Top-Route ab/bis Calgary

Traumhafte Ski-Safari durch Alberta
Überblick

Auf unserer Ski-Safari bereisen Sie in zehn Tagen die schönsten Skigebiete der kanadischen Rocky Mountains. Erleben Sie auf den rund 800 Kilometern durch die Provinz Alberta die vielseitigsten Abfahrten und genießen Sie gleichzeitig die unvergleichliche Naturkulisse des Banff und des Jasper National Parks. Abgerundet wird Ihre Reise durch Western-Atmosphäre in Calgary, kulinarische Höhepunkte in den Bergorten Banff und Jasper sowie durch besondere Winteraktivitäten wie Schlittschuhfahren und Schneeschuhwandern.

Da Sie diese Reise sowohl durch den Banff National Park als auch durch den Jasper National Park führt, brauchen Sie einen Nationalparkpass für die Tour, den wir gern vorab für Sie buchen können. 

Top 4 Highlights
Routenverlauf

Die imposante Gebirgslandschaft der Rocky Mountains können Sie wunderbar mit dem Auto erkunden. Unsere Route soll Ihnen bei Ihrer Reiseplanung als Inspiration dienen und kann auch in umgekehrter Reihenfolge durchgeführt werden. Natürlich passen wir die Übernachtungen der Ski-Safari gern individuell für Sie an. Sprechen Sie und an, wir beraten Sie gern!

Tag 1: Calgary

Beginnen Sie Ihre Ski-Safari in der gastfreundlichen Olympiastadt Calgary, wo 1988 die 15. olympischen Winterspiele stattfanden. Die größte Stadt Albertas hat viele Sehenswürdigkeiten zu bieten: Im WinSport Canada Olympic Park versprechen die Winterbobbahn und die Rodelrennbahn Spaß für die ganze Familie und vom 190 Meter hohen Calgary Tower genießen Sie einen traumhaften Blick über die Stadt und können die verschneiten Gipfel der Rocky Mountains in der Ferne bestaunen.

Berühmt geworden ist Calgary besonders als Westernstadt. Durch die umliegenden Farmen ist die klassische Westernkultur bis heute lebendig geblieben, sodass Sie bei Ihrem Besuch noch immer pures Western-Flair erleben!

Tag 2: Calgary – Banff (130 km)

Alberta ist das perfekte Ziel für eine grandiose Ski-Safari, denn hier gibt es feinsten Pulverschnee, Abfahrten für jede Könnerstufe und die längste Skisaison Nordamerikas, die von November bis hinein in den Mai geht. Skifahren in dieser Provinz bedeutet zudem über 300 Pisten und abwechslungsreiches Terrain – die lockere und internationale Atmosphäre in den Skigebieten sorgt dafür, dass sich Skifahrer und Snowboarder rundum wohlfühlen.

Die Reise führt Sie heute in die atemberaubende Gebirgskulisse der kanadischen Rocky Mountains. Schon während der Fahrt werden Sie die immer näher kommenden Berge ins Staunen versetzen!

Etwa 120 Kilometer von Calgary entfernt befindet sich der charmante Bergort Banff, der mitten im gleichnamigen Nationalpark liegt. Schlendern Sie hier gemütlich durch die kleinen Geschäfte und Boutiquen oder genießen Sie schmackhafte regionale Gerichte im Banff Grizzly House sowie typische Alpenküche im Waldhaus.

Banff bietet trotz der überschaubaren Größe des Ortes eine breite Auswahl an Unterkünften: von der rustikalen Lodge, über moderne Boutique-Hotels bis hin zum Luxushotel – hier findet sich für jeden Geschmack die geeignete Bleibe.

Tag 3-4: Banff und Mount Norquay im Banff National Park

Zu einer echten Ski-Safari gehört natürlich auch das Skifahren und Snowboarden – in der kanadischen Provinz Alberta finden Sie dafür einige der schönsten Skigebiete West-Kanadas. Rund um Banff versprechen sogar gleich drei verschiedene Skigebiete Pistenspaß pur! Diese sogenannten Ski Big 3 bestehen aus Mount Norquai, Sunshine Village und Lake Louise und bieten Wintersportlern ein Gelände von mehr als 32.000 Quadratkilometern, die mit nur einem Kombi-Skipass vollständig befahren werden können. Bei einem Skiurlaub in Banff erwarten Sie perfekte Bedingungen und der weltberühmte Champagne Powder auf den Pisten. Für einen guten Überblick sorgen kostenlose Touren mit Guides, die sich Snow Hosts nennen.

Das sind Einheimische mit einer großen Leidenschaft zum Skifahren, die Ihnen gern die besten Abfahrten zeigen. Am Mount Norquay starten diese Touren täglich um 10 Uhr sowie um 13:30 Uhr an der Main Lodge. 
Unser Tipp für die Anfahrt in das Skigebiet: Nehmen Sie den Shuttlebus, der mehrmals täglich von Banff aus verkehrt und bereits im Skipass inklusive ist. So erreichen Sie den Skiberg ohne Probleme!

Das familienfreundliche Skigebiet Mount Norquay gilt noch immer als gutgehüteter Geheimtipp. Es befindet sich rund sieben Kilometer vom Ortszentrum entfernt und liegt direkt im Banff National Park. Somit erwarten Sie neben Abenteuern auf der Piste auch Ausblicke auf die verschneite Gebirgslandschaft.

Das große Gelände bietet Wintersportlern sagenhafte Bedingungen auf insgesamt 60 Pisten, bei denen sowohl Anfänger als auch Fortgeschrittene und Könner voll auf ihre Kosten kommen.
Wer Lust auf ganz besondere Winteraktivitäten hat, kann sich am Mount Norquay beim Nachtskifahren austoben, das im Skipass inbegriffen ist. Nicht inklusive, aber dennoch wunderbar unterhaltsam sind das familienfreundliche Snowtubing, bei dem es auf einem luftgefüllten Reifen spezielle Abfahrten hinuntergeht und das Schneeschuhwandern durch die wunderschöne Landschaft.

Nach einem ereignisreichen Skitag lohnt sich ein Abstecher in die urigen Bars und Pubs von Banff, wo Sie den Abend zum Beispiel im Banff Avenue Brew Pub bei einem köstlichen Bier ausklingen lassen können.

Tag 5: Banff – Lake Louise (60 km)

Setzen Sie heute Ihre Ski-Safari durch Alberta mit einer etwa 60 Kilometer langen Fahrt entlang des Trans-Canada Highways fort, bis Sie Lake Louise erreichen. Unterwegs bieten sich Ihnen immer wieder Ausblicke auf das fabelhafte Bergpanorama der kanadischen Rocky Mountains. Lake Louise verdankt seinen Namen dem nahegelegenen Bergsee, der von zerklüfteten Gipfeln umgeben ist und unzählige Besucher im Sommer mit seiner türkisblauen Farbe verzaubert. Im Winter, wenn der See komplett zugefroren und mit Schnee bedeckt ist, wird ein prächtiges Eisschloss darauf aufgebaut. Erkunden Sie den See zu dieser Zeit beim Schlittschuhlaufen! 

Der kleine Ferienort veranstaltet seit mehr als 20 Jahren jeden Januar das Ice Magic Festival. Dabei messen sich Eiskünstler aus der ganzen Welt und kreieren spektakuläre Skulpturen aus Eis, die Sie begeistern werden! Ausgestellt werden die Kunstwerke zwischen dem Lake Louise und dem Fairmont Chateau Lake Louise. Wer Lust auf eine wärmende heiße Schokolade oder einen leckeren Cocktail hat, sollte der Eisbar einen Besuch abstatten!

Tag 6: Lake Louise im Banff National Park

Im Banff National Park liegt mit 145 Pisten das Skigebiet Lake Louise, welches das größte der kanadischen Rocky Mountains ist. Es ist Teil der Ski Big 3 und bietet auf etwa 17 Quadratkilometern gut präparierte Pisten für Anfänger sowie anspruchsvolle für Fortgeschrittene und Könner. Zusätzlich sorgen unpräparierte Bowls, die mit Tiefschnee gefüllt sind, sowie zahlreiche schwierige Double Black Diamond Pisten auf der Rückseite des Berges für ein spektakuläres Powder-Erlebnis!

Das Lake Louise Ski Resort wurde bereits vier mal von den World Ski Awards als „Bestes Skiresort in Kanada“ ausgezeichnet, denn hier wird nicht nur das klassische Skifahren großgeschrieben.

Adrenalinjunkies können beim Tree-Skiing mitten durch die Wälder fahren. Beim First Tracks Programm geht es gemeinsam mit einem Guide bereits eine halbe Stunde bevor der Lift offiziell öffnet auf den Berg. Dort können Sie die steilen Pulverschnee-Abhänge ganz für sich genießen! Diese Aktivität ist nicht im Skipasspreis inbegriffen.

Sie brauchen nach den ersten Abfahrten des Tages eine Pause? Wir empfehlen Ihnen für die Mittagspause einen Besuch in der Lodge of Ten Peaks am Fuße des Berges – besonders das Kuma Yama Sushi bietet ein erstklassiges Erlebnis. 
Für romantische Stimmung am Abend sorgt das Torchlight Dinner & Ski, eine Fackelabfahrt, die nach der Schließung der Lifte stattfindet.

Tag 7: Lake Louise – Jasper (235 km)

Heute erwartet Sie die spektakulärste Fahrt auf Ihrer Ski-Safari durch Alberta: Es geht von Lake Louise aus über den berühmten Icefields Parkway nach Jasper. Die Panoramastraße verläuft zum Teil auf einer Höhe von über 2000 Metern und hält unbeschreibliche Ausblicke auf die alpine Landschaft des Banff und des Jasper National Parks bereit. Unterwegs lohnt es sich, an einigen der Aussichtspunkte anzuhalten oder eine Wanderung durch die unberührte Natur der kanadischen Rocky Mountains zu unternehmen, zum Beispiel zu den Sunwapta Falls. Nach rund 230 Kilometern auf dieser Traumstraße durch die Rockies erreichen Sie den malerischen Ort Jasper, der Sie mit seiner lockeren und unbeschwerten Atmosphäre begrüßt.

Tag 8-9: Jasper und Marmot Basin im Jasper National Park

Jasper ist von der atemberaubenden Natur des Jasper National Parks umgeben und somit der ideale Ausgangspunkt für Ausflüge in die Umgebung. Gemeinsam mit den Nationalparks Banff, Kootenay und Yoho bildet der Jasper National Park die UNESCO-Welterbestätte „Kanadische Rocky Mountains“. Erkunden Sie diese winterliche Gebirgslandschaft beim Schlittschuhfahren auf zugefrorenen Seen, beim Langlauf oder beim Schneeschuhwandern. Zudem sorgen Eis-Canyon-Trips, Fahrten mit dem Hundeschlitten und Wildtierbeobachtungen bei Ihrer Ski-Safari durch Alberta für großartige Abwechslung. Mit etwas Glück können Sie Wapitis, Hirsche und Kojoten sowie Wölfe, Luchse und Karibus in der Bergwelt entdecken.

Abends sorgt eine große Auswahl an Restaurants und Bars in Jasper für Ihr leibliches Wohl. Ob internationale oder typisch kanadische Speisen – hier finden Sie das passende Lokal, um Ihren Urlaubstag gemütlich ausklingen lassen.

Bei einer Ski-Safari durch West-Kanada sollte das Skifahren natürlich nicht zu kurz kommen, daher geht es für Sie zum Abschluss wieder auf die Piste: Das Marmot Basin, wenige Kilometer von Jasper entfernt, ist das nördlichste Skigebiet der Rocky Mountains. Hier profitieren Sie die ganze Saison über von hervorragenden Schneebedingungen und einem vielseitigen Terrain auf 91 Pisten. Alle Abfahrten erreichen Sie ganz komfortabel mit dem 4er-Sessellift „Paradise Express“. Seit der Skisaison 2017/18 steht Wintersportlern im Marmot Basin ein neues Gebiet zum Skifahren zur Verfügung. Der Berghang Tres Hombres sorgt mit seiner 18 Hektar großen, baumlosen Abfahrt und dem wunderbaren Tiefschnee für spannende Skiabenteuer. Fortgeschrittene und Könner erleben auf der Piste mit fast 700 Metern Lauflänge und einem besonders steilen Neigungswinkel von 32-45 Grad einen außergewöhnlichen Adrenalinkick.
Für eine entspannte Anreise in das Marmot Basin empfehlen wir den kostenfreien Shuttlebus, der Sie von Jasper aus ins Skigebiet bringt. So erreichen Sie direkt die Gondel ohne zuvor auf Parkplatzsuche zu gehen.

Tag 10: Jasper – Calgary (400 km)

Machen Sie sich heute auf den Rückweg nach Calgary. Unterwegs können Sie noch ein letztes Mal den fantastischen Ausblick auf die schneebedeckten Berggipfel der Rockies genießen! 

Für eine Pause zwischendurch gibt es zahlreiche lohnenswerte Ziele in dieser landschaftlich reizvollen Gegend. Halten Sie zum Beispiel am Aussichtspunkt der Saskatchewan Crossing an oder bewundern Sie die Winterlandschaft am zugefrorenen Bow Lake oder am Peyto Lake. 

Unsere Angebote
Skifahrer im Powder auf dem Blackcomb Glacier
Ski-Safari
Best of the West

14 Tage/13 Nächte ab Calgary bis Vancouver in den Skigebieten Banff, Revelstoke und Whistler.

pro Person ab Euro1.069,-
Ski-Safari
Mit dem Zug von den Rockies zum Pazifik

14 Tage/13 Nächte ab Calgary bis Vancouver durch die Skigebiete.

pro Person ab Euro1.499,-
Zwei Skifahrer bei der Abfahrt in Mamot Basin
Ski-Safari
Rockies Deluxe mit Fairmont

13 Tage/12 Nächte ab/bis Calgary in Skigebieten wie Banff oder Lake Louise.

pro Person ab Euro1.319,-

Sie haben    Angebote von 3 gesehen.

Alle Ergebnisse anzeigen