allgemein/homepage-elemente/banner/17banner-scenic-routes-great-american-west2

Rocky-Mountain-Route ab/bis Salt Lake City

Grandioser Roadtrip durch Idaho, Montana und Wyoming
Visit the USA

Erleben Sie auf diesem zweiw√∂chigen Roadtrip durch die Rocky-Mountain-Staaten spektakul√§re Landschaften und einzigartige Orte. Die etwa 2700 Kilometer lange Route bringt Sie mitten hinein in die unvergleichliche Natur, die den Yellowstone National Park und den Grand Teton National Park ber√ľhmt gemacht hat. Hier erwarten Sie spannende Outdoor-Abenteuer. Orte wie Coeur d‚ÄôAlene, Butte oder Rock Springs beeindrucken mit Kunst, Kultur und Geschichte. Wer sich auf seiner Reise angenehme Temperaturen w√ľnscht, sollte am besten zwischen Mai und September in die Rocky-Mountain-Staaten fahren. Im Winter sind einige Stra√üen gesperrt, daf√ľr laden aber die Skigebiete der Region zum Pistenabenteuer ein.

karte/auto/usa/18scenic_routes_american-west_klein

Highlights

Die Natur genie√ÉŇłen - Kirkham Hot Springs in Boise County
© Tony Anderson
Die ber√ľhmten Hot Springs in Idaho
Lassen Sie in den heißen Quellen Idahos, Ihre Seele baumeln und genießen Sie die Ruhe der Sie umgebenden Natur.
Castle Geyser Eruption im Yellowstone Nationalpark
© Poul Riishede
Yellowstone
National Park
Der erste Nationalpark der USA wurde 1872 eröffnet und begeistert seine Besucher mit 250 aktiven Geysiren in einem vulkanischen Becken.
Ein Bison im Yellowstone-Nationalpark in Wyoming
© Thorsten Schwarz
Tierwelt in den Rocky Mountains
Bisons, Wölfe, Bären, Antilopen und viele weitere faszinierende Tiere lassen sich in der weitläufigen Natur der Rockies beobachten.
North American Indian Days, Browning, Blackfeet Indian Reservation
© Donnie Sexton
Das Erbe der
Native Americans
Auf den Spuren der indigenen V√∂lker: Die Traditionen der Shoshone und der Blackfeet St√§mme geben Einblicke in Bl√ľtezeit dieser faszinierenden Kulturen.

Routenverlauf

Entdecken Sie die Rocky-Mountain-Staaten Idaho, Montana und Wyoming mit dem Auto, Wohnmobil oder Motorrad. Diese Route soll Ihnen als Inspiration dienen und l√§sst sich selbstverst√§ndlich individuell anpassen. Nat√ľrlich k√∂nnen Sie den Roadtrip auch in umgekehrter Reihenfolge durchf√ľhren. Fragen Sie uns, wir beraten Sie gern!

Tag 1: Salt Lake City

Los geht Ihr Roadtrip in Salt Lake City! Die Hauptstadt Utahs ist in den letzten Jahren zu einer modernen Gro√üstadt geworden und hat ein erstklassiges kulturelles Angebot zu bieten, das Museen, Theater und Orchester einschlie√üt. Aber auch ausgezeichnete Restaurants, eine moderne Foodie-Szene und spannende Architektur im Zentrum gibt es zu erkunden. Au√üerhalb von Salt Lake City erwarten Sie Skigebiete von Weltklasse und am Great Salt Lake tolle M√∂glichkeiten zum Schwimmen, Wandern und Radfahren.

Salt Lake City
Tag 2: Salt Lake City - Twin Falls (ca. 350 km)

Entdecken Sie auf dem Weg nach Twin Falls in Idaho das City of Rocks National Reserve, das sich am s√ľdlichen Ende der Albion Mountains befindet. Die Landschaft besteht aus in die H√∂he ragenden Granitfelsen, die Kletterer aus aller Welt anziehen. Das beeindruckende Reservat ist aber auch bei Wanderern, Mountainbikern und Vogelbeobachtern beliebt.

Twin Falls ist ein toller Ausgangspunkt f√ľr Erkundungstouren in die Umgebung. Folgen Sie daf√ľr am besten dem Thousand Springs Scenic Byway, der an der I-84 bei Bliss beginnt. Entlang der etwa 100 Kilometer langen Strecke genie√üen Sie Natursch√∂nheiten wie das Hagerman Valley, den Snake River, Thousand Springs und die Shoshone Falls. Diese Wasserf√§lle am Stadtrand von Twin Falls st√ľrzen aus einer H√∂he von √ľber 60 Metern in den Snake River hinab. Ein Aussichtspunkt im Shoshone Falls Park sorgt f√ľr den perfekten Ausblick auf die imposanten Wasserf√§lle und den Snake River Canyon.

Stand Up Paddling vor den Shoshone Falls in Twin Falls
Tag 3: Twin Falls - Boise (ca. 205 km)

Heute f√ľhrt Sie Ihr Roadtrip zun√§chst in den Bruneau Dunes State Park. Erholungssuchende k√∂nnen hier zwischen den h√∂chsten frei stehenden Sandd√ľnen Nordamerikas und einem kleinen See vielseitigen Freizeitaktivit√§ten nachgehen. Erklimmen Sie die hohen D√ľnen, wandern Sie entlang der umliegenden Pfade oder d√ľsen Sie f√ľr einen besonderen Adrenalinkick mit einem Sandboard die D√ľnen hinunter.

In Boise angekommen, k√∂nnen Sie die Stadt auf der Urban Adventure Quest erkunden. Diese interaktive Tour vereint Sightseeing mit spannenden Herausforderungen. Besichtigen Sie die Innenstadt von Boise, das baskische Viertel und historische Orte wie das Idaho State Capitol. Auch die bunte Stra√üenkunst der Freak Alley und versteckte Edelsteine sind Teil dieses Rundganges. Abends sorgen hippe Restaurants und Bars in der Hauptstadt von Idaho f√ľr gute Stimmung.

Blick auf die Hauptstadt Boise des US-Bundesstaats Idaho
Tag 4: Boise - McCall (ca. 175 km)

F√ľr die wundersch√∂ne Strecke von Boise nach McCall gilt das Motto ‚ÄěDer Weg ist das Ziel‚Äú. Steuern Sie zun√§chst die Westernstadt Idaho City an, die w√§hrend des Goldrausches die gr√∂√üte Stadt im pazifischen Nordwesten war. Die historischen Bauwerke und traditionellen Holzb√ľrgersteige zeugen noch heute von den Glanzzeiten der Stadt.

Folgen Sie nun dem Wildlife Canyon Scenic Byway, der von Lowman nach Banks f√ľhrt. Die Panoramastra√üe durchquert eine der spektakul√§rsten Canyonlandschaften der USA und verl√§uft entlang des m√§chtigen Payette River. Oft begegnet man unterwegs wilden Tieren wie Elchen, Hirschen und Adlern. Halten Sie zwischendurch an, um die Natur bei einem Spaziergang zu genie√üen.

Bei Banks treffen Sie dann auf den Payette River Scenic Byway, der sich durch weitl√§ufige T√§ler, Schluchten und W√§lder schl√§ngelt und viele grandiose Aussichten zu bieten hat. G√∂nnen Sie sich am malerischen Lake Cascade eine Pause, bevor Sie weiter nach McCall fahren. Der ruhige Ort liegt zwischen √ľppig bewaldeten Bergen und den Ufern des Payette Lake. Im Sommer l√§dt die Umgebung zu Wanderungen, Radtouren und zum Wassersport ein.

Impressionen aus Boise - der Hauptstadt von Idaho
Rafting an den Lower Salmon Canyons in der Nähe von White Bird
Tag 5: McCall - Coeur d'Alene (ca. 440 km)

Ihr Roadtrip geht weiter in n√∂rdliche Richtung: nach Coeur d‚ÄôAlene, nahe der Grenze zum Bundesstaat Washington. Der herrliche Weg dorthin f√ľhrt Sie anfangs durch den Payette National Forest und den Wallowa-Whitman National Forest. Nachdem Sie das charmante √Ėrtchen Harrison erreicht haben, k√∂nnen Sie von dort aus dem Lake Coeur d‚ÄôAlene Scenic Byway folgen. Die traumhafte Stra√üe verl√§uft durch sanfte H√ľgel und dichte W√§lder bis hinauf nach Coeur d‚ÄôAlene. Unterwegs lohnt sich ein Zwischenstopp am Mineral Ridge Trail, um einen beeindruckenden Panoramablick √ľber den Coeur d‚ÄôAlene Lake auf sich wirken zu lassen.

An dem tiefblauen See in Coeur d‚ÄôAlene bieten sich gro√üartige Aktivit√§ten an: Bootsfahrten und Zip-Lining sowie ausgiebige Radtouren und Golf spielen auf der einzigen schwimmenden Golfanlage der Welt. Lassen Sie sich von der Vielfalt des Ortes √ľberraschen!

Ziplining mit Timberline Adentures in Coeur d'Alene in Idaho
Tag 6: Coeur d'Alene - Butte (ca. 455 km)

Fahren Sie heute durch den Coeur d‚ÄôAlene National Forest nach Butte in Montana. Die Stadt ist durch ihre Kupferminen bekannt geworden, aber auch Gold und Silber wurden hier abgebaut. Wer mehr √ľber die Geschichte des Bergbaus erfahren m√∂chte, ist im World Museum of Mining genau richtig. Der H√∂hepunkt eines Besuches in dem rekonstruierten Minendorf ist eine Underground Mine Tour, bei der Sie mit einem Guide die stillgelegte Mine ‚Äěunter Tage‚Äú erkunden. Die Vergangenheit des Ortes l√§sst sich auch mit Butte Trolley Tours kennenlernen: Dabei bringt Ihnen ein Einheimischer die reiche Bergbau- und Kulturgeschichte der Stadt n√§her. Ein historischer Bus bringt Sie in den National Historic Landmark District, wo sich das Copper King Mansion und das Clark Chateau sowie das Mai Wah Museum und das Dumas Brothel befinden.

Sightseeing in Butte
Tag 7: Butte - Bozeman (ca. 140 km)

Jetzt geht es durch die h√ľgelige Landschaft Montanas bis nach Bozeman. Der Ort empf√§ngt Sie mit frischer Bergluft und einer netten Innenstadt. Schlendern Sie durch Stra√üen, die von gem√ľtlichen Caf√©s und Restaurants sowie Kunstgalerien und Gesch√§ften ges√§umt werden. Stra√üenfeste, Kulturzentren und Museen zeugen von Bozemans aufstrebender Kunst- und Kulturszene. Weltbekannt ist das Museum of the Rockies, das seinen Besuchern Exponate aus aller Welt pr√§sentiert. Darunter sind eine gro√üe Sammlung von Dinosaurier-Fossilien und interessante Geschichtsausstellungen. Das Highlight des Museums ist das versteinerte Skelett eines Tyrannosaurus rex ‚Äď ein spektakul√§rer Anblick!

Das vollständigste Skelett eines Tyrannosaurus Rex im Museum of the Rockies in Bozeman, Montana
Tag 8: Bozeman - Big Sky (ca. 70 km)

Eine kurvenreiche Fahrt durch die alpine Landschaft der Rocky Mountains erwartet Sie auf der Etappe von Bozeman nach Big Sky. Die Stra√üe f√ľhrt durch den felsigen und zum Teil bewaldeten Gallatin Canyon und folgt dem malerischen Gallatin River. Big Sky, nach den Weiten des Himmels benannt, ist ein Mekka f√ľr Naturliebhaber und Erholungssuchende. Der Fluss bietet zahlreiche M√∂glichkeiten zum Angeln und Wildwasser-Rafting, und die traumhafte Umgebung, die aus Wiesen, W√§ldern und Bergen besteht, k√∂nnen Sie auf herrlichen Wanderungen erkunden. Auch im Ort geht es entspannt zu: Bewundern Sie die Kunstwerke lokaler K√ľnstler und bummeln durch kleine Boutiquen.

Rafting auf dem Gallatin River
Tag 9: Big Sky

Fahren Sie heute zum Lewis and Clark Caverns State Park, um die beeindruckende Sandsteinh√∂hle mit ihren Stalaktiten und Stalagmiten zu besichtigen. Oberirdisch f√ľhrt ein Pfad durch die sch√∂ne Naturlandschaft des Parks. Jetzt wird es nostalgisch: Besuchen Sie die Geisterst√§dte Nevada City und Virginia City f√ľr einen tiefen Einblick in die Geschichte Montanas. In Virginia City wird die Vergangenheit wieder lebendig. Spazieren Sie √ľber die historischen Gehwege und bestaunen die original eingerichteten Gesch√§fte aus der Zeit des Goldrausches. Mit einem alten Zug k√∂nnen Sie von Virginia City in das nahegelegene Nevada City fahren. Auch dieser Ort besteht aus vielen alten H√§usern aus dem 19. Jahrhundert, sodass hier die Zeit stillzustehen scheint. In der Ausstellung des Freilichtmuseums erfahren Sie anhand zahlreicher Exponate, wie sich das Leben in fr√ľheren Zeiten abgespielt hat.

Nevada City
Tag 10: Big Sky - Yellowstone National Park (ca. 160 km)

Ihr n√§chstes Ziel ist ein wahres Highlight auf dieser Route: der Yellowstone National Park in Wyoming. Fahren Sie √ľber den Westeingang in den √§ltesten Nationalpark der Welt, der 1872 gegr√ľndet wurde. Weltber√ľhmt wurde das UNESCO-Weltnaturerbe durch seine Geysire, hei√üen Quellen und Schlammt√∂pfe, die durch die Magmakammer des Yellowstone Vulkans in 80 bis 120 Kilometer Tiefe entstehen. Der bekannteste Geysir ist der Old Faithful ‚Äď bewundern Sie bei Ihrem Besuch die Wasserfont√§ne, die er alle 60 bis 90 Minuten ausspuckt. Ganz in der N√§he finden Sie die am h√§ufigsten fotografierte Thermalquelle des Parks: Die Grand Prismatic Hot Spring wird Sie mit ihren leuchtenden Farben und ihrer enormen Gr√∂√üe ins Staunen versetzen.

Der Old Faithful Geysir im Yellowstone-Nationalpark, Wyoming
Tag 11: Yellowstone National Park

Auch eine Tour zum riesigen Yellowstone Lake lohnt sich, wenn man im Nationalpark ist. Dieser See liegt √ľber 2300 Meter √ľber dem Meeresspiegel und hat eine mehr als 200 Kilometer lange K√ľstenlinie. Aufgrund seiner sehr niedrigen Wassertemperatur von durchschnittlich f√ľnf Grad ist das Schwimmen im See nicht empfehlenswert. Stattdessen bieten sich Bootstouren an, um die Umgebung vom Wasser aus zu bestaunen. Rundfahrten beginnen zum Beispiel von Bridge Bay aus.

Fantastisch ist auch die artenreiche Tierwelt des Nationalparks. Im Yellowstone National Park leben heute große Bisonherden sowie Grizzlys, Schwarzbären und Wolfsrudel. Diese Vielfalt ist nicht selbstverständlich: Im 19. Jahrhundert wurden die Bisons aufgrund von Konflikten zwischen Ureinwohnern und Siedlern fast ausgerottet. Umso erfreulicher ist es, dass sich der Bestand wieder gut erholt hat.

Ein Bison im Yellowstone-Nationalpark in Wyoming
Tag 12: Yellowstone National Park - Jackson (ca. 130 km)

Verlassen Sie den Yellowstone National Park heute in s√ľdliche Richtung, um den n√§chsten faszinierenden Nationalpark auf Ihrem Roadtrip zu erreichen. Der Grand Teton National Park bietet eine gro√üartige Gebirgslandschaft und eine au√üergew√∂hnliche Flora und Fauna. Seinen Namen verdankt er den Teton Mountains, die sich von Nord nach S√ľd durch den Park ziehen. F√ľr Aktivreisende ist der Nationalpark ein Paradies: √úber 300 Kilometer an herrlichen Wanderwegen laden zu Wanderungen ein, und am Snake River kann man das Fliegenfischen ausprobieren. Auch mit dem Auto l√§sst sich der Grand Teton gut erkunden. Folgen Sie daf√ľr der Teton Park Road, die sich durch den Park windet, und genie√üen unterwegs die spektakul√§ren Ausblicke. Beachten Sie, dass die Stra√üe von November bis Mai geschlossen ist.

Fahren Sie nach dem tollen Abstecher weiter nach Jackson. Das moderne Cowboy-St√§dtchen ist durch seine Lage umgeben von Gebirgen ein grandioser Ausgangspunkt f√ľr Outdoor-Abenteuer wie Rafting auf dem Snake River. Abends k√∂nnen Sie den Tag in der Million Dollar Cowboy Bar im Herzen der Stadt ausklingen lassen. Die urige Bar ist komplett im Western-Stil gehalten und l√§dt an sechs Tagen in der Woche zu traditioneller Countrymusik ein.

Der Jackson Lake mit Blick auf die Teton-Bergkette im US-Bundesstaat Wyoming
Joggen im Jackson Hole Mountain Resort
Tag 13: Jackson - Rock Springs (ca. 290 km)

Von Jackson aus geht es heute weiter nach Rock Springs im S√ľden von Wyoming. Auf der Strecke liegt das Fossil Butte National Monument, das immer einen Stopp wert ist. Es war in pr√§historischer Zeit eine subtropische Seenlandschaft und ist daher heute reich an Fossilien von Fischen, Alligatoren, Schildkr√∂ten und vielen anderen Tieren. Viele kurze Wanderungen bieten sich im Fossil Butte an, sodass Sie die einzigartige Landschaft und die geologischen Besonderheiten entdecken k√∂nnen.

Etwa 160 Kilometer vom National Monument entfernt liegt die Stadt Rock Springs, die auf eine lange Bergbau- und Eisenbahngeschichte zur√ľckblickt. Besonders der Kohleabbau brachte der Region gro√üen Reichtum. Empfehlenswert ist ein Besuch des Natural History Museum, das sich mit Wyomings arch√§ologischen und geologischen Besonderheiten besch√§ftigt. Die Sammlung von Fossilien und Zeugnissen der fr√ľhen Menschen erkl√§ren sehr anschaulich die Vergangenheit dieser Gegend.

F√ľr Erholung sorgt ein Ausflug zur Flaming Gorge National Recreation Area. Der ruhig flie√üende Green River und der Stausee treffen in Wyoming auf eine ausgedehnte W√ľste ‚Äď ein fantastischer Anblick! Genie√üen Sie in der spektakul√§ren Gegend eine Bootsfahrt, unternehmen Sie eine Radtour, gehen Sie angeln oder wandern Sie durch die Natur.

Fossil Digging in Southwest Wyoming
Das Erholungsgebiert "Flaming Gorge National Recreation Area" in Wyoming
Tag 14: Rock Springs - Salt Lake City (ca. 300 km)

Lassen Sie Ihren Roadtrip in Salt Lake City ausklingen. Nach Ihrer zweiw√∂chigen Tour durch Idaho, Montana und Wyoming, w√§hrend der es durch tolle Orte und mitten hinein in die bildsch√∂ne Natur ging, k√∂nnen Sie hier zum Abschluss noch einmal durch das vielseitige Zentrum spazieren. Je nachdem wann Ihr R√ľckflug ist, k√∂nnen Sie sich noch ein leckeres Essen in einem der ausgezeichneten Restaurants der Stadt g√∂nnen.

Skyline von Salt Lake City am Abend

Buchungscode: MWSLC5986

Haben Sie Lust auf diese Route bekommen?

Unverbindliches Angebot anfragen
Unverbindliches Angebot anfragen

Verwandte Routenvorschläge

allgemein/homepage-elemente/banner/17banner-scenic-routes-great-american-west4
Routenvorschlag
The Great American West wird Sie auf dieser unvergesslichen Rundreise ab/bis Minneapolis begeistern.
In drei einfachen Schritten zu Ihrer Traumreise!
In drei einfachen Schritten zu Ihrer Traumreise!
Nicola Osterhoff
Wir gestalten Ihre individuelle Traumreise!
Nicola Osterhoff
Jetzt Angebot anfragen
Jetzt Angebot anfragen
Grafische Darstellung des 1. Schritts im Angebotsprozess bei CANUSA
1
Sie teilen uns mit, wie Sie sich Ihre persönliche Traumreise nach Nordamerika vorstellen.
Grafische Darstellung des 2. Schritts im Angebotsprozess bei CANUSA
2
Wir stellen Ihre Reise ganz nach Ihren W√ľnschen zusammen und schicken Ihnen ein unverbindliches Angebot.
Grafische Darstellung des 3. Schritts im Angebotsprozess bei CANUSA
3
Gemeinsam mit Ihrem Kundenberater klären Sie die letzten Details. Dann kann das Abenteuer beginnen!