Wissenswertes zu Kleinbrauereien in Kansas & Oklahoma

Kleinbrauereien in Kansas und Oklahoma

Tipps & Fakten

Weder „kraftlos“ noch Massenware

„Bei manchem Bräuer aber findet man so kraftloses Bier, daß die Regentropfen ... eine bessere Kraft in sich haben.“ So wetterte bereits im 17. Jahrhundert der Prediger Abraham a Santa Clara und bis heute sind seine Worte aktuell.

Großkonzerne kontrollieren vielfach mit uniformen Massenbieren den Markt, hierzulande ebenso wie in den USA. Allerdings erleben dort die Kleinbrauereien derzeit einen Boom, und das nicht nur an den kulinarisch wegweisenden Küsten, sondern auch in Kansas und Oklahoma.

Grundsätzlich werden verschiedene Brauereikategorien unterschieden. Diese reichen von Kleinbrauereien betriebenen Lokalen – brewpubs –, in denen mehr als die Hälfte der Produktion verkauft wird, über microbreweries – die nächstgrößere Version –, die über die Hälfte ihres Ausstoßes auf dem freien Markt vertreiben, bis hin zu den größeren craft breweries, die ihre Biere auch in Fässern und überregional anbieten.

In Kansas, in der Ortschaft Olathe, ist Flying Monkey Beer die größte Kleinbrauerei von Kansas zu Hause. Der bekannteste Brewpub befindet sich dagegen in Wichita, der größten Stadt im Bundesstaat: die River City Brewery. Sie ist 1993 in einen historischen Fabrikbau von 1909 im revitalisierten Bahnhofsviertel Old Town eingezogen. Hier gibt es nicht nur mindestens sechs Sorten hausgebrautes Bier vom Fass und dazu schmackhafte Gerichte, sondern im Obergeschoss, der „Loft 150“, an Wochenenden auch Livemusik. Besonders bei den Studenten der University of Kansas beliebt sind in Lawrence sowohl die 23rd Street Brewery als auch die Free State Brewing Co. Im Herzen von Kansas liegt die Ortschaft Hays und dort ist Gella’s Diner & Lb. Brewing Co. eine Institution. Im Ausschank stehen z.B. German Hefeweizen, Paradise Stout, Irish Red oder saisonal auch Maibock oder Christmas Ale.

Ein beliebter Brewpub im benachbarten Oklahoma ist die Bricktown Brewery mitten in Bricktown, der renovierten und zum beliebten Nightspot avanzierten Altstadt von Oklahoma City (OKC). Gleichermaßen von Bewohnern wie auch von Studenten der University of Oklahoma frequentiert wird Coach’s Brewhouse im südlich von OKC gelegenen Unistädtchen Norman. Abgesehen davon, dass es sich um Oklahomas größte Brauerei handelt, wird hier auch regelmäßig hochklassige Livemusik geboten. Von Brewhouse Pilz und Wheat über Amber Ale und IPA bis zum Irish gibt es eine breite Palette an Bieren.

Zwischen OKC und Norman betreibt der Münchner Andy Gmeiner im Vorort Moore die Royal Bavaria Brewery mit deutsch-bayerischen Lokal und Biergarten. Hier werden zu Hellem, Weiß- oder Oktoberfestbier typisch bayerische Spezialitäten wie Bratwürste mit Sauerkraut serviert. Dass nicht nur hier die deutsch-bayerische Tradition hoch gehalten wird, zeigt schließlich das weit über die Staatsgrenzen berühmte Tulsa Oktoberfest.

Informationen

Die wichtigsten Biersorten

  • Ale – allgemeine Bezeichnung für obergärige Biere wie das (Indian) Pale Ale, es gibt allerdings auch dunkle Ales (Brown/Red Ale)
  • Lager – untergäriges Bier wie Münchener oder Vienna
  • Pilsner – goldfarben mit hohem Hopfengehalt, untergärig
  • Porter – sehr dunkel und etwas bitter, ähnlich dem Stout, doch weniger Alkohol; obergärig
  • Stout – sehr dunkel, schwer, manchmal süßlich, klassisch englisches (obergäriges) Bier
  • Wheatbeer (Weizen) – jedes Bier mit hohem Gehalt an gemälztem Weizen, meist untergärig

Infos zu Breweries und Brewpubs 

Ähnliche Seiten
Kansas University in Lawrence; Kansas
Unterkünfte Kansas
Zum Beispiel:

:

Preis auf Anfrage
Moore Ranch
Magazin
Der wilde Westen

Im Saloon mit dem Whiskey in der Hand oder gemütlich am Lagerfeuer sitzen, nichts verbindet man mehr mit dem Wilden Westen und dessen rauem Charme.

Route 66 sign
Magazin
Route 66

Die 2448 km lange Route 66 steht wie fast keine andere für den Aufbruch in Richtung Westküste, zur gegenüberliegenden Seite des Landes.

Weizenfeld im Mittleren Westen
Magazin
Weites Land und fruchtbare Böden

Wie kaum eine andere er-streckt sich die Landschaft der Prärie im Mittleren Westen und wird intensiv landwirtschaftlich genutzt.

Pow Wow Oklahoma
Magazin
Kultur und Geschichte

Schon der Name Oklahomas deutet auf die indianische Herkunft hin. Übersetzt bedeutet er: „Das Land des roten Mannes“.

Flying W Flames in Flint Hills, Kansas
Tipps & Fakten
Flammen über der Prärie

Das einzigartige Event "Flames in the Flint Hills" feiert man mit Steaks vom Chuckwagon, Bluegrass-musik und vielem mehr.