Der Hidden Lake im Glacier Nationalpark in Montana USA

Glacier National Park

Erleben Sie die „Krone des Kontinents" im Osten der Rocky Mountains

Der Glacier National Park in Montana trägt den Beinamen „Crown of the Continent“. Eine Bezeichnung, die nicht von ungefähr kommt, denn landschaftlich bietet der Nationalpark alles, was man sich als Naturliebhaber wünschen könnte. Das Reservat beeindruckt nämlich mit azurblauen Gebirgsseen, rauschenden Wasserfällen und einer artenreichen Flora und Fauna.

Die Geologie wurde über Jahrtausende von massiven Gletschern geformt und ist ein lebendiges Zeugnis ihrer gewaltigen geologischen Kräfte. Auch heute noch finden sich Gletscher im Schutzgebiet. Seit 1850, dem Ende der Kleinen Eiszeit in Nordamerika, sind sie jedoch auf dem Rückzug. Seinen Namen verdankt der Park vor allem dem enormen Einfluss, den die Eismassen auf die Entstehung dieser faszinierenden Landschaft hatten.

Der Glacier National Park liegt inmitten der Rocky Mountains und grenzt im Norden an Kanada. Zusammen mit dem kanadischen Waterton Lakes National Park bildet er den Waterton-Glacier International Peace Park und soll die Zusammenarbeit und den Frieden zwischen den beiden Staaten symbolisieren.

Karte der Region um den Glacier Nationalpark

Ihr nächstes Abenteuer wartet auf Sie!

Individuelles Angebot anfragen
Individuelles Angebot anfragen

Reiseideen

Seattles Waterfront an der Elliott Bay
Autoreisen
19 Tage/18 Nächte ab Seattle bis Denver inklusive Mietwagen und Hotels
Bison im Yellowstone National Park
Autoreisen
22 Tage/21 Nächte ab/bis Denver inklusive Mietwagen und Hotels
Klarer Lake Moraine in Alberta im Banff National Park
Autoreisen
22 Tage/21 Nächte ab Calgary inklusive Mietwagen und Hotels
Ein Wanderer am Hidden Lake im Glacier-Nationalpark in Montana
Autoreisen
14 Tage/13 Nächte Rundreise durch die Rocky Mountains ab/bis Calgary inklusive Hotels und Mietwagen

Warum mit uns reisen

Wir erstellen kostenlos einen unverbindlichen Reisevorschlag und gestalten Ihre Traumreise ganz nach Ihren Wünschen.
Wir beraten Sie persönlich und geben Ihnen Tipps mit auf die Reise. Unser Infopaket versorgt Sie zusätzlich mit einem Reiseführer für unterwegs.
Wir sind ein inhabergeführtes Familienunternehmen und arbeiten bereits seit 1983 mit unseren Partnern in Nordamerika zusammen.
Mit dem Sorglos-Reiseschutz von Allianz Travel haben Sie bei all unseren Reisen die wichtigsten Versicherungen im Gepäck.

Highlights im Glacier National Park

Der Glacier National Park bietet auf Schritt und Tritt spektakuläre Naturschauplätze, die auf vielfältige Weise erkundet werden können. Die Highlights haben wir hier für Sie zusammengefasst.

Glacier Nationalpark: Wildblumen an einem idyllischen Bergsee

Sehenswertes

Ein Anziehungspunkt ist die Going-to-the-Sun Road. Sie schlängelt sich über 80 Kilometer durch den Nationalpark und bietet viele atemberaubende Aussichtspunkte. Die Strecke führt Sie auch zum Logan Pass. In rund 2.000 Metern Höhe können Sie hier den Ausblick auf raue Berge, grüne Täler und glasklare Gewässer genießen. Besonders eindrucksvoll wird es im Sommer, wenn Wildblumen die Gegend in bunte Farben tauchen.

Im Süden des Parks befindet sich das Gebiet Two Medicine, dessen Name auf eine Erzählung des Blackfeet-Stammes zurückgeht. Demnach soll sich auf beiden Seiten des Baches „Two Medicine Creek“ eine Medizinhütte befunden haben. Hier liegt in westernreifer Kulisse, von Bergen und Bäumen umringt, der Two Medicine Lake.

Filmreife Umgebungen wie diese finden sich im gesamten Park. Besonders beeindruckend sind beispielsweise auch der St. Mary Lake und der Lake McDonald. Darüber hinaus gibt es im Nationalpark unzählige paradiesische Wasserfälle wie die Virginia Falls und die St. Mary Falls.

Aktivitäten

Ob Rafting, Mountainbiking, Bootstouren oder in der kalten Jahreszeit Langlauf: Es gibt unzählige Outdoor-Aktivitäten, um die unberührte Natur des Glacier National Park zu erleben. Auf den insgesamt über 1.100 Kilometer langen Wanderwegen finden Sie je nach Bedürfnis eher ruhige oder actionreiche Routen. Darüber hinaus lässt sich bei geführten Touren eine Menge über die lebendige Natur und Geschichte der Region erfahren.

Aber auch wer die Umgebung lieber motorisiert erkunden möchte, kommt auf seine Kosten. Bei einem Roadtrip über die Going-to-the-Sun Road können Sie eine der schönsten Strecken der Vereinigten Staaten erleben. Alternativ kann das Schutzgebiet auch zu Pferd erkundet werden. Angler können sich an einem der vielen Gewässer auf die Jagd nach Regenbogenforellen, Quappen und Hechten begeben.

Bergziegen auf einem Gipfel der Rocky Mountains

Flora und Fauna

In Montana ist der Glacier National Park eines der artenreichsten Gebiete und beherbergt fast 1.500 verschiedene Pflanzen- und Tierarten. Die Pflanzenwelt ist geprägt von Bergmischwäldern, die sich hauptsächlich aus Douglasien, Hemlocktannen und Fichten zusammensetzen. Im Herbst sind die Bäume in niedrigeren Höhenlagen in eine bunte Farbpalette von Goldgelb bis Rubinrot getaucht. Neben Wäldern finden Sie im Schutzgebiet aber auch viele Wiesen, die gerade im Frühjahr und Sommer von Wildblumen übersät sind – darunter Lilien, Bärengras und Enzian.

Das Naturreservat beheimatet zudem eine extrem abwechslungsreiche Tierwelt. Wer gerne Vögel beobachtet, kann im Schutzgebiet etwa auf Schneehühner, Harlekine und etliche Adlerarten treffen – darunter den Gold-, Fisch- und Weißkopfseeadler. Unter den Säugetieren tummeln sich unter anderem Schwarz- und Grizzlybären, Bergziegen, Biber und Elche. Nicht zuletzt deshalb wird das Gebiet von der UNESCO als Weltnaturerbe und Biosphärenreservat gelistet.

Wissenswertes

Wann ist die beste Reisezeit für den Glacier National Park?

Die beliebteste Reisezeit ist zwischen Mai und September. Der Park ist jedoch ganzjährig geöffnet und eignet sich auch für diverse Wintersportaktivitäten.

Welche sind die nächstgelegenen Städte?

Die nächstgelegenen Städte sind Kalispell, Whitefish, St. Mary und West Glacier. Von Kalispell und Whitefish erreichen Sie den Glacier National Park in etwa 40 Minuten. St. Mary und West Glacier liegen unmittelbar am Rande des Nationalparks.

Wie viel kostet der Eintritt in den Glacier National Park?

Die aktuellen Eintrittsgebühren finden Sie hier. Mit dem Nationalpark-Pass ist der Eintritt frei. Für manche Bereiche des Nationalparks wird allerdings eine Reservierung benötigt.

Anngret Rossol
„Ob imposante Berge, grüne Wälder oder atemberaubende Wasserfälle – die Nationalparks der USA haben mich verzaubert. Hier kann ich neue Energie tanken und Abenteuer erleben!“
Anngret Rossol

Produktmanagerin bei CANUSA in Hamburg

Individuelles Angebot anfragen
Individuelles Angebot anfragen

Weitere Nationalparks

Wasserfall am Mount Rainier
Der schneebedeckte Vulkanriese Mount Rainier wirkt inmitten des tiefgrünen Waldes und der satten, blumenübersäten Bergwiesen geradezu majestätisch!
Cascade Wasserfall beim Sol Duc Falls Trail
Zerklüftete Küsten, glitzernde Seen, hohe Berge und ein tiefgrüner Regenwald. Hier können Sie unberührte Natur in vollen Zügen genießen.
Grand Prismatic Spring, Yellowstone National Park, Wyoming
Das enorme vulkanische Becken ist das Überbleibsel eines riesigen Vulkans, dessen Ausbruch diese einzigartige Landschaft geschaffen hat.
In drei einfachen Schritten zu Ihrer Traumreise!
In drei einfachen Schritten zu Ihrer Traumreise!
CANUSA Mitarbeiter Marvin Potrykus
Wir gestalten Ihre individuelle Traumreise!
Marvin Potrykus
Jetzt Angebot anfragen
Jetzt Angebot anfragen
Grafische Darstellung des 1. Schritts im Angebotsprozess bei CANUSA
1
Sie teilen uns mit, wie Sie sich Ihre persönliche Traumreise nach Nordamerika vorstellen.
Grafische Darstellung des 2. Schritts im Angebotsprozess bei CANUSA
2
Wir stellen Ihre Reise ganz nach Ihren Wünschen zusammen und schicken Ihnen ein unverbindliches Angebot.
Grafische Darstellung des 3. Schritts im Angebotsprozess bei CANUSA
3
Gemeinsam mit Ihrem Kundenberater klären Sie die letzten Details. Dann kann das Abenteuer beginnen!