Die Sonne beleuchtet das markante Monument Valley auf dem Gebiet der Navajo in Arizona

Unsere Tipps für Ihren Urlaub in Arizona

Einzigartige Nationalparks, Wilder Westen und aufregende Städte
Arizona

Arizona – viel mehr als „nur“ der Grand Canyon 

Cowboys, Wüste und natürlich der weltberühmte Grand Canyon – das ist Arizona. Zumindest auch, denn tatsächlich hat der sagenumwobene Staat im Südwesten der USA noch viel mehr zu bieten! Hier treffen steile Berggipfel auf endlose Weite, Wüstentäler auf kristallblaue Seen und einmalige Nationalparks auf sehenswerte Städte. Vor der unverwechselbaren Kulisse der von Kakteen und Schluchten geprägten Landschaft erwarten den Besucher tolle Outdooraktivitäten und die spannende Begegnung mit dem reichen Kulturerbe des „Wilden Westens“ und seiner amerikanischen Ureinwohner.

Die Sonne geht auf am Toroweap Lookout am Grand Canyon in Arizona

1. Spektakuläre Landschaft

Die bekannteste Sehenswürdigkeit Arizonas ist ohne Zweifel der beeindruckende Grand Canyon. Die riesige, mehr als 450 Kilometer lange und stellenweise über 1,6 Kilometer tiefe Schlucht steht sinnbildlich für den Wilden Westen und den gesamten Bundesstaat Arizona. Durch das UNESCO-Weltnaturerbe führen zahlreiche Wanderwege und die verschiedenen Aussichtspunkte wie der Mather Point oder der Toroweap Overlook ermöglichen den Genuss atemberaubender Panoramen. Gekrönt wird jede Entdeckungstour durch den Canyon dann am Abend, wenn abertausend Sterne den Wüstenhimmel erstrahlen lassen. Besucher können diesen unvergleichlichen Anblick im Rahmen einer Übernachtung in einem der parkinternen Hotels oder beim sogenannten „Glamping“ in geräumigen und komfortablen Zelthütten genießen.

Ein weiteres Must-see ist der Saguaro-Nationalpark in der Sonora-Wüste. Hauptattraktion und Namensgeber des Parks sind die riesigen Saguaro-Kakteen. Die baumähnlichen Kandelaberkakteen können bis zu 18 Metern hoch werden und wachsen insbesondere im östlichen Teil des Nationalparks in bemerkenswerter Zahl. Die stacheligen Giganten sind allerdings bei Weitem nicht das einzige, was es in diesem besonders schönen und artenreichen Teil der Wüste zu entdecken gibt. Denn was auf den ersten Blick karg, ja fast lebensfeindlich wirken mag, ist in Wirklichkeit Heimat einer bemerkenswerten Flora und Fauna. Hier blühen bunte Blumen wie Lupinen oder Goldmohn, und wer genau hinsieht, wird eine vielfältige Tierwelt, darunter Kolibris, Schildkröten, Füchse und vieles mehr entdecken. Wer mehr zum Schutz dieser einmaligen Wüstenwelt erfahren möchte, dem sei ein Besuch im Arizona-Sonora Desert Museum ans Herz gelegt. 

Von lebendigen Kakteen geht es im dritten Nationalpark weiter zu versteinerten Wäldern. Im Petrified Forest National Park können Besucher nicht nur einen grandiosen Ausblick auf die Wüste Painted Desert genießen, sondern finden auch eine der weltweit größten und farbenprächtigsten Ansammlung an versteinertem Holz vor. Eine eindrucksvolle Fotokulisse bietet die Onyx-Brücke, ein 12 Meter hoher, in mehrere Teile zerbrochener Baum, der eine trockene Senke überspannt. Nicht minder beeindruckend sind die schwarz verfärbten Holzversteinerungen des Black Forest. Darüber hinaus gibt es im Park eine Vielzahl an Fossilien, uralte Felszeichnungen sowie die Überreste einer mehr als 600 Jahre alten Siedlung der Pueblo-Ureinwohner zu entdecken. 

"Versteinerter Wald" im Jasper Forest, Arizona

2. Unvergessliche Outdoor-Abenteuer

Arizona ist ein Traumreiseziel für alle Outdoor-Fans! Die drei Nationalparks und die mehr als 30 unterschiedlichen Naturschutzgebiete des Bundesstaates bieten eine Vielzahl an Aktivitäten. Wandern, Radfahren, Klettern oder ein Helikopterflug über den Grand Canyon sind nur einige der vielen Möglichkeiten, einen aktiven Urlaub zu gestalten. Sogar Freunde des Wassersports kommen voll auf ihre Kosten, denn auch, wenn der „Grand Canyon State“ vor allem für seine kargen Wüstenlandschaften bekannt ist, überrascht er mit wunderbaren Spots für Motorbootfahren, Wasser- und Jetski und vielem mehr, was auf dem kühlen Nass Spaß und Abenteuer bringt. 

Wie wäre es zum Beispiel mit einer motorisierten Wildwasser-Raftingtour auf dem berühmten Colorado River mit seinen aufregenden Stromschnellen, um den Grand Canyon mal auf eine ganz andere Art zu erkunden? Eine besondere Touristenattraktion flussaufwärts, die es mit dem Kajak zu entdecken lohnt, ist die sogenannte Horseshoe Bend – eine hufeisenförmige Flussschleife, die sich um einen steinernen Aussichtspunkt windet. Auch der traumhaft klare Lake Powell bietet ein ideales Ausflugsziel für ausgiebige Fahrten mit dem Kajak oder Paddelboot. Wem hier das gewisse Etwas fehlt, der kann sich eine „Water to Wine"-Tour auf dem Verde River buchen: ein magischer Tag auf dem Kajak mit anschließender Weinprobe.

Eine ebenso eindrückliche Möglichkeit, die urtümlichen Landschaften zu erfahren, sind Wanderungen. Egal, ob man bereits über eine gewisse Kondition verfügt oder gerade erst mit dem Wandern beginnt, Arizonas Wanderwege haben für jeden etwas zu bieten und können individuell je nach Zeit und Lust erkundet werden. 
Wer sich wie ein echter Cowboy fühlen möchte, tauscht hingegen die Wanderstiefel gegen den Pferderücken und lässt sich im Rahmen eines geführten Reitausflugs durch die einzigartige Wüstenkulisse tragen. Eine besonders bequeme Art der Entdeckung bietet im Gegensatz dazu eine geführte Tour mit dem Geländewagen durch einen der vielen Canyons.  

Mit Mountainbikes unterwegs in Arizona

3. Faszinierende Kultur 

Wer den Spuren der amerikanischen Ureinwohner folgen möchte, hat dazu in Arizona die besten Möglichkeiten. Erlebnispfade, historische Bauwerke und Ruinen (National Monuments), Museen sowie Feste und andere Veranstaltungen vermitteln Eindrücke in ihr Leben und ihre Kultur. So beherbergt das Städtchen Window Rock, das als Hauptstadt der Navajo Nation gilt, beispielsweise das sehr sehenswerte Navajo Nation Museum. Der Förderung der indianischen Kunst verschrieben hat sich auch das in Arizonas größter Stadt Phoenix befindliche, international bekannte Heard-Museum. Neben einer Kunstsammlung von Weltrang findet der Besucher hier verschiedenste Bildungsprogramme sowie Veranstaltungsangebote und erlebt die Geschichte der Ureinwohner hautnah. Viele der derzeit 22 im Bundesstaat lebenden Stammesgemeinschaften bieten selbst ein breites Spektrum an touristischen Angeboten. Hier haben Besucher obendrein die Gelegenheit, Kunsthandwerk zu erwerben oder im Rahmen von Workshops selbst Hand anzulegen.  

Untrennbar mit Arizona verbunden ist der legendäre „Wilde Westen“. Lange bevor das Gebiet zu dem gegenwärtigen Bundesstaat wurde, zogen hier berüchtigte Gesetzlose, Cowboys und ehrbare Sheriffs durch die Prärie. Die Spuren dieses „Old West“ sind bis heute überall zu finden: Ob Ausflüge in verlassene Geisterstädte, Übernachtungen in historischen Hotels oder bei Besuchen der verschiedenen Museen zu dem Thema – hier lebt die Welt des Wilden Westens noch immer! 

Ear of the Wind, Monument Valley

4. Authentische Gastfreundlichkeit   

Es gibt keine bessere Möglichkeit, um den wahren Wilden Westen kennenzulernen, als eine Übernachtung auf einer sogenannten „Dude Ranch“. Die Gasthäuser bieten einen Einblick in die raue Natur und bewegte Geschichte Arizonas und ermöglichen gleichzeitig einen einzigartigen Aufenthalt voller moderner Annehmlichkeiten, Abenteuer und Entspannung. 

Viele der Gäste-Ranches haben ihren Ursprung in familiengeführten Ranches, die seit Generationen betrieben werden. Jede von ihnen bietet ganzjährig die Möglichkeit, sich in einer einzigartigen Umgebung zu erholen oder an abwechslungsreichen Outdoor-Aktivitäten wie Ausritte oder Wanderungen teilzunehmen. Nach einem erlebnisreichen Tag warten dann wahlweise Lagerfeuerromantik und deftige Cowboy-Mahlzeiten oder elegante Dinners in historischen Speisesälen auf die Gäste. 
Ob romantisch oder abenteuerlich, ob für Pferdefreunde oder die ganze Familie: Das Angebot ist vielfältig und verteilt sich über den gesamten Grand Canyon State. Direkt neben dem Saguaro-Nationalpark liegt zum Beispiel die Tanque Verde Ranch, die die Atmosphäre einer Western-Ranch mit allen Annehmlichkeiten eines 4-Sterne-Hotels kombiniert.  

Pferde auf der Flying E Ranch in Arizona

5. Sehenswerte Städte 

Arizona fasziniert nicht nur mit seiner einmaligen Landschaft, auch die urbanen Zentren sind äußerst sehenswert! Hauptstadt des Bundesstaats ist Phoenix. Vielen in erster Linie für zuverlässigen Sonnenschein und den damit verbundenen Möglichkeiten an Outdooraktivitäten bekannt, weiß Phoenix auch mit kosmopolitischen Großstadtflair und jeder Menge Kultur zu begeistern. Kulturfreunde kommen im imposanten Phoenix Art Museum voll auf ihre Kosten, während die Freunde historischer Architektur einen Bummel am Heritage Square einlegen. 

Urban und einzigartig ist auch Arizonas zweitgrößte Stadt Tucson. Umgeben vom Saguaro-Nationalpark entführt die UNESCO-City of Gastronomy Besucher in das authentische Herz des südlichen Arizona. Atemberaubende Panoramen, eine reiche Geschichte mit spanisch-mexikanischen Wurzeln und die einmalige Gastronomieszene machen jeden Besuch zum Erlebnis. Ein weiteres Must-see ist das Tuscon Rodeo, das einen der Höhepunkte im Jahreskalender der Stadt bildet. 

Ein echter Geheimtipp für Jogger, Wanderer, Kletterer und sogar Skifahrer ist hingegen das Städtchen Flagstaff. Es ist nicht nur ein idealer Ausgangsort, um den Grand Canyon zu entdecken, sondern bietet ein wunderschönes historisches Zentrum und renommierte Kulturstätten wie das Museum of Northern Arizona, das sich der Kunst und Kultur des Colorado Plateaus widmet. Auch eine Fahrt auf der legendären Route 66 darf hier nicht fehlen, führt sie doch mitten durch Flagstaff! 

Ein Hotspot der Reichen und Schönen ist traditionell die Stadt Scottsdale. Hier finden sich zahlreiche Spas sowie fantastische Luxusresorts. Die Golfplätze vor traumhafter Kulisse lassen die Herzen höherschlagen und machen aus der Stadt eine der begehrtesten Golfdestinationen weltweit. Doch auch die Kultur kommt nicht zu kurz: Der Ort war Winterwohnsitz des legendären Architekten Frank Lloyd Wright und noch heute können Architekturfreunde auf seinen Spuren wandeln.

Blick auf die Innenstadt von Phoenix

6. Köstlicher Südwesten

Arizona ist eine wahre Schatzkammer für Feinschmecker und Genießer! Die unterschiedlichen Einflüsse in der Region, von den amerikanischen Ureinwohnern über spanisch-mexikanische Einwanderer bis zu den europäischen Siedlern, treffen in den Küchen des Landes im besten Sinne des Wortes aufeinander und kreieren eine große kulinarische Vielfalt! So verwundert es nicht, dass die UNESCO Tucson als erste US-amerikanische Stadt auf ihre Liste des Gastronomischen Weltkulturerbes aufgenommen hat. Doch selbstverständlich haben auch die anderen Orte ausgezeichnete Restaurants und authentische Foodmarkets zu bieten.

Von Fry bread über Chimichanga (ein frittierter Burrito) bis hin zum Sonoran Hot Dog – die Liste der regionalen Köstlichkeiten ist lang und sollte unbedingt gekostet werden. Dazu gesellt sich gerne ein edler Tropfen, denn die Weinlagen der Wüsten bringen echte Schätze hervor. Wer mehr zu dem noch jungen, aber bereits international geschätzten Weingütern erfahren möchte, kann dies im Rahmen einer geführten Wanderung auf einem Wine Trail tun. 

Weinbögen auf der Farm at Agritopia in Mesa, Arizona

7. Atemberaubendes Sternenmeer

Wenn die Sonne untergeht, fängt Arizona an zu leuchten! Der klare Wüstenhimmel und eine abwechslungsreiche Geografie bilden die Grundlage für einen einmaligen Sternenhimmel. Gleich 19 Gemeinden haben sich deswegen der Gemeinschaft der Dark Skies Community angeschlossen und bemühen sich den Nachthimmel vor Lichtverschmutzungen und anderen schädlichen Einflüssen zu schützen. Sternwarten wie das Mount Lemmon SkyCenter nahe Tucson, das Lowell Observatorium in Flagstaff und das Kitt Peak National Observatory, ebenfalls nahe Tucson, widmen sich der Erforschung des Weltalls und bieten ein abwechslungsreiches Veranstaltungsangebot für Besucher. Viele der Naturschutzgebiete und die drei Nationalparks feiern regelmäßig „Star Party Astronomy Events“, bei denen Interessierte Gastvorträgen lauschen können und selbst ein Blick durch ein hochwertiges Teleskop werfen dürfen. Ob mit bloßem Auge oder mit einer Ausrüstung: Der Anblick eines atemberaubenden Sternenmeeres hoch über der einmaligen Landschaft des Südwestens ist ganz sicher für jeden Urlauber ein echtes Highlight! 

Sternenhimmel über dem Monument Valley

Möchten auch Sie ein Abenteuer in Arizona erleben?

Unverbindliches Angebot anfragen
Unverbindliches Angebot anfragen

Reiseideen

Veranstaltungsterrasse im Le Meridien in Santa Monica, Kalifornien
Heiraten
Erneuern Sie Ihr Eheversprechen und zeigen Sie Ihrem Partner die wahre Liebe!
Ein Elvisimitat vor der Graceland Wedding Chapel in Las Vegas
Heiraten
Geben Sie sich das Ja-Wort in dieser romantischen Hochzeitskapellle in Las Vegas
Ein Elvisimitat vor der Graceland Wedding Chapel in Las Vegas
Heiraten
Freuen Sie sich auf eine unvergessliche Hochzeit in der Graceland Chapel
Die Sonne scheint durch den Mesa Arch im Canyonlands Nationalpark in Utah
Wohnmobil 2024
Einwegmiete zum Sonderpreis - 2 Wochen von Los Angeles nach Denver inkl. 1.500 Meilen
Außenansicht des Campers C25 von El Monte RV im Joshua-Tree-Nationalpark im Süden Kaliforniens
Wohnmobil 2024
2 Wochen Wohnmobil ab/bis Las Vegas im Winter 2024 inkl. 1.500 Meilen
Eindrücke des Grand-Canyon-Nationalpark im US-Bundesstaat Arizona
Wohnmobil 2024
15% sparen! 2 Wochen Wohnmobil ab/bis Phoenix im November/Dezember 2024 inkl. 1.500 Meilen
Die Sonne scheint durch den Mesa Arch im Canyonlands Nationalpark in Utah
Wohnmobil 2024
2 Wochen Wohnmobil von Denver nach Las Vegas inkl. 1.500 Meilen
Die Sonne scheint durch den Mesa Arch im Canyonlands Nationalpark in Utah
Wohnmobil 2024
2 Wochen Wohnmobil ab/bis Salt Lake City im September 2024 inkl. 2.000 Meilen

Inspirationen

In drei einfachen Schritten zu Ihrer Traumreise!
In drei einfachen Schritten zu Ihrer Traumreise!
CANUSA Mitarbeiter Fabian Bartilla
Wir gestalten Ihre individuelle Traumreise!
Fabian Bartilla
Jetzt Angebot anfragen
Jetzt Angebot anfragen
Grafische Darstellung des 1. Schritts im Angebotsprozess bei CANUSA
1
Sie teilen uns mit, wie Sie sich Ihre persönliche Traumreise nach Nordamerika vorstellen.
Grafische Darstellung des 2. Schritts im Angebotsprozess bei CANUSA
2
Wir stellen Ihre Reise ganz nach Ihren Wünschen zusammen und schicken Ihnen ein unverbindliches Angebot.
Grafische Darstellung des 3. Schritts im Angebotsprozess bei CANUSA
3
Gemeinsam mit Ihrem Kundenberater klären Sie die letzten Details. Dann kann das Abenteuer beginnen!