Die Skyline von Detroit in der Dämmerung

Detroit

Kulturelle Höhepunkte sowie musikalisches und industrielles Erbe in der Motor City 

Detroit liegt im Mittleren Westen der USA und ist die größte Stadt im Staat Michigan. Sie liegt direkt an der kanadischen Grenze, am Detroit River zwischen dem Lake St. Clair und dem Lake Erie. Die Stadt wurde 1701 von französischen Siedlern als Ort des Pelzhandels gegründet und hat sich im Laufe der Zeit zur viertgrößten Stadt der Vereinigten Staaten und zum wichtigen Handelszentrum entwickelt – besonders für die Autoindustrie.

Die lebendige Metropole zählt rund 700.000 Einwohner und ist mittlerweile nicht mehr nur bei Amerikanern ein absoluter Geheimtipp. Neben dem kulturellen und ganz besonders dem musikalisch reichen Erbe der Stadt, punktet Detroit heute mit einer großen Vielfalt an innovativen Geschäften, Restaurants und Bars, und lockt zahlreiche Besucher aus aller Welt an.

Blick auf die Skyline von Detroit

72h in Detroit

Das perfekte Programm für Ihren KurzUrlaub in Detroit

Trendsetter, Kulturhauptstadt, Musikmetropole – das sind Schlagworte, mit denen man die großartige Stadt Detroit am besten beschreiben kann. In der Stadt vereinen sich zahlreiche Museen, spannende Veranstaltungen und eine vielfältige internationale Küche zu einer gelungenen Mischung, die ihre Besucher herzlich willkommen heißt und ihnen viel zu bieten hat. Wenn Sie auf einen spannenden Städtetrip gehen möchten, sind Sie hier genau am richtigen Ort!

1. Tag in Detroit

12:00 Uhr: Die beste Möglichkeit, sich einen Überblick über die schöne Stadt Detroit zu verschaffen, ist eine Radtour.  Einfach aufsteigen und im eigenen Tempo entspannt die Highlights Detroits ansteuern. Dafür bieten sich Strecken unterschiedlichster Länge an – je nach Zeit, Lust und Laune ist die passende dabei. Die Verleihstationen bieten meist einen Stadtplan oder geben Tipps für interessante Routen.

19:00 Uhr: Nach dem Radeln hat man sich etwas Erfrischendes verdient: Das „Bobcat Bonnie’s“ ist die perfekte Location, um den ersten Tag gemütlich ausklingen zu lassen. Das Lokal bietet hochwertige, frische amerikanische Gastropub-Küche und leckere hausgemachte Cocktails zu fairen Preisen. Hier soll es die beste Bloody Mary von ganz Michigan geben!

Mit dem Fahrrad die Stadt Detroit in Michigan erkunden
Renaissance Center

21:00 Uhr: Auf dem Rückweg ins Hotel sollte man unbedingt noch einen Abstecher zum Renaissance Center machen. Das riesige Gebäude beherbergt unter anderem die Zentrale von General Motors, vielfältige Restaurants, spannende Autoausstellungen und einiges mehr. Das Observation Deck des mit 221 Metern höchsten Gebäudes von Detroit bietet eine spektakuläre Aussicht auf den Detroit River und die in der Dunkelheit glitzernden Highlights der Stadt.

2. Tag in Detroit

8:00 Uhr: Der Tag beginnt mit einem leckeren Frühstück im „The Hudson Café“. Mitten im Herz der Innenstadt von Detroit gelegen, bietet das Café eine vielseitige und moderne Variante des klassischen Brunchs. Die sorgfältig zubereiteten Gerichte reichen von süß bis herzhaft – oder man genießt einfach von beidem etwas! Bei der großen Auswahl ist für jeden Geschmack etwas dabei.

10:00 Uhr: Gut gestärkt kann nun die Erkundung Detroits beginnen. Ganz in der Nähe des Cafés befindet sich der Eastern Market. Das historische Geschäftsviertel beherbergt einen originellen Markt, der an Wochenenden von frischen Produkten über Blumen bis zur lokalen Kunst alles bietet, was das Besucherherz begehrt.

Eastern Market in Detroit
Motown Museum

Nun steht eines der beliebtesten Ziele im Südosten von Michigan auf Ihrem Programm: das Motown Museum. Was für ein Erlebnis, im berühmten Studio A zu sein, wo legendäre Musiker unvergessliche Stücke aufgenommen haben! Das Museum beherbergt zahlreiche Motown-Artefakte, Fotografien und andere Erinnerungsstücke.

11:00 Uhr: Wie wäre es mit einem kurzen Spaziergang vom Museum zum wenige Minuten entfernten  „Submerge Record Distribution“, dem besten Plattenladen der Welt! Der urige Rave-Bunker verkörpert das technologische Erbe der Motor City. 

Sammler aus aller Welt reisen an, um hier Stücke ebenso von Detroits großen als auch von unbekannten Musikern zu finden.

13:00 Uhr: Mittagessen bei  „Slows BBQ“: Das trendige Grillrestaurant überzeugt mit einer gelungenen Mischung aus liebevoll gestaltetem Interieur, Grillspezialitäten mit einem Hauch Gourmetküche und der Liebe zum leckeren Craft Beer. Hier lässt sich in lockerer Atmosphäre herrlich schlemmen.

15:00 Uhr: Mehr über die Geschichte der Metropole Detroit und ihre Szeneviertel erfährt man auf einer geführten Stadtrundfahrt. Einige Anbieter legen auch einen Halt im Aretha Franklin Park ein.

Innenansicht des Slows Bar BQ in Detroit, Michigan
An der Detroit International Riverfront

Das dortige Amphitheater zählt zu den besten Veranstaltungsorten weltweit. Ein einzigartiger Ort mitten in Detroit, direkt am Wasser gelegen und besonders im Sommer der Mittelpunkt für Livemusik.

19:00 Uhr: Ein Abendessen bei  „Wright & Company“ ist ein stilvolles Erlebnis. Besonders interessant sind die vom preisgekrönten Küchenchef kreierten saisonalen Menüs, die nach dem Konzept „Shared Plate Dining“ angeboten werden. Man teilt die servierten Teller miteinander. Dazu gibt es köstliche Cocktails, Spitzenweine und ausgefallene Biere aus aller Welt.

21:00 Uhr: Ein tolles Erlebnis ist eine Kajakfahrt auf dem Detroit River. Vom Wasser aus hat man einen malerischen Blick auf den spektakulären Sonnenuntergang, der die glitzernde Metropole in ein tiefes Orange taucht. Nach den vielen wundervollen Eindrücken lässt man den Tag am besten in Greektown ausklingen. Dieses Viertel ist berühmt für sein lebendiges Nachtleben. Hier reihen sich unzählige Bars, Clubs und Restaurants aneinander und sorgen für eine ausgelassene Atmosphäre.

Mit dem Kayak die Insel Belle Isle im Detroit River erkunden
3. Tag in Detroit
Greenfield Village im The Henry Ford

9:00 Uhr: Ein richtig leckeres und gesundes Frühstück bekommt man im  „Folk Detroit“ im historischen Corktown District. Die hausgemachten Speisen der Saison und die frisch zubereiteten Getränke sind ein guter Tipp für einen gelungenen Start in den Morgen. Hier bekommt man ein rustikales Frühstück oder einen Brunch aus frischen, gesunden Zutaten. Dazu werden Espresso- und Tee-Spezialitäten serviert. Genau das Richtige, um sich für den Tag zu stärken.

11:00 Uhr: Tauchen Sie ein in die amerikanische Geschichte: Im Henry Ford Museum of American Innovation und dem angrenzenden Freilichtmuseum Greenfield Village erfährt man mehr über die klugen Köpfe früherer Zeiten, die unser modernes Leben erst ermöglicht haben. 

Ob Henry Ford, die Brüder Wright, Thomas A. Edison oder Rosa Louise Parks – sie alle haben etwas für uns bewegt. Aber auch zeitgenössische Erfindungen werden in wechselnden Ausstellungen präsentiert. Nach den zahlreichen Eindrücken kann man sich in der Burger-Bar  „Ford’s Garage“ mit einem guten Mittagessen stärken.

15:00 Uhr: Auf der Fox Theatre Tour reisen Sie zurück in das Jahr 1929, in die goldene Ära des Filmpalastes. Der 45-minütige Rundgang führt hinter die Kulissen, enthüllt das extravagante architektonische Design sowie die Geschichte des berühmten Theaters, in dem seit mehr als 75 Jahren die größten Stars der Welt spielen. 

Die Limousine Kennedys
Unterwegs auf dem Traverse City Ale Trail

Wenige Gehminuten vom Theater entfernt befindet sich das berühmte Plattengeschäft  „Third Man Records“: Hier kann man nicht nur Platten kaufen, sondern auch im Presswerk für Vinylplatten bei der Herstellung zuschauen und auf der Performance-Bühne Livemusik erleben.

19:00 Uhr: Für das Abendessen sind zwei Lokale besonders zu empfehlen: Die  „Detroit Beer Co.“ befindet sich im Hartz Building am Broadway in der Innenstadt von Detroit. Hier erlebt man die modernste Brauereitechnik in einem historischen Gebäude. Die Speisekarte bietet eine große Auswahl an amerikanischen Gerichten, die alle mit den frischesten Zutaten zubereitet werden. Ein ganz besonderes kulinarisches Erlebnis.

Sehr zu empfehlen ist auch das  „Lumen Detroit“, ein modernes „New American“-Restaurant, das mit einer umfangreichen Bierkarte und herzhaften Gerichten lockt. Das Highlight sind die beheizbaren Iglus im Außenbereich: Kleine durchsichtige Zelte, die wie Iglus aussehen und in denen man unter sich bleibt. Ein ungewöhnliches und sehr modernes Konzept. Das  „Fox Theatre“ ist der richtige Ort, um den Tag bei einem Konzert klangvoll enden zu lassen. Das wechselnde Programm ist vielfältig, ein Blick auf das Programm lohnt sich!

Fox Theatre in Detroit
4. Tag in Detroit
Great Lakes Staaten: Michigan

9:00 Uhr: Mit einem Frühstück im „Dime Store“ startet der Tag besonders gut. Das Restaurant bietet kreative und ausgefallene Frühstück- sowie Brunchvariationen an und wurde vom Hour Magazine bereits vier Jahre in Folge zur besten Frühstücksbar in Detroit gekürt.

10:00 Uhr: Auf einer Führung über das Automobilwerk Piquette Plant erfährt man Interessantes über die Geschichte des Fahrzeugbaus. Die Ford Piquette Avenue Plant ist eine historische Fabrik von Ford und Geburtsort des berühmten Ford Model T. Das Museum gilt als eines der bedeutendsten Automobildenkmäler und zieht Besucher und Automobilfans aus aller Welt an.

11:00 Uhr: Besonders gut lernt man Detroit beim Bummeln durch die bedeutendsten Stadtviertel kennen und beginnt dafür am besten am The Belt, einer kleinen Gasse im Herzen der Innenstadt. Dort findet man viele spannende Wandgemälde und Installationen von Künstlern aus nah und fern. Auf dem weiteren Weg sollte man an der Parker’s Alley vorbeischlendern. So klein die Gasse auch ist, hat sie doch eine historisch sehr große Bedeutung: Sie ehrt Thomas Parker, Anfang des 19. Jahrhunderts einer der ersten afroamerikanischen Grundbesitzer dieser Stadt. 

12:00 Uhr: Auch das historische Viertel West Canfield und die Canfield Street sind unbedingt einen Besuch wert.

Künstlerische Wandmalerei in Detroit
Downtown Detroit

Hier reihen sich wunderschöne Häuser im viktorianischen Stil mit romantischen Schnitzereien und kunstvollen Details aneinander. Zu guter Letzt darf das berühmte Heidelberg Project keinesfalls beim Bummel durch Detroit fehlen. Die fantastische öffentliche Kunstausstellung wurde vom Künstler Wade Guyton ins Leben gerufen. Mit der Hilfe von kleinen und großen Anwohnern verwandelte er Häuser, Straßen und auch Autos in Kunstinstallationen und hielt so den Verfall des Stadtteils auf. Kleine Kunstwerke verteilen sich auf den Häusern und den Rasenflächen des Viertels und machen den Alltag bunt.

13:00 Uhr: Wie wäre es im Anschluss an eine ausgedehnte Sightseeingtour mit einem Lunch bei Hop Cat? 

Außergewöhnliche Sorten von Bier stehen auf der Karte in diesem urigen Lokal. Man sollte unbedingt auf die Empfehlungen des Personals hören – es lohnt sich!

15:00 Uhr: Wer sich für Kunst interessiert, der sollte keinesfalls einen Besuch im Detroit Institute of Arts auslassen. Es gehört zu den bedeutendsten Kunstmuseen der Vereinigten Staaten – die riesige Sammlung umfasst mehr als 65.000 Exponate. Das Spektrum ist äußerst umfangreich: Von altägyptischer bis hin zur zeitgenössischen Kunst sind viele der wichtigsten Künstler vertreten. Hier gibt es Werke von Degas und Cézanne oder das berühmte Wandgemälde von Diego Riveras zu bewundern. Das wunderschöne Beaux-Arts-Gebäude beheimatet mehr als 100 Galerien, da lässt sich nur schwer entscheiden, welche man sich zuerst anschauen möchte.

Der Blick auf ein Wandgemälde des Detroit Institute of Arts in Detroit, Michigan

Reiseideen

Jede Reise kann nach Ihren Wünschen angepasst werden! Unsere Reiseberater erstellen Ihnen gerne ein individuelles Angebot.

Isle Royale National Park
Autoreisen
Best of Michigan 2020

11 Tage/10 Nächte Mietwagenrundreise inklusive 1. Tankfüllung

-

pro Person
ab Euro
639,-
Lake Shore Drive von Chicago
Autoreisen
Illinois & Michigan entdecken

14 Tage Hotel und Mietwagen inklusive 1. Tankfüllung

Autoreise Great Lakes

pro Person
ab Euro
669,-