Der Blick auf den Port of Seattle in Washington

Unsere Tipps für Seattles sehenswerteste Stadtteile

Angesagte Kneipen- und Restaurantmeilen, kulturelle Höhenflüge und wunderschöne „smaragdgrüne“ Parkanlagen

1. Ballard

Hübsch am Wasser gelegen und mit einem der schönsten Parks Seattles ausgestattet ist Ballard nicht nur ein beliebtes Wohnviertel, sondern auch besonders reizvoll für alle trendbewussten Besucher der Smaragdstadt. Mit seinem langen Sandstrand und atemberaubendem Ausblick auf die Olympic Mountains verzaubert der Golden Gardens Park nicht nur Sonnenbadende und Müßiggänger. Wer zum Genießen oder Shoppen hierherkommt, der findet in der Market Street und Ballard Avenue alles, was das Herz begehrt: Neben zahlreichen Einkaufsmöglichkeiten lebt Ballards Straßenbild von alten Lagerhäusern und historischen Gebäuden, in denen heutzutage eine angesagte Restaurant- und Barszene weiterlebt. Freunde des Biertastings kommen im Ballard Brewery District voll auf ihre Kosten, denn mit über einem Dutzend Brauereien hat Ballard mehr Auswahl zu bieten als jedes andere Viertel in Seattle. Hauptattraktion des Stadtteils sind die Hiram M. Chittendam Locks, im Volksmund „Ballard Locks“ genannt, die zum Beobachten der kleinen und großen Schiffe einladen. Ebenfalls sehenswert: Damit auch Lachse unbeschadet die Höhendifferenz überwinden können, wurde für sie eine spezielle Lachstreppe eingerichtet. 

Wassersport vor dem Golden Gardens Park in Ballard

2. Fremont

Schrullige Vintage-Läden, eigenwillige Paraden und originelle Sehenswürdigkeiten – der unkonventionelle Stadtteil Fremont ist für seine skurril-ausgefallene Atmosphäre bekannt und beliebter Ziel- und Wirkungsort von Kreativen, Freigeistern und Künstlern. Wer ganz in die augenzwinkernde Realität des Viertels abtauchen möchte, sollte der alljährlichen Solstice Parade im Juni beiwohnen, in der sich unter anderem Hunderte nackte Radfahrer mit schmuckvoller Körperbemalung durch die Straßen bewegen. Für angezogene Outdoor-Liebhaber bietet der Gas Works Park mit 19 Hektar Rasenfläche weitläufige Spazierwege und einen tollen Blick auf den leuchtend blauen Lake Union und die eindrucksvolle Skyline der Stadt. Jogger, Flaneure, Skater und Radfahrer genießen außerdem den kilometerlangen Burke Gilman Trail direkt am Kanal entlang. Auf keinen Fall Fremonts bekannteste Freiluftskulptur verpassen! Der über 5 Meter große Fremont Troll versteckt sich unter der Aurora Bridge. 

Die skurrile Freiluftskulptur Fremont Troll

3. Queen Anne/Lower Queen Anne

Am Fuß des steilen Queen Anne Hills schlägt das kulturelle Herz der Stadt: Das Lower Queen Anne-Viertel begeistert mit Independent-Kinos, einer reichen Museumsszene, extravaganten Theatervorstellungen und dem berühmten Bumbershoot Musik- und Kunstfestival. Hier befindet sich auch eine der wichtigsten Veranstaltungsstätten der Stadt, das Seattle Center. Kunst- und Kulturinteressierte finden auf dem riesigen Campus unter anderem den experimentellen Radiosender KEXP, das Museum of Pop Culture (MoPOP) und die betörend schöne Ausstellung Chihuly Garden and Glass. Größte Attraktion dort und ein berühmtes Wahrzeichen der Stadt ist die Space Needle, ein über 180 Meter hoher Turm mit Aussichtsplattform. Ebenfalls einen grandiosen Ausblick bietet der kleine Kerry Park am Südhang des Hügels, wo sich das gesamte Panorama der Stadt mit ihrer typischen Skyline, der glitzernden Elliott Bay und an klaren Tagen dem schneebedeckten Mount Rainier am Horizont offenbart. Umweltfans freuen sich über eine geführte Tour in der Climate Pledge Arena – der nach eigenen Aussagen „fortschrittlichsten und nachhaltigsten Mehrzweckhalle der Welt“. 

Die Chihuly Garden and Glass Ausstellung in Seattle

4. Downtown

In Seattles Hauptgeschäftsviertel herrscht arbeitsames Getümmel. Viele der himmelhoch aufragenden Wolkenkratzer beherbergen Büros und Einzelhandelsgeschäfte. Hier kann nach Herzenslust gebummelt und gestöbert werden. Aber nicht nur die vielfältigen Einkaufsmöglichkeiten sind berauschend – auch Downtowns aufregendes Nachtleben ruft! Wer seinen Fokus lieber auf die Tagseite des Viertels legt, der sollte sich auf keinen Fall Seattles berühmtesten und ältesten Bauernmarkt entgehen lassen. Der in Ufernähe gelegene Pike Place Market bietet ein buntes Sammelsurium an Ständen mit frischem Obst, Gemüse und Fisch sowie Antiquitäten, Kunsthandwerk und ellenlange Schlemmmeilen, aber auch lokale Skurrilitäten wie die lebensgroße Bronzestatue von Rachel the Piggy Bank oder eine Wand voller Kaugummis. Nach einer ausgiebigen Shoppingtour ist der nahe Westlake Park die ideale Erholungsoase, um sich neben den künstlichen Wasserfällen eine kleine Pause zu gönnen und das urbane Treiben zu beobachten. Seattles zentraler Platz erfreut seine kleinen und großen Besucher ganzjährig mit einem abwechslungsreichen Veranstaltungsprogramm unter freiem Himmel.

Impressionen des Pike Place Market in Seattle

5. Pioneer Square

Seattles frühere Innenstadt ist das historische und wohl romantischste Viertel der Stadt und lässt sich am besten zu Fuß oder in einer Pferdekutsche bestaunen. Neben alten, mit Efeu bewachsenen Backsteingebäuden in viktorianischem und romanischem Stil sorgen wunderschöne Parks, spannende Touren zu den unterirdischen Überresten der historischen Altstadt und eine anspruchsvolle Kultur- und Kulinarikszene für einen kurzweiligen und einzigartigen Aufenthalt. Wer noch nicht genug hat vom Zauber vergangener Zeiten, der sollte auf jeden Fall den 1914 erbauten und damit ersten Wolkenkratzer der Stadt besuchen: der ikonische Smith Tower mit seinen herrlich altmodischen Otis-Fahrstühlen und einem traumhaften Panorama-Ausblick. Zurück in der Moderne locken das sehenswerte Baseballstadion T-Mobile Park, in dem die Seattle Mariners angefeuert werden können, und das Lumen Field als Heimstadion der Seattle Seahawks, Sounders FC und OL Reign mit unvergesslichen Spielerlebnissen und geführten Touren hinter den Kulissen. 

Idyllle im Viertel Pioneer Square

6. Capitol Hill

Seattles coolstes Viertel? Vielleicht! Mit seinen zahlreichen Lokalen, angesagten Bars und LGBTQ+ Community-Clubs, aber auch unabhängigen Geschäften wie dem weltbekannten Elliot-Bay-Book-Company-Buchladen präsentiert sich dieser Stadtteil weltoffen, lebendig und politisch. Wer sich ganz in Seattles facettenreichen Party- und Geschmackswelten verlieren möchte, der kommt hier rund um die Uhr auf seine Kosten! Im Sommer füllen sich die Straßen alljährlich mit den feierlustigen Besuchern des Pride Festivals und der Capitol Hill Block Party-Veranstaltung. Auch zwei von Seattles beliebtesten Parks lassen sich in Capitol Hill finden: Im kleinen Cal Anderson Park kann die Statue eines der legendärsten Söhne der Stadt – Gitarrist und Sänger Jimi Hendrix – bewundert werden, wohingegen der sehr viel größere Volunteer Park das Asian Art Museum und die berühmte Black-Sun-Skulptur beherbergt. 

Straße im Szene-Viertel Capitol Hill

7. Waterfront

Glitzerndes Wasser, maritimes Flair und belebte Piers mit kleinen Souvenirgeschäften und Köstlichkeiten aus frischen Meeresfrüchten – die Elliott Bay, Seattles großer Hafen, wimmelt nur so von Angeboten, die zu einem ausgiebigen Bummel und Lunch einladen. Schnelle Überfahrten, beispielsweise mit dem Wassertaxi nach West Seattle, und der hübsche Elliott Bay Trail direkt am Ufer entlang mit Highlights auf der Strecke wie dem Olympic Sculpture Garden, der mit farbenfroher Freiluftkunst begeistert, versprechen darüber hinaus abwechslungsreiche Streifzüge voller Möglichkeiten. Eine besondere Attraktion ist das große Riesenrad direkt an einer der Landungsbrücken, in dessen Gondeln die Fahrgäste einen ersten fantastischen Eindruck von ganz Seattle, seinen beeindruckendsten Gebäuden und der malerischen Puget-Sound-Bucht mit Bergpanorama erhaschen können. Wie wäre es danach mit einer entspannten Hafenrundfahrt auf einem der vielen Sightseeingboote oder mit einem Ausflug auf die nahe Insel Bainbridge, der die urbane Geschäftigkeit gegen unberührte Küstenlandschaft eintauscht? Ebenso bequem mit einer der Washington Ferries erreichbar lockt die Stadt Bremerton auf der Kitsap-Halbinsel.

Seattles Waterfront an der Elliott Bay

Lust auf einen ausgiebigen Stadtbummel durch Seattle?

Unverbindliches Angebot anfragen
Unverbindliches Angebot anfragen

Reiseideen

Pause im Salt Point State Park
Wohnmobil 2024
Miete zum Sonderpreis! 2 Wochen von San Francisco nach Seattle
Cape Disappointment State Park
Wohnmobil 2024
2 Wochen Wohnmobil ab/bis Seattle im Herbst, Austattung und alle Meilen
Pause im Salt Point State Park
Wohnmobil 2024
2 Wochen Wohnmobil ab/bis Seattle im September 2024 inkl. 1.500 Meilen
Boote im Sitka Sound
Flug-Safari
6 Tage/5 Nächte ab Seattle bis Juneau über Ketchikan und Sitka inklusive Hotels.
Hafen von Ketchikan
Flug-Safari
5 Tage/4 Nächte ab Seattle bis Anchorage über Wrangell und Juneau inkl. Hotels.
Die Norwegian Bliss von NCL bei der Abfahrt vom Bell Street Pier Cruise Terminal in Seattle
Kreuzfahrten
Erleben Sie die Norwegian Bliss auf einer unvergesslichen Kreuzfahrt ab/bis Seattle
Hauser am Hammer Slough
Flug-Safari
7 Tage/6 Nächte ab Seattle bis Anchorage über Wrangell inklusive Hotels.
Weisskopfseeadler in Sitka
Flug-Safari
6 Tage/5 Nächte ab Seattle bis Juneau über Sitka, Wrangell & Petersburg inklusive Hotels.

Inspirationen

In drei einfachen Schritten zu Ihrer Traumreise!
In drei einfachen Schritten zu Ihrer Traumreise!
Rebecca Kortmann
Wir gestalten Ihre individuelle Traumreise!
Rebecca Kortmann
Jetzt Angebot anfragen
Jetzt Angebot anfragen
Grafische Darstellung des 1. Schritts im Angebotsprozess bei CANUSA
1
Sie teilen uns mit, wie Sie sich Ihre persönliche Traumreise nach Nordamerika vorstellen.
Grafische Darstellung des 2. Schritts im Angebotsprozess bei CANUSA
2
Wir stellen Ihre Reise ganz nach Ihren Wünschen zusammen und schicken Ihnen ein unverbindliches Angebot.
Grafische Darstellung des 3. Schritts im Angebotsprozess bei CANUSA
3
Gemeinsam mit Ihrem Kundenberater klären Sie die letzten Details. Dann kann das Abenteuer beginnen!