Der Cleveland Schriftzug im North Coast Harbor, Cleveland

Cleveland

Eine gastfreundliche, kulturbegeisterte und sportlich geprägte Metropole 

Die ehemalige Industriestadt Cleveland hat in den letzten Jahren einen großen Wandel vollzogen. Wer heute die lebendige Metropole am Ufer des Lake Erie besucht, den erwarten herzliche Gastfreundschaft, kulturelle Vielfalt und Freizeitaktivitäten im Grünen. Die große Anzahl an Parks bietet zahlreiche Wander- und Radwege sowie Wassersportmöglichkeiten am schönen Seeufer. 

Cleveland präsentiert sich als eine junge Stadt voller Tatendrang. Sie ist Heimat vieler hervorragender Museen, Sehenswürdigkeiten und Sportklubs. Rund ums Jahr ist für vielseitiges Entertainment gesorgt. Und wer sich nach einem erlebnisreichen Tag erholen möchte, der kehrt in einer der zahlreichen Bars ein, um ein regionales Bier zu genießen. Am Abend lockt zudem die musikalische Stadt mit einer großen Auswahl an klassischen und zeitgenössischen Konzerten. 

Flats East Bank in Cleveland

72h in Cleveland

Das perfekte Programm für Ihren KurzUrlaub in Cleveland

Cleveland gilt noch als ein echter Geheimtipp im Nordosten Ohios. Es ist eine vielseitige, offene Stadt mit einer lebendigen Kunst- und Kulturszene. Hier erlebt man spannende Museen und kulturelle Einrichtungen, die berühmte Rock and Roll Hall of Fame und das Cleveland Orchestra. Auch das Nachtleben kommt nicht zu kurz. Unzählige Bars oder Klubs laden zum Ausgehen und Feiern ein. Cleveland ist eine große und zugleich sehr grüne Metropole – es erwartet Sie eine abwechslungsreiche Städtereise voller Highlights.

1. Tag in Cleveland

9:00 Uhr: Den ersten Morgen in Cleveland begrüßt man am besten mit einem leckeren Frühstück im Le Petit Triangle Cafe. Dieses französisch inspirierte Café liegt im Stadtteil Ohio City – nur 10 Minuten von Downtown entfernt – und ist genau der richtige Ort, um mit einem frischen Croissant und einem schaumigen Cappuccino in den Tag zu starten.

10:00 Uhr: Wer das erste Mal in Cleveland ist, für den lohnt es sich, mit einem Rundgang durch die Innenstadt zu beginnen. Im Cleveland Visitors Center sind sogenannte „Walk CLE“-Karten erhältlich, die die besten Routen aufzeigen. Ideal, um auf einem Spaziergang mehr über die Architektur, die Geschichte und die Gegenwart der Stadt zu erfahren. Alternativ kann man mit Lolly the Trolley eine Stadtrundfahrt unternehmen, um die verschiedenen Orte kennenzulernen.

Der Public Square in Cleveland
Ein Bus des Tourenveranstalter Lolly the Trolley, Cleveland

13:00 Uhr: Nach dem Mittagessen empfiehlt sich ein Besuch des Universitätsviertels Circle, wo sich das Cleveland History Center und das Cleveland Museum of Natural History befinden. Hier kann man die Crawford Auto-Aviation Collection besichtigen und auf dem historischen Euclid Beach Carousel fahren. Im Natural History Museum erfährt man viel Spannendes über Wissenschaften wie die Paläontologie, Archäologie und Astronomie.

15:00 Uhr: Für Geschichtsinteressierte findet von Mitte Juni bis Mitte Oktober an Sonntagnachmittagen eine geführte Trolley-Tour über den Lakeview Cemetery statt. 

Das landschaftlich wunderschön angelegte Denkmal ehrt wichtige Persönlichkeiten der Stadt aus Geschichte, Politik und Industrie. Unter anderem ruhen auf diesem berühmten Friedhof Präsident James A. Garfield, der Milliardär John D. Rockefeller und der Moderator Alan Freed.

19:00 Uhr: Für einen würdigen kulinarischen Abschluss des lehrreichen Tages ist das preisgekrönte Crop Bar & Bistro im historischen Stadtteil Ohio City sehr empfehlenswert. Das Lokal serviert regionale, moderne amerikanische Küche und wurde kürzlich sogar zu einem der besten Restaurants der Stadt gekürt. Wer eher Appetit auf italienische Köstlichkeiten hat, der ist im DANTE Restaurant sehr gut aufgehoben. Der Marble Room hingegen begeistert mit leckeren Steaks und Sushi-Variationen sowie einer einzigartigen Einrichtung.

Blick durch die East 4th Street in Cleveland
2. Tag in Cleveland

10:00 Uhr: In den Sommermonaten bietet der Edgewater Beach Park an der fast drei Kilometer langen Küste willkommene Abkühlung im See. Am Strand kann man wunderbar entspannen oder Equipment zum Stand-up-Paddeln ausleihen. Wer sich einen noch aktiveren Morgen wünscht, für den ist der Towpath Trail im Cuyahoga Valley National Park der ideale Ort, um zu jeder Jahreszeit auf einer langen Wanderung oder bei einer ausgedehnten Radtour die Umgebung zu erkunden.

12:00 Uhr: Ist man mit seiner Familie unterwegs, so sollte unbedingt Zeit für den Besuch des berühmten Cleveland Metroparks Zoo, des Great Lakes Science Center oder des Children’s Museum of Cleveland eingeplant werden. Ein großartiger Spaß – nicht nur für die jüngeren Familienmitglieder.

Stand Up Paddling auf dem Lake Erie, Cleveland
Die Gitarren-Ausstellung in der Rock & Roll Hall of Fame, Cleveland

15:00 Uhr: Am Nachmittag kann man in der einzigartigen Rock & Roll Hall of Fame in die Welt des Rock ’n’ Roll eintauchen. Bach und Brahms oder Mozart und Chopin sucht man vergeblich. Hier sind Elvis, Ozzy, Bono und Bruce zu Hause. Ein Nachmittag im Mekka der Rockmusik vermittelt anschaulich, wie sehr die Rockmusik die Geschichte unserer Welt verändert hat und bis heute noch im positiven Sinne beeinflusst.

19:00 Uhr: Ein Konzert des berühmten Cleveland Orchestra oder eine Musikshow in einem der vielen Klubs von Downtown Cleveland sollte zum Abschluss des musikalischen Tages nicht fehlen. Ob im House of Blues, Wilbert’s, Music Box oder Stella’s Music Club: Hier lässt es sich bei Livemusik ausgelassen feiern. In den Sommermonaten ist auch eine Dinner-Kreuzfahrt über den Lake Erie ein tolles Erlebnis. An Bord der Nautica Queen kann man die großartige Skyline, einen spektakulären Sonnenuntergang und ein abwechslungsreiches Buffet genießen.

3. Tag in Cleveland

10:00 Uhr: Im West Side Market Cafe im Stadtteil Ohio City werden köstliche Frühstücksvariationen aus regionalen Zutaten der umliegenden Marktstände angeboten. Gut gestärkt kann im Anschluss der Bummel über den fast 110 Jahre alten West Side Market beginnen. Wer noch nicht ganz satt ist, kann bei über 100 Anbietern diverse Köstlichkeiten wie Pierogi und Falafel probieren.

12:00 Uhr: Ein Spaziergang durch die Stadtviertel Ohio City und Detroit Shoreway führt vorbei an kleinen Läden voller kreativer Kunsthandwerke. Handgemachte Kerzen bei Cleveland Candle Company, Originalgrafiken aus der Something Different Gallery und dem Glass-Bubble-Projekt, tolle Lederwaren bei Fount, handgefertigter Schmuck bei Océanne oder einzigartige Schallplatten bei Hausfrau Record – hier findet man einfach schöne Andenken.

Blick über den West Si
Das Baseballstadium Progressive Field, Cleveland

15:00 Uhr: Wer in Shoppinglaune ist, der wird in einem der Vororte Clevelands fündig. Im Crocker Park, nur 27 Kilometer westlich der Innenstadt, kann die heimische Garderobe mit neuesten Modetrends bekannter Marken gefüllt werden. Mehr als 100 Geschäfte und 35 Restaurants laden zum Stöbern und Schlemmen ein. Gleiches gilt für die Beachwood Place Mall, das Legacy Village Lifestyle Center und das Pinecrest Lifestyle Center, die sich alle vom Stadtzentrum aus im Umkreis von bis zu 30 Kilometern befinden.

20:00 Uhr: Cleveland ist sportbegeistert und unter anderem Heimat von drei professionellen Sportmannschaften. Im Herbst und Winter haben American Football, Basketball und Hockey ihre Saison, während im Frühling und Sommer Baseball, Amerikas beliebtester Sport, seinen Auftritt feiert. Egal welche Sportart, es ist immer wieder ein Erlebnis, dieses sportliche Spektakel live zu erleben.

Inspiration

Einer der Cleveland Schriftzüge im Voinovich Park in Clevelend
Vier Tage, drei Ziele
CANUSA unterwegs

Schafft man es, in nur vier Tagen Pittsburgh, Cleveland und die Niagarafälle zu erkunden? Ja! Unsere Kollegin hat es vorgemacht.

Das Fazit ihres Kurztrips: Eine sehr interessante Urlaubsregion, die es zu erkunden lohnt!

CANUSA Mitarbeiterin Katja Hoebel
Insidertipp
Rock and Roll Hall of Fame in Cleveland

von Katja Hoebel

Musikfans: Aufgepasst in Cleveland

Cleveland, Ohio

Ausflug

Bilder & Videos