Lange Route ab/bis Houston

Eine ereignisreiche Rundreise durch Texas

Entdecken Sie auf dieser dreiwöchigen Rundreise die schönsten Seiten von Texas. Auf den rund 4100 Kilometern durch den Lone Star State, wie der von Ranches und Cowboy-Kultur geprägte Staat auch genannt wird, erleben Sie urbanes Flair in Städten wie Houston oder Austin, Western-Charme in Fort Worth sowie Naturwunder im Big Bend National Park und Strandparadiese am Golf von Mexiko. Als beste Reisezeit für Texas gelten das Frühjahr und der Herbst, da die Temperaturen angenehm mild sind und es sich sehr entspannt reisen lässt.

Highlights

Routenverlauf

Begeben Sie sich mit dem Auto oder Wohnmobil auf diese abwechslungsreiche Rundreise durch Texas. Mit den guten Anbindungen von United Airlines erreichen Sie diesen US-Bundesstaat ganz einfach und entspannt. Dieser Routenvorschlag soll Ihnen als Inspiration für Ihre nächste Reise dienen und kann natürlich an Ihre Wünsche angepasst werden. Sie können diese Route auch in umgekehrter Reihenfolge fahren. Wenden Sie sich an uns, gern planen wir Ihre persönliche Traumreise.

Tag 1: Houston

Beginnen Sie Ihre Rundreise durch Texas in Houston, der viertgrößten Stadt der USA, und entdecken das vielfältige Angebot dieser Weltstadt, das von erstklassigen Restaurants über Shopping bis hin zum quirligen Nachtleben reicht und zu einer ausgiebigen Erkundungstour einlädt. Zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten gehören das Space Center Houston, das einen Einblick in die Raumfahrt gewährt, aber auch das Museumsviertel, das zahlreiche Museen wie das Contemporary Arts Museum beherbergt, und der Buffalo Bayou Park, der Ihnen die grüne Seite der Stadt zeigt. Jedes Jahr im März findet in Houston das größte Rodeo der Welt statt – das Houston Livestock Show and Rodeo lässt echtes Western-Feeling aufkommen.

Die Skyline von Houston
Tag 2: Houston - Austin (265 km)

Machen Sie sich heute auf den Weg nach Austin. Die Hauptstadt von Texas heißt Sie mit ihrer herrlichen Kulturlandschaft, ihrer fantastischen Livemusik-Szene und ihrer entspannten Lebensart im Herzen des US-Bundesstaates willkommen. Vielerorts erklingen die schönen Melodien der Straßenmusiker, die klangvollen Blues, Rock und Pop spielen. Und Musikfestivals sowie weitere Events sorgen für grandiose Unterhaltung. Lassen Sie sich das Austin City Limits Music Festival oder das South by Southwest keinesfalls entgehen. Wer sich auch einmal durch Austins Nachtleben tanzen möchte, ist in der Rainey Street genau richtig.

Das Nachtleben in Austin, Texas, genießen
Tag 3: Austin

In Austin geht es nicht nur musikalisch kreativ zu, diese Stadt hat auch künstlerisch einiges zu bieten: Besuchen Sie fantastische Kunstausstellungen wie die im Blanton Museum of Art und bestaunen beeindruckende Straßenkunstwerke. Die zahlreichen farbenfrohen Graffiti und Wandgemälde sind in der gesamten Stadt zu finden – also halten Sie Ihre Augen offen und Ihre Kamera bereit.
Sie lieben Motorsport? Auch dann ist Austin das perfekte Reiseziel für Sie, denn hier können Sie auf der anspruchsvollen Rennstrecke Circuit of the Americas bei verschiedensten Rennen Ihrem Favoriten zujubeln. Von Motorradrennen über die Formel 1 bis hin zur IndyCar Series ist alles dabei.

Die Rennstrecke Circuit of The Americans in Austin, Texas
Tag 4: Austin - Dallas (315 km)

Steuern Sie das nächste Ziel Ihrer Texas-Rundreise an – es geht nach Dallas. Der Slogan „Big Things Happen Here“ ist Programm – typisch texanische Lebensart trifft auf bewegende Geschichte, ein großartiges Kulturangebot und kulinarische Freuden. Die Skyline der Stadt gehört zu den außergewöhnlichsten der USA: Bewundern Sie diesen besonderen Blickfang von der Aussichtsplattform des Reunion Tower aus. Im Sixth Floor Museum an der Dealey Plaza erfahren Sie bei einer Audiotour viel über die bewegende Vergangenheit von Dallas. Die Ausstellung beleuchtet das Leben und die Ermordung des ehemaligen US-Präsidenten John F. Kennedy und veranschaulicht, wie dieses Geschehen das Land verändert hat.
Am Abend sorgt ein Besuch der Margarita Mile dann wieder für gelöste Stimmung. Hier befinden sich die angesagtesten Orte mit den besten Margaritas der Stadt. Eine App hilft dabei, zu den passenden Bars zu gelangen.

Die Skyline von Dallas, Texas
Tag 5: Dallas - Fort Worth (50 km)

Ganz in der Nähe von Dallas erwartet Sie die Cowboy-Romantik von Fort Worth. Tauchen Sie im Stockyards National Historic District in die Kultur des amerikanischen Westens ein: Von der Texas Cowboy Hall of Fame über Rodeos bis hin zu authentischen Western-Saloons und urigen Läden, die Cowboyhüte, Stiefel und mehr aus dem Wilden Westen anbieten, gibt es in dem historischen Viertel alles, was das Herz begehrt. Der Höhepunkt dieser Attraktion ist der Viehtrieb mit Texas Longhorns – ein spektakuläres Ereignis!
Wer gern Whiskey trinkt, ist auf der Whiskey Ranch genau richtig. Sie gehört zur Firestone & Robertson Distilling Co. und ist ein wahres Whiskey-Wunderland. Unternehmen Sie eine Tour über die Ranch, die ein rustikales Ambiente zu bieten hat, und lernen die Kunst der Whiskey-Herstellung kennen. Danach können Sie noch einen Blick auf Downtown Fort Worth werfen, während Sie eine Kostprobe in der gemütlichen Taverne genießen.

Das historische Viertel Fort Worth Stockyards in Fort Worth, Texas
Tag 6: Fort Worth - Abilene (240 km)

Fahren Sie heute nach Abilene, dem „Storybook Capital of America“. Ihren Namen verdankt die Stadt den 24 Skulpturen, die sich im Kulturviertel befinden und berühmte Märchenfiguren darstellen. Einmal im Jahr, wenn das Children’s Art and Literacy Festival stattfindet, verwandelt sich die Innenstadt in ein zauberhaftes Märchenland. In Abilene finden Sie aber mehr als diese spannenden Geschichten, so gibt es im Museum „Frontier Texas!“ authentisches Western-Erbe zu entdecken. Die interaktive Ausstellung veranschaulicht das Leben von Büffeljägern und Komantschenkriegern sowie von Entdeckern und Pionieren, deren Heimat die texanische Grenze war. Bei einem Besuch des historischen Fort Phantom Hill können Sie die Ruinen dieses ehemaligen Armeepostens bestaunen. Das Fort wurde 1851 ursprünglich zum Schutz der texanischen Grenze in Richtung Westen erbaut.

Das Frontier Texas Museum in Abilene
Tag 7: Abilene - Amarillo (435 km)

Heute geht es nach Amarillo, wo Sie der Cadillac Ranch, die sich außerhalb der Stadt an der legendären Route 66 befindet, einen Besuch abstatten sollten. Die beeindruckende Kunstinstallation besteht aus zehn bis zur Hälfte im Boden versenkten Cadillacs, die mit bunten Motiven versehen sind – ein Symbol für die Freiheit, welche die Entwicklung des Automobils mit sich brachte.
Amarillo ist ein tolles Ziel für Naturliebhaber, denn hier kann man den Palo Duro Canyon erkunden. Im Texas Panhandle gelegen, bietet der zweitgrößte Canyon der USA spektakuläre Aussichten und spannende Outdoor-Aktivitäten wie Reiten, Zip-Lining, Wandern und Radfahren.
Gönnen Sie sich nach einem herrlichen Tag an der frischen Luft ein köstliches Dinner im Steakhaus „The Big Texan Steak Ranch“, das für seine saftigen Steaks in urigem Ambiente bekannt ist.

Kunstinstallation Cadillac Ranch
Tag 8: Amarillo - Lubbock (200 km)

Im Herzen von West-Texas erwartet Sie Lubbock, die Heimat des Rock-’n’-Roll-Musikers und Songwriters Buddy Holly. Besuchen Sie das Buddy Holly Center, um mehr über diesen talentierten Künstler zu erfahren. Für einen Einblick in die Geschichte des Ranchings bietet sich ein Spaziergang durch den Historical Park des National Ranching Heritage Center an. Es besteht aus einem Museum, in dem Sie das Leben auf einer Ranch von früher und heute kennenlernen, sowie aus einem Park, in dem es mehr als 50 historische Ranchgebäude zu entdecken gibt.
Lubbock ist auch ein wunderbares Reiseziel für Weinliebhaber, die hier preisgekrönte Weine kosten und malerische Weingüter wie die Llano Estacado Winery und die McPherson Cellars erkunden können. Denn rund um Lubbock herrschen ideale Bedingungen, sodass hier 90 Prozent der texanischen Weintrauben angebaut werden.

Das Weingut der Llano Estacado Winery in Lubbock, Texas
Tag 9: Lubbock - Fort Stockton (365 km)

Folgen Sie dem Ruf des Wilden Westens nach Fort Stockton, wo Sie von dem zweitgrößten Roadrunner der Welt – „Paisano Pete“ genannt – begrüßt werden. Einst kamen Cowboys in diesen charmanten Ort, um in den Saloons etwas zu trinken, und Soldaten sowie die Texas Ranger sorgten für Frieden und Schutz. Da liegt es nahe, dass Sie bei Ihrem Besuch der Geschichte dieser historischen Stadt auf den Grund gehen. Am besten geht das im Annie Riggs Memorial Museum. Die Ausstellung mit Fotografien, Sammlerstücken und Einrichtungsgegenständen aus vergangenen Zeiten dreht sich um das Erbe und die Entwicklung von Fort Stockton. Auch eine Fahrt zum Historic Fort Stockton lohnt sich: Im Osten der Stadt gelegen, umfasst es heute noch drei Gebäude der ursprünglichen Befestigungsanlage.

Gemeinsam Zeit verbringen in der Siedlung Luckenbach bei Fredericksburg in Texas
Tag 10: Fort Stockton - Big Bend National Park (300 km)

Heute erreichen Sie das Highlight Ihrer Texas-Rundreise: den Big Bend National Park. Unterwegs lohnt sich ein Zwischenstopp in der Geisterstadt Terlingua, wo eine verlassene Kirche, verfallene Gebäude und alte Autowracks vor der faszinierenden Wüstenlandschaft ein ganz besonderes Bild abgeben – perfekt zum Fotografieren! Auf der Veranda der alten Trading Company können Sie abends den herrlichen Sonnenuntergang genießen und im urigen Starlight Theatre der Livemusik lauschen.
Fahren Sie anschließend in den Big Bend National Park, der als Lichtschutzgebiet anerkannt wurde, und werfen einen Blick in den Himmel. In der Dunkelheit des Parks zeigt sich der Nachthimmel in seiner vollen Pracht.

Ein Roadtrip durch den Big-Bend-Nationalpark in Texas
Tag 11: Big Bend National Park

Erkunden Sie den Big Bend National Park, dessen imposante Landschaft von ausgedehnter Wüste, hohem Gebirge und spektakulären Canyons sowie von zahlreichen Kakteen und dem mächtigen Rio Grande bestimmt wird. Es gibt mehr als 300 Kilometer Wanderwege, mehr als 160 Kilometer gepflasterte Straßen und mehr als 200 Kilometer unbefestigte Strecken, auf denen Outdoor-Enthusiasten die Flora und Fauna des Parks bestaunen können. Ob Panoramafahrten mit dem Auto oder Flussfahrten auf dem Rio Grande, schöne Wanderungen, Ausritte oder geführte Jeep-Touren – hier ist für jeden etwas dabei. Abenteuerlustige zieht es in den nahegelegenen Big Bend Ranch State Park. Erfreuen Sie sich in dieser abgelegenen Gegend an den grandiosen Ausblicken auf die bizarre Vulkanlandschaft, die aus zerklüfteten Bergen und steilen Schluchten besteht.

Rio Grande, Big Bend National Park, Texas
Tag 12: Big Bend National Park - Del Rio (350 km)

Sowohl die freundlichen Einheimischen als auch die einzigartige Mischung aus amerikanischer und mexikanischer Kultur, die man nur in Grenzstädten erlebt, machen Del Rio zu einem herrlichen Ziel für Ihre Rundreise durch Texas. Weinliebhaber sollten der ältesten Kellerei Texas’, der Val Verde Winery, einen Besuch abstatten. Nehmen Sie an einer Tour über das traumhafte Weingut teil und gönnen sich eine Kostprobe, um die preisgekrönten Weine kennenzulernen, die hier traditionell von Hand hergestellt werden.
Wer gern in der Natur ist und eine Abkühlung sucht, findet diese in der Amistad National Recreation Area, einer Oase mitten in der Wüste, die zahlreiche Outdoor-Aktivitäten zu bieten hat.

Weinreben der Val Verde Winery in Del Rio, Texas
Tag 13: Del Rio - Laredo (290 km)

Steuern Sie jetzt die charmante Stadt Laredo an, die vor mehr als 200 Jahren am Ufer des Rio Grande gegründet wurde. Bei einem Spaziergang durch das historische Zentrum können Sie die kulturellen Schätze der Stadt bewundern, die für die Einwohner von großer Bedeutung sind. Darunter sind die San Agustín Plaza, das Republic of the Rio Grande Museum und die San Agustin Cathedral.
Die San Bernardo Avenue bietet sich für eine ausgiebige Shoppingtour an, denn hier erwartet Sie eine riesige Auswahl an kleinen Läden und netten Boutiquen.
Tauchen Sie am Abend in die lokale Gastro-Szene ein, die sowohl mit der mexikanischen als auch mit der Tex-Mex-Küche für wahre Gaumenfreuden sorgt. Auch in Laredo sind die mexikanischen Einflüsse auf Kultur, Sprache und Kulinarik deutlich zu spüren.

San Antonio
Tag 14: Laredo - South Padre Island (370 km)

Die heutige Etappe Ihrer Rundreise führt Sie vom texanischen Festland ans Meer: Es geht nach South Padre Island im Golf von Mexiko. Kurz bevor Sie in Port Isabel den Queen Isabella Causeway überqueren, lohnt sich ein Zwischenstopp im Laguna Atascosa National Wildlife Refuge. Dieses malerische Naturschutzgebiet wurde gegründet, um den Lebensraum verschiedenster Wasser- und Zugvögel zu bewahren. Naturpfade führen durch die traumhafte Landschaft, die Sie wunderbar beim Wandern oder Fahrradfahren erkunden können. Beobachten Sie unterwegs neben faszinierenden Vogelarten auch Rotluchse, Kojoten und, mit etwas Glück, sogar den seltenen Ozelot. Fahren Sie anschließend weiter nach South Padre Island.

Ein Strandweg in South Padre Island in Texas
Tag 15: South Padre Island

South Padre Island liegt an der Südspitze der längsten Barriereinsel der Welt. Mit seinen mehr als 50 Kilometer langen, weißen Sandstränden lädt der hübsche Ort zu einem entspannten Tag am Golf von Mexiko ein. Erholen Sie sich beim Schwimmen, Sonnenbaden und Spazierengehen oder genießen ein kühles Getränk direkt am Strand. Wer aktiv werden möchte, findet vor Ort ein großes Wassersportangebot, das vom Angeln bis hin zum Kite- und Windsurfen reicht und für angenehme Unterhaltung sorgt. Nehmen Sie zum Sonnenuntergang an einer herrlichen Bootsfahrt teil, um das farbenfrohe Spektakel zu genießen. An Land gibt es abends vielerorts klangvolle Livemusik, sodass Sie Ihren Urlaubstag völlig unbeschwert ausklingen lassen können.

South Padre Island
Tag 16: South Padre Island - Port Aransas (360 km)

Texas hat noch mehr wunderschöne Küste zu bieten, deshalb geht Ihre Rundreise nun weiter nach Port Aransas und Mustang Island. Unterwegs kommen Sie durch die Stadt Corpus Christi und fahren über den John F. Kennedy Memorial Causeway nach Mustang Island, einer etwa 30 Kilometer langen Barriereinsel. Halten Sie am Mustang Island State Park an, wo es einen acht Kilometer langen Sandstrand gibt, der zum Schwimmen, Surfen und Relaxen einlädt. Der Höhepunkt dieses Parks ist der Mustang Island State Park Paddling Trail, der sich am Westufer der Corpus Christi Bay befindet – genießen Sie die atemberaubende Naturlandschaft beim Paddeln. Anschließend steuern Sie Port Aransas an der Nordspitze von Mustang Island an.

Eine Sandburg beim Sand Festival SandFest in der Stadt Port Aransas, Texas
Tag 17: Port Aransas

Tauchen Sie heute in die blühende Kunstszene von Port Aransas ein, die aus einladenden Kunstgalerien und dem Port Aransas Art Center besteht. Empfehlenswert ist auch das jährlich stattfindende Texas SandFest. Bei diesem Festival treffen sich Profis und Amateure, die im Wettbewerb um die kreativste und kunstvollste Sandskulptur gegeneinander antreten. Neben dem Wettbewerb gibt es bei dem Fest auch Livemusik, leckeres Essen und einen Kunsthandwerksmarkt zu entdecken.
In Port Aransas können Sie sich am Strand entspannen oder tollen Wassersportarten wie Stand Up Paddling und Kitesurfing nachgehen. Beliebt ist zudem das Angeln – Ihren Fang können Sie sich in einem lokalen Restaurant anschließend frisch zubereiten lassen und währenddessen den Blick auf das Meer genießen.

Den Sonnenaufgang an einem Strand von Port Aransas genießen
Tag 18: Port Aransas - San Antonio (290 km)

Verlassen Sie heute dieses malerische Inselparadies, um in das historische San Antonio zu reisen. 1718 gründeten spanische Missionare an disem Ort die Mission San Antonio de Valero, die später zu einem Fort ausgebaut wurde und seither als „Alamo“ bekannt ist. Im Herzen von San Antonio gelegen, können Sie dieses UNESCO-Weltkulturerbe, das durch den texanischen Unabhängigkeitskrieg berühmt wurde, besichtigen und in der Ausstellung mehr über die Geschichte der Stadt erfahren. Als Teil des Missions National Historical Park gehören noch mehr Missionsstationen zum Erbe der zweitgrößten Stadt in Texas. Bestaunen Sie die Missionen Concepción, San José, San Juan und Espada, die im 18. Jahrhundert entlang des Flusses San Antonio gegründet wurden.

Tag 19: San Antonio

Erkunden Sie das beliebte Stadtviertel King William, wo prachtvolle viktorianische Villen und schöne Parks das Straßenbild prägen. Danach steht Southtown the Arts District mit einer herrlichen Mischung aus Künstlern, Museen und Kunstgalerien auf dem Plan – hier lebt die kreative Gemeinschaft von San Antonio.
Um das echte San Antonio zu erleben, sollten Sie sich einen Spaziergang am River Walk keinesfalls entgehen lassen. Die gewundenen Pfade am Flussufer gelten als Juwel der Stadt und bieten ausgiebiges Sightseeing und Shopping sowie gutes Essen und beste Unterhaltung. Mehrmals in der Woche findet abends eine fantastische Lightshow statt, welche die Entwicklung der Stadt präsentiert. Die Videokunstinstallation „The Saga“ wird an die Fassade der San Fernando Cathedral projiziert und ist ein wahres Highlight.

Mit dem Boot den River Walk Richtung Downtown San Antonio schippern
Tag 20 - 21: San Antonio - Houston (320 km)

Lassen Sie Ihre unvergessliche Rundreise durck Texas in Houston ausklingen. Golfspieler können sich bis zum Abflug auf den mehr als 150 Golfplätzen in und um Houston austoben. Sie können am letzten Tag Ihrer Reise aber auch noch einmal ans Meer fahren – Galveston liegt ganz in der Nähe. Gehen Sie zum Sonnenbaden und Relaxen an den Strand oder genießen Unterhaltung in den Moody Gardens, wo es ein Aquarium, einen Aquapark, Zip-Lining und vieles mehr zu entdecken gibt. Im historischen Zentrum der Stadt Galveston laden Geschäfte und Boutiquen zu einem Einkaufsbummel ein.

"We Heart Houston" von dem Künstler David Adickers im Stadtkern von Houston

Haben Sie Lust auf diese Route bekommen?

Jetzt unverbindliche Anfrage starten 

Reiseideen

Palo Duro Canyon in Texas
Autoreise 2021
Lone Star State Texas

3-wöchige Rundreise im Herbst von der Küste bis in die Berge von Texas

-

pro Person
ab Euro
959,-
Das historische Viertel Fort Worth Stockyards in Fort Worth, Texas
Autoreise 2021
Best of Texas

8-tägige Reise im Mai durch die Weiten von Texas mit abwechslungsreichen Städten

-

pro Person
ab Euro
449,-
Ein Roadtrip durch den Big-Bend-Nationalpark in Texas
Wohnmobil 2021
Mit dem Wohnmobil durch Texas

15% sparen! 2 Wochen Wohnmobil ab/bis Dallas inkl. 1.500 Meilen & Ausstattung

Wohnmobil Special Texas 2021

pro Person
ab Euro
439,-