Banner der Scenic Route durch Florida

Nachhaltige Florida-Route ab Tampa

Florida umweltfreundlich bereisen

Diese 14-tägige abwechslungsreiche Reise führt Sie nicht nur zu den schönsten Orten Floridas, sie zeigt auch, dass umweltbewusstes Reisen durchaus möglich ist und Erholung und Nachhaltigkeit sich wunderbar miteinander verbinden lassen. Das Urlaubsparadies Florida bietet unzählige Outdoor-Aktivitäten in traumhafter Natur und kulinarische Highlights aus regionalen Produkten. Erleben Sie auf rund 1000 Kilometern die Höhepunkte des Sunshine State, vom urbanen Flair Tampas über das beschauliche Crystal River, den mediterranen Küstenort Naples und die Florida Keys bis ins kosmopolitische Miami. Die beste Reisezeit für Florida ist von November bis Mitte Mai.

Karte der Scenic Route durch Florida

Highlights

Der Riverwalk in der Tampa Bay in Florida bei Nacht
© TouristikSommer.com
Riverwalk mit Aussicht in Tampa
Der Riverwalk lädt zum Spazierengehen und Radfahren am Flussufer ein. Genießen Sie tolle Ausblicke auf die Skyline der Stadt.
Zwei Manatees tauchen unterwasser in einem Fluss bei Crystal River
© Discover Crystal River
Putzige Manatees in Crystal River
Crystal River wird auch die Welthauptstadt der Mantees genannt. Erleben Sie die freundlichen Seekühe auf einer geführten Bootstour.
Ein Boot fährt vom Joe River in die Whitewater Bay im Everglades National Park, Florida
© Peter W Cross
Der Everglades National Park
Das UNESCO Weltnaturerbe liegt unweit von Naples und lässt sich wunderbar auf einer Wanderung, Kanu- oder Stand-up-Paddeltour erkunden.
Impression 3 Tage Florida Keys/Key West
© Rob O'Neal
Das Turtle Hospital in Marathon
Tierschutz live erleben: Auf den Florida Keys werden kranke und verwundete Meeresschildkröten gesund gepflegt und ausgewildert.

Routenverlauf

Das malerische Florida können Sie mit dem Auto oder Wohnmobil bereisen. Unsere vorgeschlagene Route soll Ihnen lediglich als Inspiration dienen und kann selbstverständlich individuell an Ihre Wünsche angepasst werden. Sie können den Routenvorschlag auch in umgekehrter Richtung durchführen. Sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gern!

Tag 1: Tampa

Ihre unvergessliche Reise durch das Naturparadies Florida beginnt in der Sunshine City Tampa. Diese facettenreiche Stadt können Sie auf vielfältige Weise und dabei sehr umweltbewusst erkunden. Genießen Sie tolle Sehenswürdigkeiten, fantastische Restaurants, coole Bars, historische Gebäude, interessante Museen und die perfekte Lage direkt am Fluss. Auch Shoppingfans kommen hier voll auf ihre Kosten. Stöbern Sie in zahllosen Boutiquen und gehen Sie auf Schnäppchenjagd in einer Outlet Mall. Von Tampa gelangt man in circa einer Stunde Fahrzeit in die Freizeitoase Orlando und in nur wenigen Minuten zu den schönsten Stränden in St. Pete/Clearwater.

Curtis Hixon Waterfront
Tag 2: Tampa

Tampa liegt an der Mündung des Hillsborough Rivers in die Tampa Bay. Das bietet eine wunderbare Gelegenheit, die Stadt auf dem Wasserweg zu erkunden. Besonders entspannend ist die Flussroute der Pirate Water Taxis: Erleben Sie Gebäude, Brücken und den vier Kilometer langen Tampa Riverwalk mit seinen Sehenswürdigkeiten und schönen Parks aus einer neuen Perspektive. Etliche Haltestellen verbinden kulinarische Attraktionen, Museen und Shoppingmöglichkeiten miteinander. Oder Sie mieten sich ein Elektroboot und schippern auf eigene Faust durch die Tampa Bay. Das geht ganz unkompliziert – ein Bootsführerschein ist nicht erforderlich.

Tampa Bay ist ebenfalls bekannt für seine radfahrerfreundliche und sichere Infrastruktur. Fahrräder wie beispielsweise die Coast Bikes sind zu jeder Tageszeit verfügbar und können an jeder Station gemietet und zurückgegeben werden. Eine tolle Möglichkeit, die Umgebung im eigenen Tempo zu erkunden.

Buntes Treiben am Riverwalk in Tampa, Florida
Tag 3: Tampa

Wer es noch flexibler mag, dem bieten Elektroroller die Möglichkeit, sich schnell und einfach durch Tampa zu bewegen. Die Scooter können durch einfaches Herunterladen einer App an jeder Ecke der Stadt geortet und gemietet werden. So können Sie überall und zu jeder Zeit Halt machen, um beispielsweise dem Florida Aquarium einen Besuch abzustatten. Hier erfahren Sie allerlei Wissenswertes über die verschiedenen Lebensräume der hiesigen Meeresbewohner. Und im ebenfalls sehenswerten Tampa Zoo befindet sich das renovierte Manatee Critical Care Center, wo verletzte Seekühe aus ganz Florida wieder gesund gepflegt werden.

Nach einem erlebnisreichen Tag lässt sich der Abend am besten im historischen Stadtteil Ybor City mit seinem einzigartigen kubanischem Flair ausklingen. Kleine Bars, gemütliche Restaurants und Livemusik laden zum Verweilen ein. Geschichtsinteressierte erfahren im neuen Zigarrengeschichtsmuseum, wie Tampa zur „Zigarrenhauptstadt der Welt“ wurde. Mit dem TECO Line Streetcar kommen Sie einfach, kostenlos und schnell von Downtown nach Ybor City. Die Fahrt in den nostalgischen Waggons vorbei an vielen Sehenswürdigkeiten ist schon ein Erlebnis für sich.

Aufzucht eines Babymanatees im Manatee Hospital in Tampa
Tag 4: Tampa – Crystal River (120 km)

Knapp 60 Minuten nördlich von Tampa liegt die kleine Oase Crystal River. Das beschauliche Örtchen hat in puncto Naturerlebnisse einiges zu bieten. Hier und in der unmittelbaren Nachbarschaft können Sie Seekühe in ihrer natürlichen Umgebung beobachten, in Süßwasserquellen schwimmen, seltene Vögel bestaunen und wunderbare Radtouren unternehmen. 

Crystal River wird auch die Welthauptstadt der Manatees genannt. Die putzigen Rundschwanzseekühe sind überall dort zu finden, wo das Wasser schön warm ist. Besonders im Winter, wenn es im Meer kühl wird, zieht es die freundlichen Seekühe ins Landesinnere zu den warmen Flussquellen. Es ist ein unvergessliches Erlebnis, die sanften Riesen aus nächster Nähe beobachten zu können. Da die Tiere unter Artenschutz stehen, sollten Sie auf keinen Fall auf eigene Faust auf Beobachtungstour oder gar schwimmen gehen. In der Nähe der warmen Quellen wurden Schutzzonen eingerichtet, in denen sich weder Boote, Kanus noch Schwimmer aufhalten dürfen. Machen Sie stattdessen am besten eine geführte Bootstour. Ihr Guide wird Sie an eine geeignete Stelle fahren und darauf achten, dass die Tiere keinem Stress ausgesetzt werden.

Zwei Manatees unterwasser in einem Fluss bei Crystal River
Tag 5: Crystal River

Im nahegelegenen einstigen Fischerdorf Homosassa spürt man bis heute das ursprüngliche Flair Floridas. Tolle Restaurants und Bars laden zum Schlemmen ein und lokale Künstler präsentieren in zahlreichen Galerien entlang des Yulee Drive ihre Werke. Statten Sie hier unbedingt dem Homosassa Springs Wildlife State Park einen Besuch ab und unterstützen Sie so deren Arbeit. Im meistbesuchten State Park Floridas werden Tiere aufgenommen und gepflegt, die ausgesetzt oder verletzt wurden – darunter auch viele Manatees.

Die Umgebung von Crystal River ist ein wahres Paradies für Radfahrer. Hier kann man sein Auto getrost stehen lassen. Quasi direkt vor der Tür liegt einer der längsten und schönsten Rad- und Wanderwege Floridas. Radeln Sie doch mal den rund 75 Kilometer langen Withlacoochee State Trail vorbei am Ufer des Lake Henderson und des Cooter Pond bis ins Stadtzentrum von Inverness. Die größte Stadt im Citrus County lockt am sogenannten Bicycle Boulevard mit zahlreichen Geschäften, Cafés und netten Restaurants.

Das Fishbowl Underwater Observatory im Homosassa Springs Wildlife State Park in Florida
Tag 6: Crystal River

Auch auf dem Wasser kann man die artenreiche Natur Crystal Rivers wunderbar entdecken. Gleiten Sie den Fluss gemächlich im Kanu, Kajak oder Paddelboot auf und ab und bestaunen Sie die an den dicht bewachsenen Ufern heimischen Vögel, Schildkröten und Flussotter. Besonders empfehlenswert ist zudem ein Ausflug zu den Three Sister Springs oder The Crack, welche nur auf dem Wasserweg erreichbar sind. 

Für Vogelfreunde ist Crystal River ein wahres Paradies. Mehr als 250 verschiedene Vogelarten kann man hier sichten. Citrus County ist zudem mit 23 offiziellen Stationen Teil des Great Florida Birding Trails.

Paddeln mit dem Kayak auf dem ruhigen Halls River bei Crystal River in Florida
Tag 7: Crystal River – Naples (380 km)

Die nächste Etappe Ihrer Florida-Reise ist das charmante Küstenstädtchen Naples. Der Teil der Golfküste Floridas, zu dem neben Naples auch Marco Island und die Everglades gehören, wird wegen seiner strahlend weißen und von Kokospalmen gesäumten Strände und seiner beeindruckenden Mangrovenwälder auch die  „Paradise Coast” genannt. 

Genießen Sie bei einem Bummel durch das Städtchen mit karibisch-mediterranem Flair die vielen Sehenswürdigkeiten, Boutiquen, Open-Air-Restaurants und Cafés. Am berühmten hölzernen Pier sollten Sie einen Fotostopp einlegen und die stets mit fotogenen Pelikanen geschmückte Balustrade und den herrlichen Sandstrand ablichten. Das sind wahre Postkartenmotive! Sie können Naples übrigens ganz umweltbewusst zu Fuß, mit dem Fahrrad oder Segway erkunden. Auch eine Stadtrundfahrt mit dem Trolley-Bus ist sehr empfehlenswert.

Um mehr über einheimische Pflanzen und Tiere zu erfahren, bietet sich ein Ausflug in das ca. 10 Autominuten entfernte Conservancy of Southwest Florida an. Die Naturschutzstation beherbergt das Arx Wildlife Hospital und das Nature Center. In der Klinik werden verletzte Wildtiere gesund gepflegt. Im Nature Center gibt es Programme für alle Altersgruppen. Der Eintritt beinhaltet eine 45-minütige geführte Bootsfahrt auf dem Gordon River.

Das Licht der aufgehenden Sonne erleuchtet den Steg
Tag 8: Naples

Dank direkter Lage am Golf von Mexiko ist Naples prädestiniert für jegliche Art von Wasseraktivitäten. Wie wäre es z. B. mit einer Stand-up-Paddeltour auf den von Mangroven gesäumten Wasserstraßen oder entlang der Küste? Halten Sie Ausschau nach Seekühen, Delfinen, Rochen, Vögeln und besonderen Pflanzen. Ihr Guide wird Ihnen allerlei Wissenswertes zum hiesigen Ökosystem vermitteln. 
Oder genießen Sie eine leichte Brise, während der Kapitän der Delphin Eco Bootstour Sie flussabwärts bringt, wo Sie verspielten Delfinen beim Planschen zuschauen können. Bei der Dolphin Sunset Cruise, kommen Sie darüber hinaus in den Genuss eines spektakulären Sonnenuntergangs.

Circa eine halbe Stunde von Naples entfernt liegt Marco Island. Die tropische Badeinsel ist Teil der sogenannten Ten Thousand Islands und eignet sich mit ihren kilometerlangen, puderzuckerweißen Sandstränden perfekt für einen entspannten Strandtag. Von Marco Island werden lehrreiche Dolphin Eco Touren angeboten. Das lokale Delfinforschungsteam nimmt Sie mit auf eine familienfreundliche Delfinkreuzfahrt. Lernen Sie mehr über das 10.000-Inseln-Delfin-Projekt – die einzige in den USA laufende Studie über wilde Delfine in Südwestflorida an der die Öffentlichkeit beteiligt und von ihr unterstützt wird.

Das Verhalten von Delfinen erforschen beim "10,000 Islands Dolphin Project" auf Marco Island in Florida
Tag 9: Naples

Nur 45 Minuten von Naples entfernt liegen die Mangroven-Sümpfe des Everglades National Park. Sie sind das einzige subtropische Naturschutzgebiet Nordamerikas und UNESCO Weltnaturerbe. Hier bieten sich zahllose Möglichkeiten, die Natur schonend zu entdecken. Erleben Sie spannende Kanutouren, Wanderungen auf fest installierten Stegen oder geführte Stand-up-Paddle-Exkursionen und die berühmten Airboat-Touren auf dafür freigegebenen Routen.

Nördlich der Everglades befindet sich das Audubon’s Corkscrew Swamp Sanctuary: Das Schutzgebiet beherbergt den größten unberührten Sumpfzypressenwald der Welt und die landesweit größte Nistkolonie der gefährdeten Waldstörche. Eine zwei Meilen lange Promenade führt Sie durch Kiefernwälder, feuchte Prärien, Sümpfe und den Zypressenwald, wo man Alligatoren, Otter, Weißwedelhirsche und Rotbauchschildkröten beobachten kann.

Und bei einer geführten Öko-Sumpf-Tour durch die Sümpfe des Big Cypress National Preserve erleben Sie die Freude an unberührter Natur, gepaart mit einer Prise Nervenkitzel. Eine Welt voller lebendiger Farben und mysteriöser Geräusche erwartet Sie. Lernen Sie das zerbrechliche Ökosystem der Everglades kennen. Ihr Guide zeigt Ihnen seltene Orchideen, Farne, einheimische Vögel und eine Vielzahl von Sumpfkreaturen.

Die endlosen Weiten der Everglades
Tag 10: Naples – Key West (380 km)

Heute verlassen Sie die Golfküste und fahren auf dem Overseas Highway – einer der absoluten Traumstraßen der USA – in den äußersten Süden Floridas. Der Highway führt Sie über 42 Brücken entlang der Inselkette der Florida Keys bis nach Key West.

Unterwegs haben Sie die Möglichkeit, einige Naturschutzparks zu erkunden, wie beispielsweise den Long Key State Park in Islamorada, die tropischen Hartholzwälder des Curry Hammock State Park in Marathon oder den Bahia Honda State Park mit seinen traumhaften Stränden auf den Lower Keys.

Am späten Nachmittag kommen Sie in Key West an. Die charmante kleine Insel mit ihren bunten Holzhäuschen und tropischen Gärten lässt sich einfach und umweltfreundlich per Fahrrad erkunden. Oder möchten Sie lieber auf dem Wasser „radeln“? Sie werden die Wasserfahrräder von Key West Hydrobikes lieben! An vier Standorten in Key West kann man die pedalbetriebenen, nicht-motorisierten, schwimmenden Drahtesel für eine oder mehrere Stunden ausleihen und so mit Spaß und ganz umweltfreundlich die Wasserseite von Key West erkunden. 

Lassen Sie sich am Abend auf keinen Fall den berühmten Sonnenuntergang am Mallory Square entgehen – die Sunset Celebration Party ist ein absolutes Highlight! Nach dem Höhepunkt empfiehlt sich ein Besuch in einem der exzellenten Fischrestaurants, von denen viele lokal gefangenen Fisch anbieten.

Blick auf die Seven Mile Bridge und den Overseas Heritage Trail, Florida Keys, Florida
Tag 11: Key West – Key Largo (160 km)

Knapp 30 Meilen von Key West entfernt befindet sich auf Big Pine Key das Florida Keys National Wildlife Refuges Nature Center. Das Besucherzentrum präsentiert in einer interaktiven Ausstellung die vier Naturschutzgebiete der Florida Keys, zu denen neben dem National Key Deer Refuge in Big Pine Key noch das Key West National Wildlife Refuge, das Great White Heron National Wildlife Refuge und das Crocodile Lake National Wildlife Refuge gehören. Neben dem Nature Center können Sie auch die vier Schutzgebiete besuchen. Hier erfahren Sie mehr über den Umweltschutz auf den Florida Keys und bekommen die Möglichkeit, bedrohte und seltene Tiere sowie eindrucksvolle Pflanzen zu entdecken.

Für alle, die auf den Florida Keys gerne schnorcheln, tauchen oder angeln möchten, hat das Florida Keys National Marine Sanctuary ein Zertifikat entwickelt, das Wassersportanbieter auszeichnet, die während ihrer Touren auf Nachhaltigkeit und einen verantwortungsvollen Umgang mit der Umwelt achten. Mehr als 30 dieser sogenannten „Blue Star“ Anbieter versprechen in Key West, Big Pine Key, Marathon, Islamorada und Key Largo unvergessliche Erlebnisse. Das Siegel garantiert geschulte Mitarbeiter, die darauf achten, die menschlichen Einflüsse auf das Korallenriff möglichst gering zu halten und so zum Schutz des fragilen Ökosystems beitragen. So können Sie sicher sein, während Ihres Urlaubs selber aktiv zum Schutz und Erhalt des einzigartigen Korallenriffs beitragen.

Auch der Tierschutz kommt auf den Florida Keys nicht zu kurz. In Marathons berühmtem Turtle Hospital werden verwundete und kranke Meeresschildkröten wieder gesund gepflegt und ausgewildert. Die geführten Touren dauern etwa 75 Minuten. Wer Glück hat, darf im Turtle Hospital einer Auswilderung beiwohnen.

Der Kayakverleih im John Pennekamp Coral Reef State Park auf Key Largo, Florida Keys, Florida
12: Key Largo

In Key Largo gibt es ein Naturschutzzentrum, in dem man gerettete Tiere hautnah erleben kann. Im Florida Keys Wild Bird Center können Sie auf einem Spaziergang durch die Mangroven zahlreiche Wasservogelarten der Florida Keys kennenlernen. Key Largo ist zudem die Heimat des ersten Unterwasser-State-Park der USA, dem John Pennekamp Coral Reef State Park, der sich speziell dem Schutz des hier befindlichen Korallenriffs widmet – einem der größten Barriereriffe der Welt. Von hier aus werden Wassersportaktivitäten wie Schnorcheln, Touren mit Glasbodenbooten und viele weitere Ausflüge angeboten.

In Key Largo bietet die Coral Reef Restoration Foundation regelmäßig Einheimischen und Besuchern die Möglichkeit, eine aktive Rolle beim Schutz des Korallenriffs zu übernehmen. Die Foundation hat sich der Aufforstung des Riffs verschrieben, in dem sie neue Korallen heranzieht und anschließend im Riff anpflanzt. In der Regel beginnt der Tag für die neuen freiwilligen Helfer mit einer Trainings- und Informationseinheit. Danach geht es mit einem Tauchanbieter raus zum Riff, um die kleinen Zöglinge einzupflanzen und so das Wachstum des Riffs zu fördern. Für die Tauchgänge sind allerdings nur zertifizierte Taucher zugelassen.

Taucher arbeiten in der Coral Restoration Foundation bei Key Largo in Florida
Tag 13:  Key Largo – Fort Lauderdale (145 km)

Heute bricht Ihr letzter Urlaubstag an. Nach knapp zwei Stunden Fahrt kommen Sie in Fort Lauderdale an. Die beste Art um das „Venedig der USA“ zu entdecken, ist der Wasserweg. Umweltfreundliche Wassertaxis bringen Sie auf unzähligen Wasserkanälen zu abwechslungsreichen Sehenswürdigkeiten. Fahren Sie z. B. die Küstenwasserstraße Intracoastal Waterway entlang, vorbei an edlen Jachten und opulenten Villen, die an der Millionaire Row liegen. Sie können den ganzen Tag ein- und aussteigen und so im eigenen Tempo die Stadt erkunden. 

Fort Lauderdale hat eine lebendige Kunst- und Kulturszene, tolle Boutiquen und Designer-Outlets, gemütliche Lounges und vielseitige Kulinarik zu bieten. Vom Bauernmarkt mitten in Downtown mit leckeren Gerichten aus lokalen und nachhaltigen Produkten bis zu exklusiven Restaurants bleiben keine Wünsche offen.

Um die Abendstimmung zu genießen, empfiehlt sich eine der angesagten Rooftop-Bars. Bei herrlichen Ausblicken und mit einem leckeren Drink in der Hand können Sie hier Ihre herrliche Reise Revue passieren lassen.

Fort Lauderdale Wasserstrassen bei Nacht, Florida
Tag 14: Fort Lauderdale – Miami Airport (50 km)

Die Fahrt von Fort Lauderdale zum Miami International Airport dauert nur eine knappe halbe Stunde. Je nachdem, wann Ihr Rückflug geht, können Sie am Vormittag noch dem Whiskey Creek Hideout State Park einen Besuch abstatten und beim Stand-up-Paddeln tolle Ausblicke genießen oder ein letztes Bad im Atlantik nehmen, bevor es für Sie nach Hause geht.

Stand-Up paddeln in Fort Lauderdale, Florida

Buchungscode: FSTPA7363

Haben Sie Lust auf diese nachhaltige Florida-Reise bekommen?

Unverbindliches Angebot anfragen
In drei einfachen Schritten zu Ihrer Traumreise!
In drei einfachen Schritten zu Ihrer Traumreise!
Meine KollegInnen und ich gestalten Ihre individuelle Traumreise.
Miriam Ohde
Jetzt Angebot anfragen
Grafische Darstellung des 1. Schritts im Angebotsprozess bei CANUSA
1
Sie teilen uns mit, wie Sie sich Ihre persönliche Traumreise nach Nordamerika oder Europa vorstellen.
Grafische Darstellung des 2. Schritts im Angebotsprozess bei CANUSA
2
Wir stellen Ihre Reise ganz nach Ihren Wünschen zusammen und schicken Ihnen ein unverbindliches Angebot.
Grafische Darstellung des 3. Schritts im Angebotsprozess bei CANUSA
3
Gemeinsam mit Ihrem Kundenberater klären Sie die letzten Details. Dann kann das Abenteuer beginnen!