Gates of the Arctic Nationalpark: Berglandschaft

Gates of the Arctic National Park

Ein faszinierender Ort, so unerforscht, dass die meisten Gipfel weder Namen haben noch jemals bestiegen worden sind

Dieser rund 30.500 Quadratkilometer große Park schützt eine unberührte, wilde Landschaft, in der die boreale Taiga Zentralalaskas in die baumlose Tundra übergeht, die sich dann bis zum Arktischen Ozean ausdehnt. Die Höhenlage reicht von 100 Meter am Kobuk River, einem beliebten Fluss zum Floßfahren, bis zu 2.594 Meter am Mount Igikpak. Am östlichen Rand des Nationalparks verläuft der Dalton Highway, aber es gibt weder einen direkten Straßenzugang in den Park noch jegliche Einrichtungen für Besucher im Park selbst. Ein Besuch des abgelegenen Gates of the Arctic National Park ist eine wahre Erlebnisreise, die für unvergessliche Erinnerungen an einen Teil der Erde sorgt, der noch so unerforscht ist, dass die meisten Gipfel weder Namen haben noch jemals bestiegen worden sind.

Wissenswertes

  • Beste Reisezeit: Juni - August
  • Nächstgelegene Städte: Fairbanks
  • Eintritt: freier Eintritt
Karte

Ihr nächstes Abenteuer wartet auf Sie!

Individuelles ANgebot anfragen

Reiseideen

Landschaft am Knik River
21 Tage/20 Nächte ab Seattle bis Anchorage inkl. Mietwagen und Hotels.
ADAC BIlder Yukon und Alaska
15 Tage/14 Nächte ab/bis Anchorage oder Fairbanks inkl. Mietwagen und Hotels.
Kathleen Lake in Yukon, Kanada
22 Tage/21 Nächte ab/bis Anchorage inklusive Mietwagen und Hotels.
Chugach National Forest, Alaska
15 Tage/14 Nächte ab/bis Anchorage oder Fairbanks inkl. Mietwagen und Hotels.
Indian Summer am Dempster
22 Tage/21 Nächte ab/bis Anchorage, Fairbanks oder Whitehorse inklusive Mietwagen und Hotels.
Landschaft am See
22 Tage/21 Nächte ab/bis Anchorage, Fairbanks oder Whitehorse inklusive Mietwagen und Hotels.
Schild Arctic Circle
22 Tage/21 Nächte ab/bis Anchorage inkl. Mietwagen und Hotels.
Unterwegs auf dem Tayler Highway
22 Tage/21 Nächte ab/bis Fairbanks inkl. Mietwagen und Hotels.

Tipps für Hotels

Entdecken Sie unsere Lieblingshotels in der Nähe des Gates of the Arctic National Park. Unsere Reiseberater helfen Ihnen gern dabei, die Unterkunft zu finden, die all Ihren Wünschen entspricht.

B & B A Taste of Alaska Lodge
Best Western Plus Chena River Lodge
La Quinta Inn & Suites
Unterkunft
Fairbanks
Pike's Waterfront Lodge
Unterkunft
Fairbanks
River's Edge Resort
Unterkunft
Fairbanks
SpringHill Suites by Marriott
Wedgewood Resort
Unterkunft
Fairbanks
Westmark Fairbanks
Unterkunft
Fairbanks

Warum mit uns reisen

Wir erstellen kostenlos einen unverbindlichen Reisevorschlag und gestalten Ihre Traumreise ganz nach Ihren Wünschen.
Wir beraten Sie persönlich und geben Ihnen Tipps mit auf die Reise. Unser Infopaket versorgt Sie zusätzlich mit einem Reiseführer für unterwegs.
Wir sind ein inhabergeführtes Familienunternehmen und arbeiten bereits seit 1983 mit unseren Partnern in Nordamerika zusammen.
Mit dem Sorglos-Reiseschutz von Allianz Travel haben Sie bei all unseren Reisen die wichtigsten Versicherungen im Gepäck.

Aktivitäten im Gates of the Arctic National Park

Sie fragen sich, was Sie neben dem Wandern im Gates of the Arctic National Park noch unternehmen können? Die Möglichkeiten sind so vielseitig wie der Park selbst. Lassen Sie sich von unseren Vorschlägen inspirieren und verbringen Sie einen unvergesslichen Aufenthalt im Gates of the Arctic National Park.

Sommeraktivitäten

Der zweitgrößte Nationalpark der USA erlebt einen extrem harten Winter, der fast das ganze Jahr über andauern kann. In den Sommermonaten Juli und August können Sie aber bei klarem und beständigem Wetter so einiges in dieser schönen Wildnis entdecken.

Die meisten Ausflüge in den Nationalpark beginnen in Fairbanks, Alaska. Von dort aus erreichen Sie nach einem kurzen Flug Bettles oder Anaktuvuk Pass, ideale Ausgangspunkte für Ihr Abenteuer im Nationalpark. Da es weder Straßen noch markierte Wege oder ein richtiges Besucherzentrum gibt, schließen sich Besucher am besten einer geführten Tour mit einem erfahrenen Guide an, der sich gut in dem Wildnisgebiet auskennt und Ihnen alles über die Flora und Fauna erzählt. Zerklüftete Berge, vergletscherte Täler und die Weiten der arktischen Tundra werden Sie ins Staunen versetzen.

Ob Rundflüge, Angeln, Camping und Wandern sowie Rafting, Floß- und Kanufahrten – es gibt viele Möglichkeiten, den Gates of the Arctic National Park im kurzen Sommer Alaskas zu erkunden.

Winteraktivitäten

Die meiste Zeit des Jahres bedeckt eine dicke, weiße Schneedecke die Landschaft des Nationalparks. Zu dieser Zeit ist in jedem Fall warme Kleidung gefragt, denn hier rutschen die Temperaturen oftmals in den zweistelligen Minusbereich.

Die winterliche Landschaft lädt die wenigen Besucher trotz der kalten Temperaturen zu zahlreichen Winteraktivitäten ein. Beim Langlauf, Schneeschuhwandern oder auf einer Hundeschlittentour lässt sich der Nationalpark wunderbar erkunden. Schließen Sie sich einer geführten Tour an und freuen Sie sich auf die unendliche Weite des Parks.

Das wohl schönste Highlight dieser abgelegenen Region im Winter sind die Polarlichter, auch Aurora Borealis genannt. Mit etwas Glück können Sie in besonders kalten Nächten bei klarem Himmel die grün-violetten Lichter am Nachthimmel bestaunen.

CANUSA Mitarbeiterin Anngret Rossol
„Ob imposante Berge, grüne Wälder oder atemberaubende Wasserfälle – die Nationalparks der USA haben mich verzaubert. Hier kann ich neue Energie tanken und Abenteuer erleben!“
Anngret Rossol

Produktmanagerin bei CANUSA in Hamburg

Individuelles Angebot Anfragen

Weitere Nationalparks

Baeren an den Brooks Falls
Beobachten Sie Braunbären bei der Jagd auf Lachse in diesem abgelegenen Naturparadies in Alaska.
Impressionen aus Alaska
Im Südosten Alaskas befindet sich einer der zu Recht beliebtesten Nationalparks. Ihrem Forschungsdrang sind keine Grenzen gesetzt.
Landschaft am See
Hier befinden sich einige der höchsten Berge des ganzen Kontinents. Mit seinem kanadischen Teil – dem Kluane National Park – ist dieser Park der größte Nordamerikas.
Lake Clark National Park in Alaska
In den Park führen keine Straßen, dennoch – oder gerade deswegen – ist er unter Sport- und Naturfreunden sehr beliebt.
Kobuk Valley National Park: Flusslandschaften
Der Fluss, der sich durch eine von schroffen Berggipfeln geprägte wildromantische Naturlandschaft windet, lädt zu Floßfahrten und Tierbeobachtungen ein.
Zwei Elche vor Bergpanorama im Denali Nationalpark
Majestätisch erhebt sich der Denali, der höchste Berg Nordamerikas, über den Park. Das cirka 24.000 km² große Naturschutz- gebiet ist zudem Heimat zahlreicher Tier- und Pflanzenarten.
Eine Frau genießt den Anblick des imposanten Holgate Glaciers im Kenai Fjords Nationalpark in Alaska
Der Park besteht aus bergigen Fjorden, eisblauer Wildnis, unzähligen Wasserfällen und Gletschern und hat eine artenreiche Küstenregion.
In drei einfachen Schritten zu Ihrer Traumreise!
In drei einfachen Schritten zu Ihrer Traumreise!
Meine KollegInnen und ich gestalten Ihre individuelle Traumreise.
Julia Marie Hebenbrock
Jetzt Angebot anfragen
Grafische Darstellung des 1. Schritts im Angebotsprozess bei CANUSA
1
Sie teilen uns mit, wie Sie sich Ihre persönliche Traumreise nach Nordamerika oder Europa vorstellen.
Grafische Darstellung des 2. Schritts im Angebotsprozess bei CANUSA
2
Wir stellen Ihre Reise ganz nach Ihren Wünschen zusammen und schicken Ihnen ein unverbindliches Angebot.
Grafische Darstellung des 3. Schritts im Angebotsprozess bei CANUSA
3
Gemeinsam mit Ihrem Kundenberater klären Sie die letzten Details. Dann kann das Abenteuer beginnen!