Route ab/bis Salt Lake City

Beeindruckende Naturwunder und charmante Orte entdecken

Folgen Sie dieser etwa 1600 Kilometer langen Route durch die vielseitigen US-Bundesstaaten Utah, Wyoming, Montana und Idaho, und kommen Sie den Naturwundern des Yellowstone National Park und des Grand Teton National Park abseits der klassischen Pfade ganz nah. Auf dieser 11-tägigen Reise erwarten Sie neben spektakulären Landschaften und abwechslungsreichen Outdoor-Aktivitäten auch beschauliche kleine Orte wie Jackson und Ketchum sowie die geschichtsträchtige Metropole Salt Lake City. Diese Region lässt sich am besten zwischen Mai und September bereisen.

Highlights

Routenverlauf

Lassen Sie sich von unserer Reiseroute inspirieren und erkunden Utah, Wyoming, Montana und Idaho mit dem Auto, Wohnmobil oder Motorrad. Selbstverständlich können Sie diese Reise ganz nach Ihren Vorstellungen gestalten und auch in umgekehrter Reihenfolge durchführen. Unsere Reiseberater unterstützen Sie gern bei der Planung Ihrer individuellen Tour. Sprechen Sie uns an!

Tag 1 - 2: Salt Lake City

Ihr Trip beginnt am Fuße der Wasatch Mountains, genauer: in Salt Lake City, das für seine entspannte Atmosphäre bekannt ist. Der historische Temple Square ist die berühmteste Attraktion dieser im Jahr 1847 von Mormonen gegründeten Stadt. Auf einer Radtour oder einer Fahrt mit dem Trolley begegnen Ihnen die großartige Architektur zahlreicher Gebäude sowie viele weitere Sehenswürdigkeiten, wie etwa das Utah State Capitol und die Governor's Mansion. Im Red Butte Garden lohnt sich ein Spaziergang durch den botanischen Garten und das Arboretum.

Salt Lake City ist zudem ein idealer Ausgangspunkt für Ausflüge in die Region, etwa zum Wandern oder Skifahren im Wasatch National Forest, zum Baden am besonders salzigen Great Salt Lake oder zur Hochgeschwindigkeitsrodelbahn im Utah Olympic Park in Park City.

Salt Lake City
Tag 3: Salt Lake City - Jackson Hole (460 km)

Heute verlassen Sie Salt Lake City, um in den Cowboy-State, wie Wyoming auch genannt wird, zu gelangen. Ihr Ziel ist die lauschige Kleinstadt Jackson, die von einem majestätischen Gebirgspanorama umgeben wird. Verbringen Sie hier einen entspannten Nachmittag bei einem Rundgang durch den vom historischen Wilden Westen geprägten Ortskern und bestaunen unterwegs die außergewöhnlichen Tore aus Elchgeweihen am Jackson Town Square.

Das Skigebiet Jackson Hole liegt unweit des Ortes Jackson. Direkt an den Skigebieten kann man in dem kleinen Bergort Teton Village sehr gut übernachten.

Bison in Jackson Hole, Wyoming
Tag 4: Jackson Hole / Grand Teton Nationalpark

Die alpine Landschaft rund um Jackson ist ein wahres Paradies für Naturliebhaber. Ob ausgedehnte Wanderungen, spannende Fahrten mit dem Mountainbike oder ein packendes Rafting-Abenteuer auf dem Snake River – hier gibt es viel zu erleben! Der Jackson Peak Trail belohnt Wanderer mit grandiosen Aussichten vom Gipfel des Berges und Mountainbiker sind am Shadow und am Munger Mountain genau richtig. Nördlich des Ortes ist zudem das National Elk Refuge ein tolles Ausflugsziel.

Jackson eignet sich auch als Ausgangspunkt für eine Tour in den Grand Teton National Park. Planen Sie am besten einen etwas längeren Aufenthalt in Jackson ein, um den Nationalpark ausgiebig erkunden zu können. Alternativ bietet sich der Besuch auf dem Weg zum Yellowstone National Park an.

Der Grand Teton Gebirgszug in Wyoming
Tag 5: Jackson Hole - Yellowstone Nationalpark (115 km)

Brechen Sie früh auf, um sich auf den Weg in den spektakulären Grand Teton National Park zu machen. Hier thront die eindrucksvolle Teton Range über der bildschönen Landschaft mit ihren glasklaren Gebirgsseen und ihrer vielfältigen Tierwelt. Das malerische Gebiet umfasst mehr als 300 Kilometer Wander- und Radwege, welche Outdoor-Enthusiasten aus aller Welt begeistern. Wer lieber mit dem Auto unterwegs ist, folgt einer der Panoramastraßen durch den Park. Besonders schön sind der Jenny Lake Scenic Drive und die Signal Mountain Summit Road.

Nachdem Sie sich an den atemberaubenden Aussichten auf die Teton Range, den Jackson Lake und das Jackson Hole erfreut haben, steuern Sie Ihr heutiges Ziel an, West Yellowstone in Montana.

Ein Wapiti im Yellowstone Nationalpark in Wyoming
Tag 6: Yellowstone Nationalpark

Der kleine Ort West Yellowstone ist die perfekte Basis für herrliche Ausflüge in den weltberühmten Yellowstone National Park. Dieser war der erste Nationalpark der USA und befindet sich auf einem vulkanischen Hotspot, der für die außergewöhnliche geothermische Aktivität dieser Region verantwortlich ist. Das Ergebnis sind unzählige sprudelnde Geysire und heiße Quellen. Zu den berühmtesten Sehenswürdigkeiten zählt der Old Faithful – ein Geysir, der etwa 17 Mal am Tag ausbricht. Ganz in der Nähe befindet sich die größte Blockhausstruktur der Welt, das historische Old Faithful Inn. Und nicht weit entfernt werden Sie die farbenfrohen Thermalquellen des Yellowstone ins Staunen versetzen. Breite Holzplankenwege führen Sie hier zum Opal Pool, zum Turquoise Pool und zur Grand Prismatic Spring.

Der Old Faithful Geysir im Yellowstone-Nationalpark, Wyoming
Tag 7: Yellowstone Nationalpark

Auf der heutigen Tour lernen Sie den Yellowstone National Park abseits der klassischen Routen kennen. Genießen Sie die ursprüngliche Natur des Parks auf Wanderungen und Radtouren entlang der zahlreichen Backcountry Trails. Unterwegs haben Sie die Chance, wilde Tiere wie Wölfe, Elche, Bisons und Bären zu beobachten. Die Seen des Parks bieten sich im Sommer für wunderbare Kanu- und Kajaktouren an – so können Sie die unvergleichliche Landschaft einmal aus einer ganz anderen Perspektive bestaunen.

Der Yellowstone National Park hat übrigens auch einen Grand Canyon: Er entstand über eine lange Zeit durch Erosion und ist heute etwa 30 Kilometer lang. Wanderwege wie der South Rim Trail bieten fantastische Ausblicke auf den schroffen Canyon und die rauschenden Wasserfälle.

Wasserfall im Yellowstone National Park, Wyoming
Tag 8: Yellowstone Nationalpark - Ketchum / Sun Valley (480 km)

Das nächste Ziel Ihrer Reiseroute sind die beschaulichen Orte Ketchum und Sun Valley in Idaho. Auf dem Weg dorthin erwartet Sie aber erst einmal das faszinierende Craters of the Moon National Monument. Die schroffe, mondähnliche Landschaft in der Snake River Ebene entstand vor mehr als 2000 Jahren durch gewaltige Vulkanausbrüche. Den besten Blick auf die uralten Lavaströme bietet die etwa 11 Kilometer lange Loop Road.

Anschließend geht es nach Ketchum und Sun Valley. Im Winter ein wahres Wintersportparadies, lädt die bergige Gegend im Sommer zum Wandern, Mountainbiken und Raften ein. Abends kommen Feinschmecker in den erstklassigen Restaurants von Ketchum und Sun Valley voll auf ihre Kosten.

Ein Wanderer auf dem Kane Lake Trail in den Pioneer Mountains im US-Bundesstaat Idaho
Tag 9: Ketchum / Sun Valley - Twin Falls (130 km)

Steuern Sie heute Twin Falls an, von wo aus Sie dem Thousand Springs Scenic Byway folgen können. Ein Highlight entlang der etwa 100 Kilometer langen Panoramastraße ist das Hagerman Valley, wo sich das Hagerman Fossil Beds National Monument befindet. Bewundern Sie hier die prähistorischen Fossilien von Pferden, Säbelzahntigern und Bären. Ihre Spritztour endet an den imposanten Shoshone Falls, am Stadtrand von Twin Falls. Von dem Aussichtspunkt im Shoshone Falls Park haben Sie einen grandiosen Blick auf die mehr als 60 Meter hohen Wasserfälle sowie auf den Snake River Canyon.

Downtown Twin Falls besticht mit charmanten Boutiquen, lokaler Küche und einem lebendigen Nachtleben – ideal, um den Tag gebührend ausklingen zu lassen.

Stand Up Paddling vor den Shoshone Falls in Twin Falls
Tag 10: Twin Falls - Salt Lake City (350 km)

Auf der letzten Etappe Ihres Roadtrips durch Utah, Wyoming, Montana und Idaho geht es zurück nach Salt Lake City. Planen Sie unterwegs einen Abstecher zur Golden Spike National Historic Site ein, die sich am Rande des Great Salt Lakes befindet. Diese Gedenkstätte ist der historischen Fertigstellung der ersten transkontinentalen Eisenbahn im Jahr 1869 durch die Vereinigten Staaten gewidmet. Fahren Sie nach Ihrem Besuch durch Ogden in Richtung Süden bis Sie Salt Lake City erreichen. Dort haben Sie die Chance, all jene Sehenswürdigkeiten zu besichtigen, die Sie zu Beginn Ihrer Rundreise ausgelassen haben. Beenden Sie den Tag ganz gemütlich bei einem erfrischenden Cocktail oder einem leckeren Craft Beer.

Camper und historische Eisenbahn in Utah
Tag 11: Salt Lake City

Wenn Sie vor Ihrem Rückflug noch Zeit haben, sollten Sie sich einen ausgedehnten Einkaufsbummel im City Creek Center keinesfalls entgehen lassen. Die Shoppingmall im Herzen von Salt Lake City ist sehr offen gestaltet und bietet eine riesige Auswahl an namhaften Geschäften und Restaurants. Darunter zum Beispiel Gap, Macy's, Nordstrom und Michael Kors.

Salt Lake City am Tage, Utah

Weitere Routenvorschläge

Routenvorschlag
In 22 Tagen durch die Rocky Mountains

The Great American West wird Sie auf dieser unvergesslichen Rundreise ab/bis Minneapolis begeistern.

Routenvorschlag
In 14 Tagen durch Idaho, Montana und Wyoming

Erleben Sie die einzigartigen Orte der Rocky Mountains auf einem Trip ab Salt Lake City.

Reiseideen

Die Grand Prismatic Spring Quell im westlichen Yellowstone-Nationalpark im US-Bundesstaat Wyoming
Autoreise 2021
Salt Lake City & die Nationalparks

10 Nächte/11 Tage Hotels & Mietwagen ab/bis Salt Lake City inklusive 1. Tankfüllung

-

pro Person
ab Euro
769,-
Harley-Davidson unterwegs
Motorradreise 2021
Best of the West mit der Harley

13 Tage/12 Nächte Hotels, Motorrad mit unbegrenzten Freimeilen

Jetzt buchen und sparen!

pro Person
ab Euro
2.369,-
Delicate Arch im Arches National Park, Utah
Autoreise 2021
Nationalparks in Utah

Beeindruckende Natur im Frühling im Südwesten der USA - inklusive 1. Tankfüllung

Den Südwesten der USA erkunden

pro Person
ab Euro
599,-