seilbahnfahrt erreichen. Zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten, die Sie bei Ihrem Besuch keinesfalls auslassen sollten, gehören der Stanley Park, der Robson Square, Gastown, die Altstadt Vancouvers und die Lions Gate Bridge, die die Stadt mit Nord Vancouver verbindet. Ein Besuch des Public Market auf Granville Island, wo Sie bunte Kunstläden und innovative Galerien finden, sollte ebenfalls zu Ihrem Programm gehören.

4. Tag: Vancouver – Okanagan Valley (442 km)

Nun verlassen Sie die Pazifikküste und brechen auf in Richtung Osten. Auf dem Weg passieren Sie die Schlucht des Fraser Canyons und den Manning Provincial Park die heutigen landschaftlichen Höhepunkte. Ihr Ziel ist das fruchtbare Weintal Okanagan Valley. Es bietet mit seinen sonnenüberfluteten Obstgärten und den glitzernden Seen mit Sandstränden, einen schönen Kontrast zu den beeindruckenden Bergen. Das Klima ist außergewöhnlich warm und trocken, Sommertemperaturen über 30 °C sind üblich. Auch die Wintertemperaturen sind relativ mild. Sie haben die Möglichkeit sich an den vielen Seen, z.B. dem Okanagan Lake auszuruhen oder einen der vielen Weinkeller bei einer Weinprobe zu besichtigen.

5. Tag: Okanagan Valley – Banff (430 km)

Heute führt die Strecke durch die traumhafte Natur des Glacier und Yoho National Park nach Banff. Wir empfehlen Ihnen frühzeitig los zu fahren und einen Zwischenstopp in einem der Parks oder auch in der kleinen hübschen Stadt Revelstoke einzuplanen.

6. Tag: Banff

Das Städtchen Banff liegt inmitten von spektakulärer Natur. Auf der Main Street reihen sich Cafés, kleine Boutiquen und Souvenirläden aneinander. Am Abend laden Bars und Restaurants, teilweise mit Western-Flair, zum Verweilen ein. Banff eignet sich hervorragend als Ausgangspunkt für Unternehmungen in die Nationalparks Banff und Yoho.

7. Tag: Banff – Jasper (290 km)

Der Icefields Parkway von Banff nach Jasper begeistert durch seine fantastischen Bergpanoramen. Ein Höhepunkt des Parkways ist das Columbia Icefield, ein 325 km² großes Eisfeld, das zu den größten Ansammlungen von Eis südlich des Polarkreises gehört. Vom Columbia Icefield Centre aus können Sie im Sommer an geführten Touren mit speziellen Bussen (den Snowcoaches) auf den Athabasca-Gletscher teilnehmen. Ziel ist der größte Nationalpark in den kanadischen Rocky Mountains, der Jasper National Park, der von der UNESCO zum Weltnaturerbe ernannt wurde.

8. Tag: Jasper – Dawson Creek (522 km)

Ihre heutige Etappe führt Sie in das nördliche Alberta über den jetzt durchgehend asphaltierten Big Horn Highway 40 über Hinton am Yellowhead Highway nach Grand Cache. Diese landschaftlich einmalige Strecke führt mit Ausnahme von Grand Cache durch absolut unbewohntes Gebiet, also nehmen Sie ordentlich Proviant mit, bevor Sie in Dawson Creek die Meile 0 des Alaska Highways erreichen.

9. Tag: Dawson Creek – Fort Nelson (455 km)

Auf der Strecke nach Fort Nelson kommen Sie an Fort St. John vorbei, von wo aus Sie in endlose Wälder eintauchen und das Farmland und die Prärie hinter sich lassen. In ihrem heutigen Übernachtungsort sollten Sie unbedingt das Fort Nelson Heritage Museum zum Thema Transport besuchen, das direkt am Ortsausgang auf der linken Seite liegt.

10. Tag: Fort Nelson – Watson Lake (526 km)

Heute folgen Sie dem Alaska Highway weiter zum Liard River. Zur Entspannung empfehlen wir ein kurzes Bad in den natürlichen Quellen der Liard River Hot Springs. Einer der schönsten Abschnitte führt entlang des Muncho Lake, nördlich des Summit Lake Pass. Später erreichen Sie Watson Lake, das "Tor zum Yukon". Hier befindet sich vor dem Besucher-Zentrum wohl der berühmteste Schilderwald, der sogenannte "Sign Post Forest". Der Schilderwald wurde von einem U.S. Soldaten gegründet, als er 1942 am Bau des Alaska Highways mitwirkte. Im Laufe der Zeit wurden hier etwa 50.000 Straßen-, Orts- und andere Schilder aus aller Herren Länder aufgestellt und er wächst jedes Jahr weiter.

11. Tag: Watson Lake – Whitehorse (450 km)

In weiten Kurven hügelauf, hügelab durch riesige Wälder und unbewohnte Landschaften geht es heute nach Whitehorse, die Hauptstadt des kanadischen Yukon Territory. Mit nicht einmal 27.000 Einwohnern ist sie die größte Stadt im Yukon. Im Zentrum erhalten Sie im modernen Visitor Center ausführliche Informationen über Veranstaltungen und Sehenswürdigkeiten der Umgebung. Eine Attraktion ist z.B. die „Klondike", der damals größte Schaufelraddampfer auf dem Yukon, liegt nun auf dem Trockenen und erinnert in leuchtendem Weiß an die glanzvollen Tage des Goldrausches.

12. Tag: Whitehorse – Dawson City (532 km)

Über den Klondike Highway durch einsames Land mit riesigen Fichtenwäldern, entlang großer Seen und Flüsse führt die Route. Einige Kilometer hinter Carmacks sind die Five Finger Rapids, eine Felsformation im Yukon River, zu sehen, deren Strömung und Strudel für die Flussdampfer ein fast unüberwindliches Hindernis war. Am Abend erwartet Sie dann Dawson City, die Stadt des legendären Goldrausches am Klondike. Die Atmosphäre der Stadt ist geprägt von alten historischen Gebäuden, staubigen Straßen, Gehwegen aus Holzbohlen sowie Sehenswürdigkeiten der verschiedensten Art. Ein Muss ist in jedem Fall der Besuch der "Diamond Tooth Gertie’s Gambling Hall“, die Nachbildung eines Saloons von 1898. Lassen Sie sich dort von der Goldgräberstimmung inspirieren.

13. Tag: Dawson City – Tok (608 km)

Folgen Sie dem „Top of the World Highway“ in die USA und fahren Sie dann weiter über den berühmten Alaska Highway in den kleinen Ort Tok. An vielen Stellen gibt es noch Relikte des großen Goldrausches von 1897. Einmalige Ausblicke auf die endlose Landschaft dieses riesigen Landes begleiten Sie den ganzen Tag. Heute Nacht bleiben Sie in Tok, dem Knotenpunkt, an dem sich die Yukon- & die Alaska-Route schneiden. Der Ort schmückt sich auch mit dem Titel „Sled Dog Capital of the World“, denn hier finden Sie besonders viele Trainer & Aufzuchtstationen für die Schlittenhunde.

14. Tag: Tok – Fairbanks (327 km)

Weiter geht es Richtung Norden, wo Sie etwa 200 Kilometer vor dem Polarkreis Fairbanks erreichen. Das wirtschaftliche und touristische Zentrum im Norden Alaskas lockt mit vielen Aktivitäten. Neben dem Museum of the North an der Universität, dem Antique Auto Museum, dem Morris Thompson Center sowie dem Pioneer Park, einem Themenpark über die wilden Tage der Pionierzeit bietet Fairbanks zahlreiche sehenswerte Attraktionen. Jedes Jahr im Juli finden hier die World Eskimo-Indian Olympics statt. Diese Veranstaltung bietet eine ausgezeichnete Gelegenheit, traditionellen Tänzen und Ereignissen beizuwohnen.

15. Tag: Fairbanks – Denali Nationalpark (200 km)

Nutzen Sie den Vormittag um Fairbanks noch weiter zu erkunden, z.B. bei einer Fahrt mit dem Schaufelraddampfer. Dann geht es auf dem Parks Highway in Richtung Süden zum Denali Nationalpark. Stoppen Sie unterwegs z.B. in Nenana für eine Pause. Weit über die Grenzen Alaskas hinaus bekannt, ist die Nenana Ice Classic, ein durch und durch Alaska-typischer Wettbewerb. Die Teilnehmer müssen erraten, wann das Eis auf dem Nenana River bricht. Wer dem Zeitpunkt am nächsten kommt, gewinnt den mit rund 300.000 Dollar gefüllten Jackpot. Also mitmachen lohnt sich, vielleicht gewinnen Sie etwas für Ihre Reisekasse.

16. Tag: Denali Nationalpark

Erleben Sie heute den Nationalpark hautnah. Das 24.000 Quadratkilometer große Naturschutzgebiet ist Heimat zahlreicher Tier- und Pflanzenarten, insbesondere der Grizzly-Bären, Karibus, Wölfe und Elche. Die geführte Bustour in den riesigen Park bietet Ihnen die Möglichkeit diese Wildtiere zu beobachten. Außerdem können Sie Mount Denali bestaunen, mit 6.193 Metern der höchste Berg Nordamerikas, der sich majestätisch über dem Denali National Park erhebt.

17. Tag: Denali Nationalpark – Wasilla – Knik River (368 km)

Nun verlassen Sie den Nationalpark und machen sich auf in den Süden. Auf dem Weg nach Palmer kommen Sie an Talkeetna vorbei, wo zahlreiche Rundflüge in Richtung Mount McKinley angeboten werden. Wenn die Wetterlage es zulässt, sind auch Landungen auf dem Gletscher möglich. Auch Wasilla liegt auf dem Weg. Hier ist u. a. das Iditarod Trail Committee Visitor Center ein sehenswertes Museum über eines der härtesten Hundeschlittenrennen dieser Region, das jedes Jahr im Februar stattfindet. Palmer, das landwirtschaftliche Zentrum Alaskas liegt im Matanuska Valley und dank der langen Sonnenstunden in den Sommermonaten nehmen die Kohlköpfe hier gigantische Dimensionen an. Also bewundern Sie das „Supergemüse“ in einer der zahlreichen Gärtnereien der Region, bevor Sie für die Nacht in die Knik River Lodge fahren. Es erwartet Sie eine luxuriöse Hütte, die Sie ganz für sich haben. Alle 15 Hütten liegen sehr idyllisch in der Wildnis, von dichtem Wald umgeben.

18. Tag: Knik River – Seward (280 km)

Leider müssen Sie Ihre gemütliche Berghütte schon wieder verlassen, aber es gibt viel zu entdecken. Kurz vor Girdwood zweigt eine Schotterstraße ab, die zur Crow Creek Mine führt, ein Goldminencamp von 1896. Alyeska, ist das bekannte Skiresort in Alaska. Vom Seven Glaciers Restaurant, welches mit der Seilbahn gut zu erreichen ist, hat man einen herrlichen Rundblick auf die Gletscher, Berge und den Turnagain Arm. Je nach Zeit bietet sich noch ein Abstecher zum Portage Glacier an bevor Sie weiter nach Seward fahren.

19. Tag: Seward

Die malerische Hafenstadt ist als "Tor zum Kenai Fjords National Park" bekannt. Der Park umfasst 2.000 km² Eis, Felsen und zerklüftete Küste am südlichen Ende der Kenai-Halbinsel - und ganz besonders viele Gletscher. Acht dieser Gletscher entlang der Küste erreichen die offene See und kalben gewaltige Eisberge ins Meer. Versäumen sollten Sie in jedem Fall nicht den Besuch des Alaska Sealife Centers in Seward. Dort erfahren Sie sehr viel Interessantes zur Natur sowie zu Meeresbewohnern des Prince William Sounds. Ein Ausflug per Boot in den Kenai Fjords National Park zählt zu einem Highlight jeder Alaska Reise.

20. Tag: Seward – Anchorage (205 km)

Auf dem Seward Highway, einer spektakulären Panoramastraße, geht es nun in Richtung Norden. Stoppen Sie auf dem Weg beim Alaska Wildlife Conservation Center, machen Sie einen Abstecher nach Girdwood, malerisch im Glacier Valley gelegen oder besuchen Sie die historische Crow Creek Gold Mine. Ihr Ziel, die Stadt Anchorage, ist mit über 280.000 Einwohnern die größte Stadt Alaskas und gilt als heimliche Hauptstadt. In keiner anderen Stadt im Norden findet man eine größere Auswahl an Museen, Unterhaltung, Shopping, Kultur, Restaurants, Hotels – aber auch zahlreiche Parks direkt im Stadtgebiet. Das gemütliche Blockhaus-Visitor-Center in der Innenstadt von Anchorage hält ausführliche Informationen über Veranstaltungen und Sehenswürdigkeiten in der Umgebung bereit.

21. Tag: Abreise

Nach diesen ereignisreichen Wochen geht Ihre Reise nun schon zu Ende. Gerne buchen wir Ihnen aber weitere Übernachtungen in Anchorage, damit Sie die Stadt in aller Ruhe erkunden können oder planen einen attraktiven Zwischenstop für Ihren Rückweg.

Diese Reise ist auch in umgekehrter Richtung ab Anchorage buchbar.

Buchungscode: MWSEA2710/MWANC2498

Leistungen

  • 20 Übernachtungen in Hotels der Kategorie Standard inklusive Hotelsteuern
  • 21 Tage Mietwagen der Kategorie 4x4 SUV bis zu 2100 Meilen inklusive Steuern, kostenlose Einwegmiete bei Rückgabe des PKWs bis zum 15.06.20 in Anchorage oder Übernahme des PKWs am 05.09.20 ab Anchorage, Einweggebühr US $550,- 
    zzgl. Steuern zahlbar vor Ort
  • Vollkaskoversicherung ohne Selbstbeteiligung in Alaska
  • Mindestalter des Mieters 21 Jahre
  • 6 - 8-stündiger Ausflug mit dem Bus in den Denali National Park
  • Haftpflichtversicherung 2 Millionen Euro
  • Beratung durch Nordamerika-Profis
  • CANUSA-Infopaket
  • inklusive Sorglos-Planen- und Sorglos-Reisen-Versicherung von Allianz Travel

Unterkünfte und Mietwagen jeder Kategorie können individuell nach Ihren Wünschen zusammengestellt werden. Sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gern!

Erfahrung seit

1983

100 motivierte Mitarbeiter

in 7 Büros

maßgeschneiderte

Traumreisen

Empfehlungen

Unterkünfte

Hotel Andra
Unterkunft
Seattle
Fairmont Olympic
Unterkunft
Seattle
Hotel Max
Unterkunft
Seattle
Hotel Monaco
Unterkunft
Seattle
The Edgewater
Unterkunft
Seattle
Mayflower Park Hotel
Unterkunft
Seattle
Banff Aspen Lodge
Unterkunft
Banff
Brewster's Mountain Lodge
Buffalo Mountain Lodge
Unterkunft
Banff
Royal Canadian Lodge
Unterkunft
Banff
Elk + Avenue Hotel
Unterkunft
Banff
Fairmont Banff Springs Hotel
High Country Inn
Unterkunft
Banff
Moose Hotel & Suites
Unterkunft
Banff
Rimrock Resort Hotel
Unterkunft
Banff
Rundlestone Lodge
Unterkunft
Banff

Ausflüge

Bootsfahrt auf einem Gletschersee
Die unglaubliche Schönheit Alaskas nicht nur an Land, sondern auch auf See erfahren.
Wasserflugzeug am Ufer
Was wäre eine Reise durch Alaska ohne einen Rundflug mit einem typisch alaskischen Wasserflugzeug?
regionen/usa/alaska/allgemein/chilling-bear-awcc.cr1666x1667-607x0
Mit seiner unberührten Wildnis, gehört Alaska zu den weltweit besten Reisezielen für Tierbeobachtungen!
Guided nature walk on the Rodak Nature Trail bei Anchorage, Alaska
Auf einer Sightseeing-Tour können Sie sich entspannt zurücklehnen und die Schönheit Alaskas in vollen Zügen genießen.
Eisbaerenfamilie
Erleben Sie ein Abenteuer auf diesem 11-stündigen Ausflug mit dem Flugzeug ab/bis Fairbanks.
Takhini Hotsprings
Entdecken Sie Yukons Wildtiere und genießen anschließend ein erholsames Bad.
Wanderung im Kluane National Park
Erkunden Sie den Cottonwood Trail auf dieser 4-stündigen Wanderung.
Mit dem Kanu auf dem Yusezyu River
Genießen Sie friedvolle Landschaften auf diesem Ausflug ab Whitehorse.
Arctic Circle
Erleben Sie auf diesem 3-tägigen Ausflug ab Fairbanks tolle Landschaft.
Arctic Circle
Bewundern Sie auf diesem 3-tägigen Ausflug ab Fairbanks tolle Landschaft.
Hundeschlitten Yukon
Hunde- und Motorschlitten
Erleben Sie eine Hundeschlittenfahrt durch den Yukon.
Impression Hundeschlitten-Tour Sky High Mushing Trails
Hunde- und Motorschlitten
Erleben Sie eine Hundeschlittenfahrt durch den Yukon.

Inspirationen

Fahrradtour durch West Seattle
CANUSA Insidertipp
von Kathrin Mantzel
Seattle, Washington-State
Orte/Strände
Mitarbeiterin Jessica
CANUSA Insidertipp
von Jessica Haase
Seattle, Washington-State
Restaurant/Bar/Cafe
Nora Gruner am Grand Canyon
CANUSA Insidertipp
von Nora Karschen
Seattle, Washington-State
Event/Show/Sport
Nora Gruner am Grand Canyon
CANUSA Insidertipp
von Nora Karschen
Seattle, Washington-State
Restaurant/Bar/Cafe
Cindy an einem Aussichtspunkt in Seattle
CANUSA Insidertipp
von Cindy Heider
Seattle, Washington-State
Restaurant/Bar/Cafe
Cindy an einem Aussichtspunkt in Seattle
CANUSA Insidertipp
von Cindy Heider
Seattle, Washington-State
Ausflug
Cindy auf dem Space Needle Aussichtsturm in Seattle
CANUSA Insidertipp
von Cindy Heider
Seattle, Washington-State
Sehenswürdigkeit
Felix vor der Skyline von Seattle
CANUSA Insidertipp
von Felix Schönberger
Seattle, Washington-State
Restaurant/Bar/Cafe

Ähnliche Seiten

Einsame Natur am Cannon Beach
22 Tage/21 Nächte ab/bis San Francisco inklusive Mietwagen und Hotels.
Lake Crescent im olympic National Park in Washington
21 Tage/20 Nächte ab/bis Seattle inklusive Mietwagen und Hotels.
Space Needle von Oben
19 Tage/18 Nächte ab Seattle bis Denver inklusive Mietwagen und Hotels.
Blick auf den Maligne Lake
14 Tage/13 Nächte ab Seattle bis Anchorage inklusive Mietwagen und Hotels.
Die berühmte Bixby Creek Bridge
22 Tage/21 Nächte ab Seattle bis Los Angeles inklusive Mietwagen und Hotels.
Kathleen Lake in Yukon, Kanada
22 Tage/21 Nächte ab/bis Anchorage inklusive Mietwagen und Hotels.
Impression Tagish Wilderness Lodge
15 Tage/14 Nächte ab/bis Whitehorse inklusive Mietwagen und Hotels.
Chugach National Forest, Alaska
15 Tage/14 Nächte ab/bis Anchorage oder Fairbanks inkl. Mietwagen und Hotels.
Indian Summer am Dempster
22 Tage/21 Nächte ab/bis Anchorage, Fairbanks oder Whitehorse inklusive Mietwagen und Hotels.
Landschaft am See
22 Tage/21 Nächte ab/bis Anchorage, Fairbanks oder Whitehorse inklusive Mietwagen und Hotels.
Schild Arctic Circle
22 Tage/21 Nächte ab/bis Anchorage inkl. Mietwagen und Hotels.
Unterwegs auf dem Tayler Highway
22 Tage/21 Nächte ab/bis Fairbanks inkl. Mietwagen und Hotels.
In drei einfachen Schritten zu Ihrer Traumreise!
In drei einfachen Schritten zu Ihrer Traumreise!
Meine KollegInnen und ich gestalten Ihre individuelle Traumreise.
Andreas Neumann
Jetzt Angebot anfragen
Grafische Darstellung des 1. Schritts im Angebotsprozess bei CANUSA
1
Sie teilen uns mit, wie Sie sich Ihre persönliche Traumreise nach Nordamerika oder Europa vorstellen.
Grafische Darstellung des 2. Schritts im Angebotsprozess bei CANUSA
2
Wir stellen Ihre Reise ganz nach Ihren Wünschen zusammen und schicken Ihnen ein unverbindliches Angebot.
Grafische Darstellung des 3. Schritts im Angebotsprozess bei CANUSA
3
Gemeinsam mit Ihrem Kundenberater klären Sie die letzten Details. Dann kann das Abenteuer beginnen!