Banner einer Scenic Route durch die Great Lakes Staaten

Lange Route ab/bis Minneapolis

Genießen Sie herrliche Landschaften rund um die Great Lakes

Entdecken Sie in 18 Tagen die schönsten Orte rund um die Great Lakes. Auf der rund 3000 Kilometer langen Route besuchen Sie Metropolen wie Minneapolis und Chicago, lassen sich von Naturwundern wie den Apostle Islands und der Pictured Rocks National Lakeshore ins Staunen versetzen und jubeln beim American Football den Green Bay Packers zu. Reisen Sie am besten im Sommer in die vielseitige Region der Großen Seen. Ein Urlaub lohnt sich dort aber auch im Frühjahr und im Herbst. Letzterer begeistert besonders durch den farbenfrohen Indian Summer.

Karte einer Scenic Route durch die Great Lakes Staaten

Highlights

Routenverlauf

Die US-Bundesstaaten Minnesota, Michigan, Wisconsin und Illinois lassen sich wunderbar mit dem Auto oder Wohnmobil erkunden. Dieser Routenvorschlag soll Ihnen als Inspiration dienen und lässt sich ganz nach Ihren Wünschen anpassen oder auch in umgekehrter Reihenfolge durchführen. Sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gern.

Tag 1 - 2: Minneapolis

Beginnen Sie Ihre Tour rund um die Great Lakes in den Twin Cities Minneapolis und St. Paul. Minneapolis bietet eine fantastische Mischung aus urbanem Flair und Erlebnissen im Freien. In Downtown floriert die Kunst- und Kulturszene mit außergewöhnlichen Skulpturen im Minneapolis Sculpture Garden, spannenden Ausstellungen im Walker Art Center und Theaterstücken im Guthrie Theater. Die vielen Parks in den Twin Cities bieten ein grandioses Kontrastprogramm für Outdoor-Enthusiasten. Der Mill Ruins Park, der Boom Island Park und viele weitere befinden sich am Ufer des Mississippi River und verfügen über gut ausgebaute Fuß- und Radwege. Bei einer Kanu- oder Kajaktour auf dem rauschenden Fluss lernen Sie die Twin Cities aus einer anderen Perspektive kennen und haben einen tollen Blick auf Sehenswürdigkeiten wie die Stone Arch Bridge oder die St. Anthony Falls.

Der Minneapolis Sculpture Garden beeindruckt mit dieser überdimensonalen Skulptur "Spoonbridge and Cherry"
Tag 3: Minneapolis - Bemidji (400 km)

Die erste Etappe Ihres Roadtrips führt Sie zunächst nach Grand Rapids. Einst ein uriger Holzfällerort hat sich Grand Rapids seinen Kleinstadtcharme bis heute erhalten. Fahren Sie anschließend nach Bemidji, wo ein Ausflug in die Natur ein Muss ist. Hier im Norden von Minnesota gibt es mehr als 400 Seen zu entdecken, die Heimat einer einzigartigen Tierwelt sind. Seen wie der Lake Bemidji, der Lake Irving und der Turtle River Lake sind ideal für Kanu- oder Kajaktouren. Die Wälder Bemidjis gehören zu den Northwoods, die weite Teile Kanadas und den Norden der USA bedecken. Beim Wandern oder Radfahren gelangen Sie tief in die ursprünglichen Wälder des Chippewa National Forest, des Itasca State Park und des Lake Bemidji State Park.

Blick auf den Lake Itasca im Itasca State Park in Minnesota
Tag 4: Bemidji - Grand Marais (400 km)

Die spannende Tour führt Sie nun direkt an die Great Lakes, genauer: nach Grand Marais am Lake Superior. Das kleine Städtchen ist sowohl ein Ort für Kreative, die hier Inspiration für ihre Musik und ihre Kunstwerke finden, als auch für Abenteuerlustige, die von hier aus das riesige Wildnisgebiet der Boundary Waters erreichen. Schlendern Sie durch die kleinen Geschäfte in der ältesten Kunstkolonie Minnesotas und genießen Sie die herrliche Aussicht am Artist's Point. Der beste Weg, um in die abgelegene Boundary Waters Canoe Area Wilderness zu gelangen, ist die Fahrt auf dem Gunflint Trail National Scenic Byway. Begeben Sie sich auf ein unvergessliches Abenteuer in das Seengebiet. Vom Kanu aus bestaunen Sie nicht nur die eindrucksvolle Landschaft, die einst durch Gletscher entstand, sondern beobachten auch Tiere wie Rehe, Elche, Bären und Vögel. Beachten Sie, dass Sie für den Besuch der Boundary Waters eine Genehmigung benötigen.

Sonnenuntergang über dem Lake Superior im US-Bundesstaat Minnesota
Tag 5: Grand Marais - Duluth (180 km)

Folgen Sie dem felsigen Nordufer des Lake Superior nach Duluth. Auf halber Strecke befindet sich auf einer fast 40 Meter hohen Klippe das Split Rock Lighthouse. Das historische Gebäude wurde 1910 erbaut, nachdem unzählige Frachtschiffe am Seeufer beschädigt wurden. Werfen Sie einen Blick in das innere des Leuchtturms, bevor Sie in den Geburtsort des berühmten Musikers Bob Dylan fahren. Er lebte nur sechs Jahre in Duluth, prägte die lebendige Kunst- und Kulturszene aber nachhaltig. Der Bob Dylan Way verbindet heute viele Kulturgüter der Stadt, wie das Depot und die alte Waffenkammer. Der Lakewalk am Ufer des Lake Superior ist perfekt für einen Spaziergang. Er führt am Bayfront Park sowie an Gärten, Stränden und am Kitchi Gammi Park vorbei. Werfen Sie unterwegs auch einen Blick auf das Wahrzeichen von Duluth – die Aerial Lift Bridge.

Das Split Rock Lighthouse am Nordufer des Lake Superior, Minnesota
Tag 6: Duluth - Bayfield (140 km)

Verlassen Sie Duluth heute, um nach Bayfield in Wisconsin zu fahren. Auf dem Weg dorthin lohnt sich ein Strandspaziergang am malerischen Meyers Beach auf der Westseite der Bayfield Peninsula. Der Strand ist auch ein beliebter Ausgangspunkt für Kajaktouren zu den nahegelegenen Sea Caves of the Bayfield Peninsula. Die beeindruckenden Seehöhlen und schroffen Klippen am Ufer des Superior Lake erreichen Sie auch zu Fuß. 
Ein rund 7 Kilometer langer Wanderweg führt durch helle Birkenwälder dorthin und gibt den Blick auf die faszinierenden Felsformationen frei. Fahren Sie nach Ihrer Wanderung weiter nach Bayfield auf der östlichen Seite der Halbinsel. Die kleine Hafenstadt ist ideal, um Ausflüge zur atemberaubenden Apostle Islands National Lakeshore zu unternehmen.

Kayaker vor den Sandsteinformationen der Apostle Islands ins Wisconsin
Tag 7: Bayfield

Die prächtige Landschaft der Apostle Islands ist ein wahres Juwel im Lake Superior. Mehr als 20 Inseln bilden die Inselgruppe, die mit bizarren Felsformationen, tiefen Höhlen und historischen Leuchttürmen begeistert. Begeben Sie sich mit dem Seekajak auf dieses fantastische Outdoor-Abenteuer und entdecken sowohl die Küste der Halbinsel als auch die Apostle Islands. Sie können mit dem Kajak zum Beispiel an der Little Sand Bay ablegen und nach Sand Island hinausfahren. Beachten Sie bei jeder Fahrt die aktuellen Wetterbedingungen. Alternativ erreichen Sie die Apostle Islands auch mit der Fähre ab Bayfield. Es gibt eine Verbindung nach La Pointe auf Madeline Island. Die Insel lässt sich wunderbar zu Fuß oder mit dem Fahrrad erkunden. Besonders schön ist es etwa im Big Bay State Park. Im Winter ist Madeline Island über den zugefrorenen See sogar zu Fuß zugänglich.

Tag 8: Bayfield - Houghton (290 km)

Von Wisconsin führt Sie die Great Lakes Route nun nach Michigan. Auf dem Weg nach Houghton sollten Sie sich den Porcupine Mountains Wilderness State Park keinesfalls entgehen lassen. Er ist der größte State Park Michigans und schützt uralte Wälder, tosende Wasserfälle, kilometerlange Flüsse und Bäche. Mehr als 140 Kilometer Wanderwege, wie etwa der Presque Isle River Waterfalls Loop Trail, schlängeln sich durch die unberührte Landschaft. Fahren Sie nach dem Zwischenstopp nach Houghton auf der Keweenaw Peninsula. Die Halbinsel ist ein Mekka für Outdoor-Enthusiasten. Ob rauschende Wasserfälle, tiefe Wälder, die im Indian Summer in den schönsten Farben erstrahlen, oder grandiose Aussichten auf den Lake Superior – erleben Sie die Keweenaw Halbinsel mit dem Kajak, dem Fahrrad oder zu Fuß hautnah.

Malerische Autoreiseroute durch Keweenaw Peninsula, Michigan
Tag 9: Houghton - Munising (230 km)

Fahren Sie durch die von Seen und Wäldern geprägte Landschaft nach Marquette. Die nette Studentenstadt ist Heimat der Northern Michigan University. Bei einem Rundgang durch Marquette kommen Sie an Sehenswürdigkeiten wie dem Marquette County Courthouse, der Father Marquette Statue und der Peter White Public Library vorbei. Nach dieser Reise in die Vergangenheit geht es weiter nach Munising. Die Stadt an der South Bay ist der perfekte Ausgangspunkt für einen Ausflug zur atemberaubenden Pictured Rocks National Lakeshore. Dieses farbenfrohe Naturwunder besteht aus hoch aufragenden Sandsteinklippen und lässt sich sowohl zu Wasser als auch zu Land erkunden. Fahren Sie mit dem Kanu oder Kajak auf den See oder gehen Sie an Board eines Ausflugsbootes, um die Sicht auf die bunten Felsen der Pictured Rocks zu genießen. Oberhalb der Klippen führen schmale Pfade durch die Wälder, die den Blick immer wieder auf das faszinierende Ufer freigeben.

Lake Superior, Munising, Michigan
Tag 10: Munising - Green Bay (280 km)

Machen Sie sich auf den Weg nach Green Bay. Die Stadt am Fox River ist die älteste Siedlung in Wisconsin und das perfekte Ziel für American Football Fans. Feuern Sie die Green Bay Packers bei einem Spiel im Lambeau Field an und besuchen Sie auch die Green Bay Packers Hall of Fame. Sportbegeisterte erfahren hier alles über die Geschichte und die Erfolge des Profi-Teams. Green Bay begeistert aber nicht nur mit der sportlichen Seite, sondern auch mit dem maritimen Flair und den vielseitigen Museen. Besichtigen Sie etwa das National Railroad Museum, das Neville Public Museum, das Oneida Nation Museum sowie die historischen Gebäude im Heritage Hill State Park. Danach geht es ins Grüne: Der Green Bay Botanical Garden und das 
Cofrin Memorial Arboretum erfreuen sich großer Beliebtheit.

Das American-Football-Stadion Lambeau Field der Green Bay Packers
Tag 11: Green Bay

Von Green Bay ist es nicht weit in das Door County im Nordosten der Door-Halbinsel. Hier können Sie an einem Tag sowohl den Sonnenaufgang als auch den Sonnenuntergang über dem See bestaunen – ein echtes Highlight für Sonnenanbeter. Die Landschaft des Door County verzaubert Sie mit schönen Stränden, kleinen Inseln, glitzernden Seen und friedlichen Wäldern. Während der Fahrt auf dem mehr als 100 Kilometer langen Coastal Byway erleben Sie die natürliche Schönheit der Halbinsel. Urige Orte wie Egg Harbor und Ephraim sowie Leuchttürme wie das Sherwood Point Lighthouse oder das Cana Island Lighthouse sorgen für eine maritime Atmosphäre. Beliebt sind auch Segelausflüge rund um die Door Peninsula. Ob geführter Segeltörn, Segelunterricht oder Wassersportarten wie Stand-up-Paddeln, Kajak- und Kanufahren – vom Wasser aus haben Sie den besten Blick auf die wunderschöne Halbinsel.

Blick vom Eagle Tower auf den Lake Michigan
Tag 12: Green Bay - Milwaukee (200 km)

Begeben Sie sich heute in den Süden des US-Bundesstaates Wisconsin, genauer: nach Milwaukee. Die Stadt liegt an der Küste des Lake Michigan und am Zusammenfluss dreier Flüsse. Ob Sightseeing-Bootsfahrt, Kajaktour, Stand-up-Paddeln oder doch lieber ein entspannter Spaziergang auf dem Milwaukee RiverWalk und Sonnenbaden am Strand – Milwaukee ist ein wahres Paradies für Aktivitäten im Freien. Auch Motorradliebhaber sind in dieser Stadt genau am richtigen Ort: 
In Milwaukee wurde das weltberühmte Unternehmen 
Harley-Davidson gegründet. Das Harley-Davidson Museum gewährt Ihnen einen Blick auf die Vergangenheit und die Entwicklung dieser renommierten Marke. Im Milwaukee Art Museum gibt es auf vier Stockwerken mehr als 40 Kunstgalerien mit Werken von der Antike bis in die Gegenwart. Entspannen Sie abends bei einem kühlen Bier in einer der zahlreichen kleinen Craftbier-Brauereien.

Die Fassade des Art Museums in Milwaukee, Wisconsin
Tag 13: Milwaukee - Chicago (150 km)

Reisen Sie von Wisconsin nach Illinois, wo Sie die quirlige Metropole Chicago willkommen heißt. Die Stadt ist für ihre beeindruckende Architektur berühmt, die von verschiedenen Baustilen geprägt wird. Bei einem Rundgang durch Chicago sehen Sie einige der ersten Wolkenkratzer der USA und bewundern einzigartige Bauwerke wie das John Hancock Center oder das Wringley Building. Wer nicht zu Fuß unterwegs sein möchte, sollte an einer Architectural River Cruise teilnehmen, um die Gebäude vom Fluss aus zu sehen. In Chicago ist der Millennium Park ein Muss. Hier erwarten Sie Sehenswürdigkeiten wie die ikonische Skulptur namens „Cloud Gate“, die von den Einheimischen gern auch „The Bean“ genannt wird, der Jay Pritzker Pavilion und der malerische Lurie Garden.

Die Skyline von Chicago
Tag 14: Chicago

Beginnen Sie den Tag mit der fantastischen Aussicht über Chicago. Im 103. Stockwerk des Willis Tower befindet sich eine Aussichtsplattform, die einen atemberaubenden Panoramablick bietet. Für Nervenkitzel sorgt der gläserne Balkon „The Ledge“ – er ragt in über 400 Metern Höhe aus dem Gebäude heraus. Anschließend ist Kultur pur angesagt. Auf dem Museum Campus laden das Field Museum, das Shedd Aquarium und das Adler Planetarium zu einem Besuch ein. Kunstinteressierte sind im Art Institute of Chicago und im Museum of Contemporary Art genau richtig. Am Nachmittag steht eine Shopping-Tour auf dem Programm. Die Magnificent Mile ist dafür ideal – mit mehr als 400 Geschäften ist die Einkaufsstraße ein wahres Paradies für Shoppingbegeisterte.

Auf dem Skydeck des Willis Tower
Tag 15: Chicago - Rockford (140 km)

Steuern Sie das nur rund 140 Kilometer entfernte Rockford an, wo Sie eine lebhafte Kunst- und Kulturszene erwartet. Zu den Attraktionen der Stadt zählen Museen wie das Rockford Art Museum, Gebäude wie das Laurent House von Frank Lloyd Wright und Theaterstücke im Starlight Theatre. Es lohnt sich, durch den Anderson Japanese Garden zu schlendern. Die schmalen Pfade schlängeln sich vorbei an Bächen, Wasserfällen und Teichen. Unberührte Natur finden Sie in den mehr als 40 Waldschutzgebieten des Winnebago County. In den Forest Preserves genannten Gebieten gibt es üppige Wälder und plätschernde Bäche sowie dramatische Klippen, weite Prärien und die heimische Tierwelt zu entdecken. Ob Kanufahren, Wandern oder Radfahren – in Schutzgebieten wie dem Kishwaukee River Forest Preserve und dem Kieselburg Forest Preserve in der Nähe von Rockford können Sie dem Trubel der Stadt vollkommen entfliehen.

Rockford Prairie Brewhouse, Illinois
Tag 16: Rockford - La Crosse (340 km)

Machen Sie sich auf den Weg in Richtung Nordwesten. Unterwegs passieren Sie Städte wie Janesville und Madison und überqueren den Wisconsin River, bevor Sie La Crosse erreichen. Erkunden Sie die historische Altstadt von La Crosse bei einem Spaziergang. Kleine Geschäfte und charmante Boutiquen laden zu einem Einkaufsbummel ein und das Flussufer hält eine tolle Aussicht auf den mächtigen Mississippi River bereit. Statten Sie auch der Klippe namens „Grandad Bluff“ einen Besuch ab. Der 180 Meter hohe Felsen ist das Wahrzeichen der Stadt und bietet einen fantastischen Panoramablick über La Crosse und das grüne Tal des Mississippi River. Den Aussichtspunkt am Grandad Bluff erreichen Sie zu Fuß oder per Auto über den Grandad Bluff Park.

Vom Grandad Bluff bietet Besuchern einen traumhaften Panoramablick auf La Crosse
Tag 17: La Crosse - Bloomington (240 km)

Folgen Sie dem Mississippi River und machen einen Zwischenstopp im National Eagle Center in Wabasha. In einer Ausstellung und in Shows erfahren Sie viel über die am Flussufer lebenden Weißkopfseeadlern und Steinadler. Nach diesem spannenden Einblick in die heimische Tierwelt geht es weiter nach Bloomington. Hier befindet sich die Mall of America, das meistbesuchte Einkaufszentrum der Welt. Begeben Sie sich auf einen ausgedehnten Einkaufsbummel durch die Shoppingmall mit ihren mehr als 500 Geschäften und 50 Restaurants. Und das Beste am Shopping in Minnesota? Es gibt keine Mehrwertsteuer auf Kleidung und Schuhe. Also lassen Sie Platz im Koffer, um diesen mit Ihren neuen Errungenschaften zu füllen! Für Familien mit Kindern bietet die Mall of America übrigens Spaß und Unterhaltung pur in den vielen Fahrgeschäften, im Kino und im Aquarium des Indoor-Freizeitparks.

Die Fassade der Mall of America in Bloomington, Minnesota
Tag 18: Bloomington - Minneapolis

Heute endet ihre ereignisreiche Rundreise durch Minnesota, Michigan, Wisconsin und Illinois. Sie konnten die faszinierenden Naturschönheiten sowie die charmanten Städte und modernen Metropolen rund um die Great Lakes entdecken und nun geht es mit vollem Koffer auf die Heimreise. Der Minneapolis-Saint Paul International Airport ist nur rund 10 Minuten Fahrt von Bloomington entfernt. So erreichen Sie den Flughafen stressfrei und ohne große Wartezeiten – ideal für die Rückreise.

Skyline von St. Paul, Minnesota

Keine Zeit für die lange Route?

HIER GEHT es ZUR ALTERNATIVE

Reiseideen

Mit dem Oldtimer die Highlights der Road 66 genießen
Autoreise 2021
Legendärer Highway Route 66

In 15 Tagen quer durch die USA von Chicago nach Los Angeles - sparen Sie $750 Einweggebühr

-

pro Person
ab Euro
579,-
Skyline von Detroit
Autoreise 2021
Great Lakes: Strände & Städte

15 Tage/14 Nächte Hotel und Mietwagen inklusive 1. Tankfüllung

Die passende Reise zum Routenvorschlag

pro Person
ab Euro
999,-
Mit dem Auto die Umgebung von Alton in Illinois erkunden
Autoreise 2021
Best of Great Lakes

17-tägige Rundreise im Juni entlang der Großen Seen ab/bis Chicago

pro Person
ab Euro
1.079,-