Mit dem Kanu auf den Twin Lakes im Lake Clark Nationalpark & Preserve

Lake Clark National Park and Preserve

Ein Naturparadies für Outdoor- und Wildtier-Fans im wilden Süden Alaskas 

Der Lake Clark Nationalpark im Süden Alaskas ist berühmt für seine riesige natürliche Vielfalt und beherbergt eine breite Palette landschaftlicher Panoramen. Sie entdecken hier malerische Küstenabschnitte, große Salzwiesen, dichte immergrüne Wälder sowie majestätische Gebirgszüge und schimmernde Gletscher. Mit dem Mount Redoubt und dem Mount Iliamna liegen in dem Gebiet zudem zwei aktive Vulkane. Das Herzstück des Parks ist der namensgebende Lake Clark, der mit bis zu 322 Metern Tiefe der tiefste See Alaskas ist.

Die ungezähmte Natur bietet auch hervorragende Bedingungen für Wildtierbeobachtungen, denn im Schutzgebiet tummeln sich unter anderem viele Grizzly- und Schwarzbären, die während der Laichsaison auf die Jagd nach Rotlachsen gehen. Neben den beeindruckenden Landschaftsformen finden Sie hier überall versteckte Naturschätze, wie eindrucksvolle Granitformationen, wilde Wasserfälle oder zerklüftete Felsen im Cook Inlet, der Meeresbucht am östlichen Rand des Nationalparks.

Eine Karte vom Lake Calrk Nationalpark

Ihr nächstes Abenteuer wartet auf Sie!

Individuelles Angebot anfragen
Individuelles Angebot anfragen

Reiseideen

Zug der Alaska Railorad vor Bergpanorama
Bahnverbindung
Genießen Sie auf einer gemütlichen Reise mit der Alaska Railroad den einmalig schönen Ausblick auf die Landschaft.
White Pass & Yukon Route Railway Depot, Lake Bennett, train
Bahnverbindung
Genießen Sie eine Tour mit der White Pass & Yukon Route, der berühmten Schmalspur-Eisenbahn!
Baer am Anan Creek
Ausflüge
Beobachten Sie die Bären am Anan Creek auf diesem 6-stündigen Ausflug.
exterior
Lodgeaufenthalt
3 Tage/2 Nächte in den Chilkoot Trail Outpost Cabins inklusive Surf & Turf Abendessen.
Eisfischen am Coghlan Lake, Yukon, Canada
Aktivreisen
3 Tage/2 Nächte ab/bis Whitehorse. Inklusive Hotels und Transfers.
Glacier Bay
Lodgeaufenthalt
2 Tage/1 Nacht ab/bis Juneau inklusive Transfers und Bootstour.
Brauner Schwarzbaer in Yukon, Canada
Ausflüge
Beobachten Sie Bären auf diesem 5- bis 6-stündigen Ausflug ab/bis Homer.
Ein Wal taucht auf bei Seward in Alaska
Kreuzfahrten
Die rauen Küsten, die majestätischen Gletscher und das fesselnde Drama der Natur - Alaska berührt!

Warum mit uns reisen

Wir erstellen kostenlos einen unverbindlichen Reisevorschlag und gestalten Ihre Traumreise ganz nach Ihren Wünschen.
Wir beraten Sie persönlich und geben Ihnen Tipps mit auf die Reise. Unser Infopaket versorgt Sie zusätzlich mit einem Reiseführer für unterwegs.
Wir sind ein inhabergeführtes Familienunternehmen und arbeiten bereits seit 1983 mit unseren Partnern in Nordamerika zusammen.
Mit dem Sorglos-Reiseschutz von Allianz Travel haben Sie bei all unseren Reisen die wichtigsten Versicherungen im Gepäck.

Highlights im Lake Clark National Park and Preserve

Im Lake Clark National Park gibt es von geologischen und landschaftlichen Höhepunkten bis hin zur Flora und Fauna viel zu sehen und zu erleben. Damit Sie dabei den Überblick behalten, haben wir die wichtigsten Informationen für Sie zusammengefasst. 

Ein Panorama des Lake Clark National Park & Preserve

Sehenswertes

Das Tor zur atemberaubenden Wildnis ist der azurblaue Lake Clark, in dessen Hintergrund die beeindruckenden Gebirgszüge der Alaska- und Aleutenkette ineinander übergehen. Besucher, die mit dem Wasser- oder Leichtflugzeug in Port Alsworth landen, können das einmalige Panorama vom einzigen Visitor Center des Parks aus beobachten. Um den See befinden sich mit dem Mulchatna, Tlikakila und Chilikadrotna River gleich mehrere Flüsse, die wegen ihrer artenreichen Biosphäre in die Liste der Wild and Scenic River aufgenommen wurden.

Der Nationalpark ist darüber hinaus ein Land voller faszinierender Gegensätze.  Hier treffen die Eismassen von großen Gletschern wie dem Tuxedni und Tanaina Glacier auf die Hitze, die unter den aktiven Vulkanen Mount Redoubt und Mount Iliamna ruht. Wie es Menschen gelingen konnte, sich an diese Gegebenheiten anzupassen, erleben Sie im Kijik National Historic Landmark and Archeological District. Die Ausgrabungsstätte war die Heimat der Dena’ina, der indigenen Bevölkerung im Gebiet des Cook Inlet.

Aktivitäten

Die abwechslungsreiche Natur eignet sich optimal für vielfältige Outdoor-Aktivitäten. Von Port Alsworth führen befestigte Wanderwege durch die spektakuläre Landschaft, während Sie mit einem transportablen Kanu oder Rafting-Boot die malerischen Gewässer aus nächster Nähe erleben können. Wegen des hohen Aufkommens an Lachsen, Forellen und Saiblingen sind Sie auch ein echtes Traumziel für Angler. Wer im Park campen möchte, findet vor Ort neben einem sternenklaren Himmel auch geschützte Hütten mitten in der Natur.

Bei einer geführten Wildlife-Tour können Sie die facettenreiche Tierwelt von Alaska im Lake Clark National Park entdecken. Dabei stehen insbesondere im August die Chancen sehr gut, in der Chinitna Bay, Crescent Lake und Silver Salmon Creek Bären bei der Jagd nach Lachsen zu beobachten. Empfehlenswert ist zudem ein Rundflug. Auf diese Weise können Sie den Park und seine Bewohner aus der Vogelperspektive bestaunen und ein Gefühl für das Ausmaß der riesigen Gletscher gewinnen.

Wildtierfotografen im Lake Clark Nationalpark
Ein Grizzlieweibchen mit Jungtier im Lake Clark Nationalpark

Flora und Fauna

Die abgeschiedene Natur des Schutzgebietes zeichnet sich durch ihre große Artenvielfalt aus. In den dichten borealen Wäldern wachsen Fichten, Tannen und Pappeln, wohingegen die tundrischen Steppen vor allem von Gräsern, Farnen und Sträuchern bedeckt sind. Die Pflanzenwelt des Lake Clark National Park beherbergt dabei auch viele alpine Blumen, die auf den weiten Steppen in verschiedenen Farbtönen erstrahlen – darunter Schwertlilien, Nadelrosen und wilde Geranien.

Eine moderne Legende besagt, im Iliamna Lake, südlich des Lake Clark, existiere ein riesiges prähistorisches Ungeheuer namens „Illie“. Auch wenn es sich dabei – ähnlich wie in Loch Ness – wahrscheinlich nur um einen Mythos handelt, leben im Lake Clark National Park etliche spannende Tierarten. Neben den bereits erwähnten Bären und Lachsen ist das Gebiet unter anderem die Heimat von Karibus, Elchen, Dall-Schafen und rund 190 verschiedenen Vogelarten.

Wissenswertes

Wann ist die beste Reisezeit für den Lake Clark National Park and Preserve?

Die beliebteste Reisezeit ist von August bis September, da die Temperaturen in diesem Zeitraum mild und die meisten Transportmöglichkeiten und Unterkünfte verfügbar sind.

Welche sind die nächstgelegenen Städte?

Die nächstgelegene größere Stadt ist Anchorage, nordöstlich des Nationalparks. Aufgrund der abgeschiedenen Lage gelangen Sie nur mit dem Leichtflugzeug in das Areal. Flüge starten beispielsweise vom bereits erwähnten Anchorage, aber auch von Homer und King Salmon.

Wie viel kostet der Eintritt in den Lake Clark National Park and Preserve?

Der Eintritt in den Lake Clark National Park ist frei.

Anngret Rossol
„Ob imposante Berge, grüne Wälder oder atemberaubende Wasserfälle – die Nationalparks der USA haben mich verzaubert. Hier kann ich neue Energie tanken und Abenteuer erleben!“
Anngret Rossol

Produktmanagerin bei CANUSA in Hamburg

Individuelles Angebot anfragen
Individuelles Angebot anfragen

Weitere Nationalparks

Baeren an den Brooks Falls
Beobachten Sie Braunbären bei der Jagd auf Lachse in diesem abgelegenen Naturparadies in Alaska.
Landschaft am See
Hier befinden sich einige der höchsten Berge des ganzen Kontinents. Mit seinem kanadischen Teil – dem Kluane National Park – ist dieser Park der größte Nordamerikas.
Impressionen aus Alaska
Im Südosten Alaskas befindet sich einer der zu Recht beliebtesten Nationalparks. Ihrem Forschungsdrang sind keine Grenzen gesetzt.
Gates of the Arctic Nationalpark: Wanderer
Sammeln Sie einzigartige Erinnerungen in dieser unerforschten Region, in der die meisten Gipfel weder Namen haben noch jemals bestiegen wurden.
Kobuk Valley National Park: Flusslandschaften
Der Fluss, der sich durch eine von schroffen Berggipfeln geprägte wildromantische Naturlandschaft windet, lädt zu Floßfahrten und Tierbeobachtungen ein.
Blick auf den Berg Denali
Majestätisch erhebt sich der Denali, der höchste Berg Nordamerikas, über den Park. Das 24.000 km² große Naturschutzgebiet ist zudem Heimat zahlreicher Tier- und Pflanzenarten.
Eine Frau genießt den Anblick des imposanten Holgate Glaciers im Kenai Fjords Nationalpark in Alaska
Der Park besteht aus bergigen Fjorden, eisblauer Wildnis, unzähligen Wasserfällen und Gletschern und hat eine artenreiche Küstenregion.
In drei einfachen Schritten zu Ihrer Traumreise!
In drei einfachen Schritten zu Ihrer Traumreise!
CANUSA Mitarbeiter Fabian Bartilla
Wir gestalten Ihre individuelle Traumreise!
Fabian Bartilla
Jetzt Angebot anfragen
Jetzt Angebot anfragen
Grafische Darstellung des 1. Schritts im Angebotsprozess bei CANUSA
1
Sie teilen uns mit, wie Sie sich Ihre persönliche Traumreise nach Nordamerika vorstellen.
Grafische Darstellung des 2. Schritts im Angebotsprozess bei CANUSA
2
Wir stellen Ihre Reise ganz nach Ihren Wünschen zusammen und schicken Ihnen ein unverbindliches Angebot.
Grafische Darstellung des 3. Schritts im Angebotsprozess bei CANUSA
3
Gemeinsam mit Ihrem Kundenberater klären Sie die letzten Details. Dann kann das Abenteuer beginnen!