Baerenkinder auf South Klondike Highway in Yukon, Canada

Straßen und Highways im Yukon

Genießen Sie die wunderbare Natur entlang der Straßen im Yukon

Der Weg ist das Ziel – so ist es vor allem bei einer Reise durch den Yukon. Spezielle „Scenic Routes“ muss es hier nicht geben, denn alle Strecken verlaufen durch faszinierende und spektakuläre Landschaften Kanadas. Wir stellen Ihnen die besten Routen vor, um den Yukon zu erkunden. Dabei sollten Sie aber nicht vergessen, die Bedingungen für den Mietwagen zu beachten, denn auf manchen Strecken darf man nicht mit jedem Wagen fahren.

Alaska Highway 

Der Alaska Highway ist 2288 Kilometer lang, verbindet Dawson Creek in British Columbia, Kanada, mit Delta Junction in Alaska, USA und gilt als Teil der Panamericana, ein Highway, der von Argentinien bis nach Alaska verläuft. Der Highway wurde 1942 angelegt und bietet auch als ALCAN – Alaska-Canada Military Highway – eine wichtige Strecke des Nordens. Im Jahr 2017 wird das 75-jährige Bestehen des Highways gefeiert. Von Watson Lake bis Beaver Creek verläuft der Alaska Highway durch den Yukon.

Marsh Lake Bridge am Alaska Highway in Yukon, Canada
Dempster HIghway Herbst

Es geht auch vorbei am großen Kluane National Park, der zusammen mit dem Wrangell-St. Elias National Park in Alaska ein UNESCO-Weltnaturerbe bildet. Nicht nur für den höchsten Berg Kanadas, den Mount Logan, ist der Park bekannt, hier gibt es auch das größte Eisfeld der Welt außerhalb des Polargebietes. 

Dempster Highway 

Kanadas einzige Straße zur Arktis ist der Dempster Highway, der Dawson City im Yukon mit Inuvik in den Northwest Territories verbindet. Auf einer Länge von 736 Kilometern durchquert diese breite Schotterpiste weite Ebenen sowie die Richardson Mountains und die Ogilvie Mountains und erreicht schließlich das Mackenzie-Delta, ein Zugang zum Eismeer. Größtenteils wird einem alten Weg gefolgt, auf dem einst die Hundeschlitten unterwegs waren. Überquert werden auch die kontinentale Wasserscheide sowie der Polarkreis. Weiter bis an die Nordküste zu fahren, ist momentan nur im Winter auf der Tuktoyaktuk Winter Road möglich. Zu einer ganzjährig befahrbaren Straße soll die Strecke bis 2018 ausgebaut werden.

Canol Road 

Durch die wohl wildeste Landschaft des Yukon führt die Canol Road, der Highway 6, von Johnsons Crossing über Ross River, eine Siedlung der First Nations, bis an die Grenze zu den Northwest Territories. Unterwegs gibt es Buschlandschaften, schroffe Berge und wilde Canyons zu sehen. 

Top of the World Highway 

Eine Fahrt über den Top of the World Highway verspricht spektakuläre Ausblicke und spannende 127 Kilometer entlang der schmalen, kurvigen Straße. Auf der Route von Dawson City im Yukon bis nach Chicken in Alaska kann man nur im Sommer unterwegs sein. Asphaltierte Abschnitte, befestigte Straßen und Schotterpisten wechseln sich ab. Auf eine Höhe von bis zu 1400 Metern windet sich die Route und gibt faszinierende Blicke auf die Berge, in die Täler und über den mächtigen Yukon River. Wildtieren zu begegnen und sie zu beobachten, das ist hier keine Seltenheit. Bei Dawson City geht es mit einem Schiff über den Yukon River. 

Unterwegs auf dem Cassiar Highway
Emerald Lake in Yukon, Canda

Klondike Highway 

Von Skagway in Alaska über Whitehorse bis nach Dawson City folgt der Klondike Highway auf rund 700 Kilometern der einstigen Route der Goldsucher. Begeben Sie sich auf die Spuren des Goldrausches und genießen dabei die faszinierende Landschaft des Yukon. In Dawson City sollte man am besten die Goldbottom Mine besuchen, eine noch aktive Goldmine. 

Silver Trail 

Sie fahren auf dem 110 Kilometer langen Silver Trail von Stewart Crossing nach Keno City und erkunden unterwegs die einst lebhafte Minenregion. Auf dieser Tour verbinden Sie die Landschaft mit der Geschichte, folgen dem Stewart River bis Mayo und durchqueren ein großes Gebiet, wo viele Elche zu sehen sind. In Mayo erfährt man mehr über die Northern Tutchone, ein Volk der First Nations. Richtig lebendig wird die Geschichte des Silber- und Goldabbaus im Mining Museum, das sich in der Stadt Keno befindet.

Reiseideen

Jede Reise kann nach Ihren Wünschen angepasst werden! Unsere Reiseberater erstellen Ihnen gerne ein individuelles Angebot.

Derzeit haben wir leider kein Angebot in dieser Kategorie verfügbar. Nutzen Sie gern unser kostenloses Angebotsformular. Unsere Reiseberater senden Ihnen dann passende Reisevorschläge ganz nach Ihren Vorstellungen zu.

Inspirationen

In drei einfachen Schritten zu Ihrer Traumreise!
In drei einfachen Schritten zu Ihrer Traumreise!
CANUSA Mitarbeiter Marvin Potrykus
Wir gestalten Ihre individuelle Traumreise!
Marvin Potrykus
Jetzt Angebot anfragen
Jetzt Angebot anfragen
Grafische Darstellung des 1. Schritts im Angebotsprozess bei CANUSA
1
Sie teilen uns mit, wie Sie sich Ihre persönliche Traumreise nach Nordamerika vorstellen.
Grafische Darstellung des 2. Schritts im Angebotsprozess bei CANUSA
2
Wir stellen Ihre Reise ganz nach Ihren Wünschen zusammen und schicken Ihnen ein unverbindliches Angebot.
Grafische Darstellung des 3. Schritts im Angebotsprozess bei CANUSA
3
Gemeinsam mit Ihrem Kundenberater klären Sie die letzten Details. Dann kann das Abenteuer beginnen!