Camper auf dem Highway

faq Wohnmobilreisen

Antworten auf Fragen zu Wohnmobilreisen mit CANUSA
Welche Wohnmobilgröße sollte ich wählen?

Grundsätzlich gilt, dass ein Wohnmobil nicht mit der maximal erlaubten Personenzahl belegt werden sollte. Dies gilt ganz besonders dann, wenn es sich nicht um eine Familie handelt. Zwei befreundete Paare sind gut beraten, zwei kleinere Fahrzeuge einem großen gemeinsamen Fahrzeug vorzuziehen. Diese Maßnahme erhält Freundschaften! Zwar werden die Kosten für zwei Wohnmobile höher sein. Sie werden sich aber ganz sicher nicht verdoppeln, da kleinere Fahrzeuge einen geringeren Benzinverbrauch haben und der Grundpreis meist niedriger ausfällt. Der Vorteil von mehr Privatsphäre und der „eigenen Welt” wiegt die relativ geringen Mehrkosten in jedem Fall auf.

Die Truck Camper TC 9–10 und die Motorhomes 23–25 wurden während der vergangenen Jahre am meisten gemietet. Diese Modelle können von zwei Personen, die etwas mehr Platz zu schätzen wissen, bis hin zu einer kleinen Familie genutzt werden. Der Komfort gleicht dem der größeren Kategorien. Es ist vielfach kaum ein Preisunterschied zum kleineren Motorhome festzustellen, da die Vermieter eine größere Zahl dieser Fahrzeuge verfügbar haben.

Wiederholer buchen immer öfter die komfortablen Fahrzeuge mit Slide-out. Ein elektrisch ausfahrbares Seitenteil vergrößert den Platz im Wohnraum erheblich. Mit der neuesten Generation der Slide-out-Fahrzeuge, die über bis zu drei Slide-outs verfügen, verdoppeln Sie annähernd die Wohnfläche. Es gibt sowohl kleinere als auch größere Fahrzeuge mit Slide-out. In Kanada bieten jetzt fast alle Vermieter die beliebten Truck Camper auch mit sparsamen Dieselmotoren an, wodurch Sie bis zu 25 Prozent Benzinkosten einsparen.

>> zu den verschiedenen Fahrzeugkategorien

Mit welchen Nebenkosten muss ich rechnen?

Kanada/USA
Ein klares Plus für diese Reiseart sind die Nebenkosten. Einkäufe in den Supermärkten machen nicht nur Spaß, sie reduzieren auch die Kosten für die Verpflegung erheblich.

Der höhere Benzinverbrauch der Campmobile im Vergleich zum Pkw bei uns wird durch die immer noch günstigeren Benzinkosten in Nordamerika kompensiert. Grobe Richtwerte für den Verbrauch:

Campervans: 14 Liter/100 km
Truck Camper, Diesel (nur in Kanada verfügbar): 16 Liter/100 km
Van Conversion: 21 Liter/100 km
Motorhomes C 20, C 22: 24 Liter/100 km
Motorhomes C 25, C 27: 27 Liter/100 km
Motorhomes C 29, C 32: 30 Liter/100 km
Class A Motorhomes : 33 Liter/100 km

Der Verbrauch ist natürlich stark abhängig von der Fahrweise, der Beladung, den Witterungsverhältnissen und den Straßenbeschaffenheiten. Im Gebirge werden Sie sicherlich mehr verbrauchen, auf langen geraden Strecken aber viel weniger. Bleifreies Benzin (unleaded) hat in Nordamerika 2015 im Durchschnitt 0,68 bis 0,72 Euro pro Liter gekostet. In Kanada liegt der Durchschnittspreis bei 0,88 Euro pro Liter. Für den Lebensunterhalt bei abwechslungsreicher Tagesgestaltung können Sie mit rund 140 Euro pro Person und Woche rechnen.

Bei allen Wohnmobilreisen von CANUSA ist die Null-Selbstbehalt-Versicherung bereits enthalten. Denn wir möchten, dass Sie immer den richtigen Reiseschutz im Gepäck haben.

Was für einen Führerschein/welche Dokumente benötige ich?

Nordamerika
Alle Wohnmobile können mit dem deutschen Führerschein Klasse 3 (bzw. Klasse B) gefahren werden. Ein internationaler Führerschein ist nicht Vorschrift. Zudem sind die erforderlichen Einreisedokumente, ein gültiger Reisepass, die Reiseunterlagen (Voucher) und eine Kreditkarte mitzuführen und bei Übernahme vorzulegen.

Wo kann man mit dem Wohnmobil in den USA übernachten?

Reisen Sie in den USA mit dem Wohnmobil herum, sollten Sie auf offiziellen Campingplätzen, sogenannten Campgrounds, übernachten. Beachten Sie, dass Sie Campingplätze in oder in der Nähe von Nationalparks – besonders in der Hochsaison – im Voraus reservieren sollten. Hier finden Sie weitere Informationen darüber, wie Sie für sich einen passenden Campingplatz in den USA finden. Gern beraten wir Sie auch individuell, um eine Route ganz nach Ihren Wünschen zu erstellen. 

Was kostet eine Nacht auf einem Campingplatz?

Nordamerika
Die Campingplätze Nordamerikas sind überaus hygienisch und großzügig angelegt. Die Kosten der Campingplätze hängen von der Lage, Region, Ausstattung und Saisonzeit ab. Die Auswahl ist riesig. Staatliche Campingplätze in Kanada kosten im Durchschnitt CA $ 15 bis CA $ 30 pro Nacht und Stellplatz, private Campingplätze ab CA $ 25 pro Nacht. Private Campingplätze in den USA in der Nähe der Großstädte oder in der Nähe von Attraktionen wie etwa Disney oder Seaworld kosten in der Hauptsaison zwischen US $ 40 und US $ 70 pro Stellplatz. In den Nationalparks kosten einfache Stellplätze häufig auch nur um die $ 10.

weitere FAQs

Villas Of Grand Cypress Orlando, Florida - Golfplatz
Service
FAQ Allgemeines

Hier finden Sie Antworten auf die Allgemeinen Fragen zu Ihrer Reise mit CANUSA.

Strand vor den Rio del Mar Apartments in Santa Cruz, Kalifornien
Service
FAQ Buchung

Hier finden Sie alle Antworten auf die Fragen zur Buchung bei CANUSA.

Traumhafte Landschaft in Britisch Columbia
Service
FAQ USA & Kanada Einreisebestimmungen

Hier finden Sie alle Antworten zu den Einreisebestimmungen für die USA & Kanada.

Feierliche Einweihung des Mietwagens
Service
FAQ Autoreisen

Alle Antworten auf Fragen zu CANUSA Autoreisen.