Der azurblaue Kenai River im Kenai Fjords Nationalpark

Kenai Fjords National Park

Erkunden Sie riesige Fjorde, unberührte Wildnis und eisblaue Gletscher 

Als der berühmte Kapitän James Cook 1778 als einer der ersten Europäer die Küste der Kenai Fjords erreichte, muss der Anblick der riesigen kalbenden Gletscher überwältigend gewesen sein. Wer das Glück hat, die Region heute zu bereisen, kann sich angesichts der spektakulären Panoramen ohne Weiteres in den Entdecker hineinversetzen. Denn auf der Kenai Halbinsel im Süden Alaskas, rund 200 Kilometer von Anchorage entfernt, warten die felsigen Fjorde, weiten Gletschertäler und verschneiten Berge des Kenai Fjords National Park darauf, von Ihnen erkundet zu werden.

Diese imposante Landschaft wurde maßgeblich von den gewaltigen Kräften des Harding Icefield geformt. Es ist die größte Ansammlung von Eis innerhalb der Grenzen der USA und eines der größten Eisfelder außerhalb der Antarktis überhaupt. Faszinierend ist darüber hinaus die artenreiche Tierwelt, die neben spannenden Säugetieren wie Bären und Schneeziegen eine ebenso aufregende maritime Vielfalt beheimatet, darunter nicht zuletzt Orcas und Buckelwale.

Eine Karte der Region um den Kenai Fjords National Park

Ihr nächstes Abenteuer wartet auf Sie!

Individuelles Angebot anfragen
Individuelles Angebot anfragen

Reiseideen

Ein Wal taucht auf bei Seward in Alaska
Kreuzfahrten
Die rauen Küsten, die majestätischen Gletscher und das fesselnde Drama der Natur - Alaska berührt!
exterior mit see
Lodgeaufenthalt
2 Tage/1 Nacht ab/bis Kenai Fjords National Park. Inklusive Bootsfahrt.
exterior mit see
Lodgeaufenthalt
3 Tage/2 Nächte ab/bis Kenai Fjords National Park. Inklusive Bootsfahrt.
SS Klondike in Whitehorse
Kleinbusreise
7 Tage Hotel- und Wanderreise ab Whitehorse bis Anchorage
exterior mit see
Lodgeaufenthalt
4 Tage/3 Nächte ab/bis Kenai Fjords National Park. Inklusive Bootsfahrt.
Der Coastal Classic von Anchorage nach Seward
Bahnreisen
9 Tage/8 Nächte - Entdecken Sie Alaska an Board der legendären Alaska Railroad!
Visit Anchorage photo shoot - hikers descending Portage Pass
Kleinbusreise
15 Tage Camping- und Kleingruppenreise ab Whitehorse bis Anchorage
Zwei Elche vor Bergpanorama im Denali Nationalpark
Kleinbusreise
15 Tage Camping- und Kleingruppenreise ab Anchorage bis Whitehorse

Warum mit uns reisen

Wir erstellen kostenlos einen unverbindlichen Reisevorschlag und gestalten Ihre Traumreise ganz nach Ihren Wünschen.
Wir beraten Sie persönlich und geben Ihnen Tipps mit auf die Reise. Unser Infopaket versorgt Sie zusätzlich mit einem Reiseführer für unterwegs.
Wir sind ein inhabergeführtes Familienunternehmen und arbeiten bereits seit 1983 mit unseren Partnern in Nordamerika zusammen.
Mit dem Sorglos-Reiseschutz von Allianz Travel haben Sie bei all unseren Reisen die wichtigsten Versicherungen im Gepäck.

Highlights im Kenai Fjords National Park

„Je größer die Möglichkeiten, desto schwerer ist es, sie zu erkennen“, soll James Cook sinngemäß einst gesagt haben. Damit Sie bei all der Vielfalt, die die Kenai Fjords in Alaska zu bieten haben, den Überblick nicht verlieren, haben wir die wichtigsten Informationen hier für Sie zusammengestellt.

Das Harding Icefield im Kenai Fjords Nationalpark

Sehenswertes

Das Harding Icefield prägt nicht nur die Geologie des Schutzgebiets, sondern ist auch die Wiege vieler Sehenswürdigkeiten vor Ort. Es erstreckt sich dabei über eine Fläche von über 1.800 Quadratkilometern und schafft mit den unter ihm verborgenen Bergen, deren Gipfel wie Inseln aus der weißblauen Eisdecke ragen, eine Kulisse, die mit dem Wort spektakulär noch nicht ausreichend gewürdigt wäre. Das Eisfeld speist zudem über 30 große Gletscher, die selbst landschaftliche Höhepunkte sind – unter anderem die ebenfalls eindrucksvollen Exit-, Bear- und Aialik-Gletscher.

Besonders faszinierend ist das in der Kombination mit den weiten grünen Tälern der umliegenden Tundra und den zerklüfteten Küsten und Fjorden, die bis ins Landesinnere reichen. Ein Beispiel hierfür ist die verträumte Ressurection Bay. Entlang ihrer imposanten Steilküste ragen hier immer wieder frei stehende Gesteinsformationen aus dem Wasser, die häufig von Tannen und Gräsern bewachsen sind. An den rauen Felsspalten der Küste rauscht vielerorts das Wasser der Gletscher herunter.

Aktivitäten

Die Kenai Fjords sind ein Nationalpark, der sowohl Raum für ruhige Naturerlebnisse als auch Abenteuer birgt. Eine Kombination aus beidem bietet etwa eine Wanderung auf dem Exit-Glacier Trail zu einem der größten Gletscher des Parks. Diese Wanderroute führt Sie direkt bis zur Gletscherzunge, wo Sie die Eismassen aus nächster Nähe bestaunen können. Von hier aus startet zudem der etwas actionreichere Harding Icefield Trail, der die Mühe mit spektakulären Ausblicken belohnt.

Auf geführten Bootstouren können Sie etwa die Resurrection Bay entdecken und einen Stopp auf der idyllischen Fox Island einlegen, wo Sie in einer malerisch gelegenen Lodge die frischen Zutaten der Region genießen. Die Bootstouren bieten auch die perfekte Gelegenheit für das Whale Watching, denn auf dem Wasser kommen Sie nah an die faszinierenden Meeresbewohner heran. Darüber hinaus gelangen Sie so auch direkt zu den Gezeitengletschern, denen Sie beim Kalben von Eisbergen zuschauen können.

Eine Bootstour zu den Gezeitengletschern des Kenai Fjords Nationalparks
Seelöwen im Kenai Fjords Nationalpark

Flora und Fauna

Die faszinierende Landschaft des Schutzgebiets beherbergt eine große Vielfalt an Pflanzen und Tieren. In den tundrischen Gebieten wachsen überall Moose, Gräser und Sträucher. Unterhalb der Baumgrenze findet man auch dichte Regenwälder, bestehend aus Fichten und Hemlocktannen. Hinzu gesellen sich gerade im Frühsommer leuchtend bunte alpine Blumenwiesen, auf denen Taubenblumen, Weideröschen und Alaska-Lupinen wachsen.

Ebenso abwechslungsreich ist die Tierwelt. An Land leben im Schutzgebiet unter anderem große Säugetiere wie Bergziegen, Elche, Luchse sowie Grizzly- und Schwarzbären. Besonders artenreich ist zusätzlich die Familie der Meeressäugetiere. An den Küsten und im Wasser vor der Kenai Halbinsel leben neben vielen anderen Tieren Seeotter, Seelöwen, Orcas, Finn-, Grau- und Buckelwale. In der Luft lassen sich Weißkopfseeadler, Wanderfalken und Papageientaucher beobachten.

Wissenswertes

Wann ist die beste Reisezeit für den Kenai Fjords National Park?

Die beliebteste Reisezeit ist von Juni bis August, da in dieser Zeit die meisten Angebote des National Park Service zur Verfügung stehen und der Park am zugänglichsten ist.

Welche sind die nächstgelegenen Städte?

Die nächstgelegenen Städte sind im Westen Homer, das nördlich gelegene Whittier und Seward am nordöstlichen Rand des Parks.

Wie viel kostet der Eintritt in den Kenai Fjords National Park?

Der Eintritt in den Katmai National Park ist frei.

Anngret Rossol
„Ob imposante Berge, grüne Wälder oder atemberaubende Wasserfälle – die Nationalparks der USA haben mich verzaubert. Hier kann ich neue Energie tanken und Abenteuer erleben!“
Anngret Rossol

Produktmanagerin bei CANUSA in Hamburg

Individuelles Angebot anfragen
Individuelles Angebot anfragen

Weitere Nationalparks

Baeren an den Brooks Falls
Beobachten Sie Braunbären bei der Jagd auf Lachse in diesem abgelegenen Naturparadies in Alaska.
Impressionen aus Alaska
Im Südosten Alaskas befindet sich einer der zu Recht beliebtesten Nationalparks. Ihrem Forschungsdrang sind keine Grenzen gesetzt.
Landschaft am See
Hier befinden sich einige der höchsten Berge des ganzen Kontinents. Mit seinem kanadischen Teil – dem Kluane National Park – ist dieser Park der größte Nordamerikas.
Gates of the Arctic Nationalpark: Wanderer
Sammeln Sie einzigartige Erinnerungen in dieser unerforschten Region, in der die meisten Gipfel weder Namen haben noch jemals bestiegen wurden.
Lake Clark National Park in Alaska
In den Park führen keine Straßen, dennoch – oder gerade deswegen – ist er unter Sport- und Naturfreunden sehr beliebt.
Kobuk Valley National Park: Flusslandschaften
Der Fluss, der sich durch eine von schroffen Berggipfeln geprägte wildromantische Naturlandschaft windet, lädt zu Floßfahrten und Tierbeobachtungen ein.
Blick auf den Berg Denali
Majestätisch erhebt sich der Denali, der höchste Berg Nordamerikas, über den Park. Das 24.000 km² große Naturschutzgebiet ist zudem Heimat zahlreicher Tier- und Pflanzenarten.
In drei einfachen Schritten zu Ihrer Traumreise!
In drei einfachen Schritten zu Ihrer Traumreise!
Rebecca Kortmann
Wir gestalten Ihre individuelle Traumreise!
Rebecca Kortmann
Jetzt Angebot anfragen
Jetzt Angebot anfragen
Grafische Darstellung des 1. Schritts im Angebotsprozess bei CANUSA
1
Sie teilen uns mit, wie Sie sich Ihre persönliche Traumreise nach Nordamerika vorstellen.
Grafische Darstellung des 2. Schritts im Angebotsprozess bei CANUSA
2
Wir stellen Ihre Reise ganz nach Ihren Wünschen zusammen und schicken Ihnen ein unverbindliches Angebot.
Grafische Darstellung des 3. Schritts im Angebotsprozess bei CANUSA
3
Gemeinsam mit Ihrem Kundenberater klären Sie die letzten Details. Dann kann das Abenteuer beginnen!