Kurze Route ab/bis Halifax  

Die Traumroute durch Atlantik-Kanada

Überblick

Auf dieser faszinierenden Route lernen Sie Kanadas Atlantikregion in 11 Tagen kennen. Auf unserer 1300 Kilometer langen Rundreise entdecken Sie spektakuläre Landschaften und idyllische Fischerdörfer, beobachten Wale und Elche, angeln Lachse und genießen frischen Hummer! Die beste Reisezeit für die Atlantikregionen reicht von Juni bis Ende September – wobei der September oft der schönste Monat ist. 

Top 6 Highlights

Routenverlauf

Landschaften von rauer Schönheit, geschichtsträchtige Städte, atemberaubende Panoramastraßen: Die an den Atlantik angrenzenden kanadischen Provinzen New Brunswick und Nova Scotia begeistern alle Besucher. Auf unserer Route lernen Sie in elf Tagen die größten Highlights kennen! Die Atlantikprovinzen von Kanada sind ausgezeichnet per Auto und Wohnmobil zu befahren. Die hier beschriebene Route soll Sie inspirieren. Natürlich kann jede Top-Route individuell an Ihre Wünsche angepasst werden. Auch kann diese Reise in umgekehrter Richtung gemacht werden. Sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gern!

Tag 1: Halifax

Schon allein die imposante Zitadelle macht die Hafenstadt Halifax sehenswert: Das auch Fort George genannte, sternförmige Bauwerk thront majestätisch über der Stadt. 30.000 Studenten an sechs Universitäten sorgen für frischen Wind in den zahlreichen Cafés und Bars der Stadt. 
Besonders an der Waterfront, dem restaurierten Hafenviertel, sind die Sommernächte lang. Verpassen Sie auch nicht das Maritime Museum of the Atlantic, das die lange Seefahrertradition in Nova Scotia zum Leben erweckt. 

Tag 2: Halifax - Kejimkujik National Park (170km)

Einen der schönsten Nationalparks Kanadas finden Sie in Nova Scotia. Hier, in der unberührten Natur des etwa 400 Quadratkilometer großen Parks, sind Kanufahrten und Wanderungen an der Tagesordnung: Nur etwa 20 Prozent des Areals sind mit dem Auto zu erreichen, dafür gibt es 13 Wander-Trails und ein ganzes Netz von miteinander verbundenen Wasserwegen. 

Tag 3: Kejimkujik National Park - Saint John (145km)

Von Digby in Nova Scotia geht’s zweimal täglich mit der Fähre nach Saint John: Die größte Stadt der Provinz New Brunswick (circa 70.000 Einwohner) liegt an der wunderschönen Bay of Fundy und wird durch den Saint John River zweigeteilt. Bedingt durch den hiesigen enormen Tidenhub, kann sich die Fließrichtung des Flusses auf ein paar Kilometern umkehren. Dieses „Reversing Falls“ genannte Phänomen ist weltweit einzigartig. Übrigens: Um Verwechslungen mit der Stadt St. John’s in Neufundland zu vermeiden, wird der Name Saint John nie abgekürzt. 

Tag 4: Saint John - Fundy National Park (110km)

Schroffe Sandsteinfelsen, steile Klippen, dichte Wälder und mehr als 20 Wasserfälle prägen das Bild des Fundy Nationalparks, der nahe des Fischerdorfes Alma an der Bay of Fundy liegt. Auf den über 120 Kilometern Wanderwegen begegnen Sie oft keiner Menschenseele. Dafür gibt’s hier Elche, Kojoten und Wanderfalken. 

Tag 5 - 6: Fundy National Park - Hopewell Rocks (40km)

Die berühmtesten Felsen der Bay of Fundy sind die Hopewell Rocks: Diese Gesteinsformationen erinnern an Blumentöpfe und sind von einer dichten Vegetation überzogen –daher rührt auch ihr Spitzname Flowerpot Rocks. In der Bay of Fundy herrschen die stärksten Gezeiten der Welt: Der Tidenhub, also der Unterschied von Ebbe und Flut, kann bis zu sagenhafte 15 Meter erreichen. An den Hopewell Rocks können Sie bei Ebbe über den Meeresboden wandern und ein paar Stunden später an der gleichen Stelle mit dem Kajak übers Wasser paddeln – nun allerdings deutlich höher.

Tag 7: Hopewell Rocks - Little Shemogue (105km)

Die kleine pittoreske Gemeinde Little Shemogue liegt direkt am Northumberland Strait, einer Meerenge zwischen den Provinzen New Brunswick und Nova Scotia auf der einen Seite und Prince Edward Island auf der anderen. Die 13 Kilometer lange Confederation Bridge verbindet Cape Tormentine in New Brunswick mit Port Borden auf Prince Edward Island. Interessant für Badefreunde: Das Wasser an den Stränden am Northumberland Strait erreicht im Sommer bis zu 25 Grad Celsius. Wer sich kulinarischen Genüssen hingeben möchte, für den gibt’s in der Gegend um Little Shemogue Austern und Hummer satt.

Tag 8 - 9: Little Shemogue - Cape Breton Highlands National Park (450km)

In Kanada, das reich an Naturwundern ist, sticht der Cape Breton National Park noch einmal heraus: Durch einen Teil der Parkfläche mit ihren spektakulären Wäldern, Klippen und Wasserfällen verläuft der Cabot Trail, eine der berühmtesten Routen Kanadas und eine der schönsten Panoramastraßen weltweit. Die 300 Kilometer lange Küstenstraße führt einmal um Cape Breton Island und bietet immer wieder Ausblicke von atemberaubender Schönheit.
Von 1773 bis in die 1850er Jahre emigrierten Tausende Schotten nach Cape Breton – daher auch der spätere Name „Neuschottland“ (Nova Scotia). Obwohl das kanadische Gälisch heute kaum noch gesprochen wird, gedenken die Einwohner ihrer „Gaelic Heritage“ mit diversen Veranstaltungen und Festivals; darunter das Celtic Colours International Festival, das jährlich im Oktober auf Cape Breton Island stattfindet.

Tag 10 - 11: Cape Breton Highlands National Park - Liscomb Mills (265km)

Die Gegend um Liscomb Mills an Nova Scotias Atlantikküste ist wild und zerfurcht – mit windumtosten Feldern und aufgewühlten Seen, während die leicht salzige Luft vom Ozean ins Inland hereinzieht. Mit anderen Worten: ideal für alle, die Urlaub in ursprünglicher Natur suchen! 
Entlang des Liscomb River zieht sich ein Netz von märchenhaften Wanderwegen, besonders empfehlenswert ist der Liscomb River Trail mit seiner Brücke über einen Wasserfall und einer Fischtreppe für Lachse. 
Das nahegelegene Museumsdorf Sherbrooke Village entführt den Besucher ins Nova Scotia um 1860, als der damalige Goldrausch den Ort zu einer prosperierenden Gemeinde machte. Von Liscomb Mills geht es zurück nach Halifax, wo Ihre spannende und erlebnisreiche Reise zu Ende geht.

Unsere Angebote
Sieben bunte Stühle, Pleasant Bay, Cape Breton, Nova Scotia
Autoreisen
Best of Atlantik-Kanada '19

14 Tage/13 Nächte Hotels mit einer Zugübernachtung und SUV inklusive 1. Tankfüllung

-

pro Person
ab Euro
739,-
Den Eisbergen ganz nah
Autoreisen
Lieblingsort Atlantik-Kanada '19

21 Tage/20 Nächte Hotels, Fähre und Mietwagen ab Halifax nach St. John's

Die Reise zu unserem Routenvorschlag!

pro Person
ab Euro
1.129,-
Souris Harbour Lighthouse
Busreisen
Maritime Delights

13 Tage/12 Nächte ab/bis Halifax in First-Class-Hotels inklusive Frühstück und Transfers

Traumhaftes Atlantik-Kanada

pro Person
ab Euro
2.319,-