Mit dem Wohnmobil unterwegs in Norwegen

Unterwegs mit dem Wohnmobil 

Die wichtigsten Fragen während der Reise 

Das Fahrzeug ist ausgesucht, die Taschen sind gepackt, es kann losgehen!
Aber Moment: Wie verhält es sich eigentlich mit Wohnmobilfahrten durch Nationalparks? Mit welchen Nebenkosten muss unterwegs gerechnet werden? Und ist eine Fahrt von Kanada in die USA oder umgekehrt überhaupt erlaubt?

Nachstehend finden Sie die wichtigsten Hinweise rund um Zufahrtsbeschränkungen, mögliche Kosten, Pannen & Co. 

Unterwegs auf dem Highway 1 in Kalifornien an der Bixby Bridge

Weitere Ratgeber

Einweisung bei der Camper-Uebernahme
Vom richtigen Führerschein bis zur Versicherung: Die wichtigsten Fragen und Antworten rund um die Planung Ihrer Wohnmobilreise.
Das Wohnmobil Class C Medium C 25 von EL Monte
Von A wie Alkoven bis Z wie Zusatzfahrer: wichtige Begriffe rund ums Fahrzeug auf einen Blick.
Camper im Grand Teton Nationalpark
Service
Hier finden Sie Antworten auf die am häufigsten gestellten Fragen zu den Wohnmobilreisen von CANUSA.

Mögliche Gebühren & Zufahrtsbeschränkungen  

Ist ein Internetzugang gegeben? Welche Kosten fallen hier an? 

In den meisten öffentlichen Bibliotheken (Public Libraries) werden Computer mit Internetzugang kostenlos angeboten. Kostenloses W­LAN gibt es auf vielen privaten Campingplätzen, in Restaurants, in zahlreichen Cafés – wie etwa Starbucks – und in den meisten Touristeninformationen. Bei einigen Vermietern können Sie einen Wi-Fi-Hotspot zur mobilen Internetnutzung mieten.

Ist ein Besuch der verschiedenen Nationalparks mit dem Wohnmobil möglich? 

Je nach gewählter Route fahren Sie durch einen oder mehrere der berühmten Nationalparks. Die entsprechende Gebühr ist vor Ort zu entrichten. Wenn Sie mehrere Parks besuchen möchten, lohnt es sich, einen Jahrespass zu kaufen. Um Besucherströme besser steuern zu können, sind seit 2022 in einigen Nationalparks Reservierungen für Ihren Besuch erforderlich. Wenn Sie einen Campingplatz im Park reserviert haben, muss keine zusätzliche Reservierung erfolgen.

Ist eine Grenzüberschreitung mit dem Wohnmobil möglich? 

Grundsätzlich dürfen Sie mit allen Fahrzeugen die Grenze zwischen Kanada und den USA überqueren. Eine grenzüberschreitende Einwegmiete, also etwa in den USA anmieten und in Kanada zurückgeben, ist nicht möglich. Ausnahme: Bei Go North sind Einwegmieten zwischen Whitehorse und Anchorage oder Seattle möglich. Einige kanadische Vermieter berechnen eine Gebühr für Fahrten in die USA. Fahrten nach Mexiko sind zurzeit nicht möglich. Fahrten ins Death Valley sind meistens nur zu bestimmten Jahreszeiten erlaubt und bei einigen Vermietern auch nur auf eigenes Risiko möglich. Fahrten in die nördlichen Regionen (Alaska, Yukon, Northwest Territories, Labrador, Neufundland) sind nicht bei allen Vermietern erlaubt und müssen speziell genehmigt werden. Meistens ist dafür ein Zuschlag (Northern Surcharge) zu entrichten. Der Zuschlag fällt nicht an, wenn das Fahrzeug in einer nördlichen Region (Anchorage, Fairbanks oder Whitehorse) übernommen wird.

Mit welchen Nebenkosten muss ich rechnen? 

Ein klares Plus für eine Wohnmobilreise sind die geringen Nebenkosten. Einkäufe in den Supermärkten machen nicht nur Spaß, sie reduzieren auch die Kosten für die Verpflegung erheblich.

Muss ich mit Routenbeschränkungen rechnen? 

Grundsätzlich dürfen Sie mit allen Fahrzeugen die Grenze zwischen Kanada und den USA überqueren. Eine grenzüberschreitende Einwegmiete, also etwa in den USA anmieten und in Kanada zurückgeben, ist nicht möglich. Ausnahme: Bei Go North sind Einwegmieten zwischen Whitehorse und Anchorage oder Seattle möglich. Einige kanadische Vermieter berechnen eine Gebühr für Fahrten in die USA. Fahrten nach Mexiko sind zurzeit nicht möglich. Fahrten ins Death Valley sind meistens nur zu bestimmten Jahreszeiten erlaubt und bei einigen Vermietern auch nur auf eigenes Risiko möglich. Fahrten in die nördlichen Regionen (Alaska, Yukon, Northwest Territories, Labrador, Neufundland) sind nicht bei allen Vermietern erlaubt und müssen speziell genehmigt werden. Meistens ist dafür ein Zuschlag (Northern Surcharge) zu entrichten. Der Zuschlag fällt nicht an, wenn das Fahrzeug in einer nördlichen Region (Anchorage, Fairbanks oder Whitehorse) übernommen wird.

Wieviel kostet eine Fährfahrt samt Wohnmobil?

Bei einer Fahrt mit der Fähre wird der Preis nach der Gesamtlänge des Fahrzeuges berechnet. Teilweise können die Fähren vorab über CANUSA gebucht werden.

Was tun bei einer Panne / Reparatur / Ölwechsel? 

Im Falle von Problemen wenden Sie sich bitte an den Kundenservice (Roadside Assistance) des Vermieters. Die kostenfreie Telefonnummer (nur vom Festnetz in Nordamerika) finden Sie in Ihren Unterlagen auf dem Autoschlüssel oder im Fahrzeughandbuch. Kleine Reparaturen (bis 50 Dollar) werden gegen Quittung vom Vermieter erstattet. Bei teureren Reparaturen muss die Zustimmung des Vermieters eingeholt werden.

Rückgabe 

Wie sind die Öffnungszeiten der einzelnen Vermieter?

Je nach Vermieter sind die Stationen von Montag bis Samstag geöffnet, teilweise auch am Sonntag. An allgemeinen Feiertagen haben die meisten Stationen geschlossen. 

Wie erfolgt die korrekte Rückgabe des Fahrzeugs? 

Die Rückgabe Ihres Fahrzeugs erfolgt in der Regel am Vormittag. Bitte planen Sie zwischen der Rückgabe und dem Rückflug genug Zeit ein. Sie sollten in Nordamerika spätestens zwei bis drei Stunden vor Abflug am Flughafen eintreffen.

 

Muss eine Endreinigung des Fahrzeugs vorgenommen werden? 

Die Fahrzeuge müssen besenrein und mit geleerten Abwassertanks zurückgegeben werden. Eine Reinigung von außen ist nicht nötig, solange sie nicht sehr stark verschmutzt sind. Ausnahme: Owasco RV und Go North.

Wie erfolgt der Transfer zur Vermietstation / Flughafen / Hotel? 

Einige Vermieter bieten am Tag der Übernahme einen Transfer von ausgewählten Transferhotels zur Vermietstation an, ebenso nach der Rückgabe einen Transfer zum Flughafen. Welcher Vermieter Transfers anbietet und wie weit die Station des von Ihnen gewählten Vermieters vom Flughafen oder von der Innenstadt entfernt ist, finden Sie auf der CANUSA-Homepage auf den jeweiligen Vermieter-Seiten.

Videos

Planen Sie jetzt Ihre nächste Wohnmobilreise mit uns!

Unverbindliches Angebot anfragen
Unverbindliches Angebot anfragen

Reiseideen

Jede Reise kann nach Ihren Wünschen angepasst werden! Unsere Reiseberater erstellen Ihnen gerne ein individuelles Angebot.

Ein Cruise Canada Wohnmobil unterwegs am Moraine Lake im Banff Nationalpark, Alberta
Wohnmobilreisen
13-tägige Camping-Reise mit vorgebuchten Campingplätzen
Unterwegs an der Küste mit Roadbear
Wohnmobil 2025
3 Wochen Wohnmobil im Januar-März 2025 ab/bis Las Vegas oder Los Angele mit 2.000 Meilen
Ein Roadtrip mit dem Kuga Campervan von Travellers Autobarn
Wohnmobil 2024
2 Wochen Campervan ab/bis Las Vegas im September 2024 inkl. unbegrenzter Meilen
Bärenbeobachtung in Telegraph Cove, Britisch Kolumbien
Wohnmobil 2024
Große Fahrzeuge zum kleinen Preis - 3 Wochen Wohnmobil Urlaub im September
Blick auf das East Point Lighthouse auf Prince Edward Island im Sonnenuntergang
Wohnmobil 2024
Große Fahrzeuge zum kleinen Preis - 2 Wochen Familien-Wohnmobil im August/September
Mit dem Wohnmobil durch Icefields Parkway und die Waterfowl Lakes erkunden
Wohnmobilreisen
20-tägige Camping-Reise durch Alberta mit vorgebuchten Campingplätzen
Strandweg des Blind Pass Parks in Sarasota, Florida
Wohnmobil 2025
15% sparen - 2 Wochen Wohnmobil ab Orlando bis New York im Frühling 2025
Rot leuchtende Sandsteine Monument Valley in Arizona
Wohnmobil 2024
Miete zum Sonderpreis! 2 Wochen ab/bis Las Vegas inkl. 1.500 Meilen
In drei einfachen Schritten zu Ihrer Traumreise!
In drei einfachen Schritten zu Ihrer Traumreise!
CANUSA Mitarbeiter Fabian Bartilla
Wir gestalten Ihre individuelle Traumreise!
Fabian Bartilla
Jetzt Angebot anfragen
Jetzt Angebot anfragen
Grafische Darstellung des 1. Schritts im Angebotsprozess bei CANUSA
1
Sie teilen uns mit, wie Sie sich Ihre persönliche Traumreise nach Nordamerika vorstellen.
Grafische Darstellung des 2. Schritts im Angebotsprozess bei CANUSA
2
Wir stellen Ihre Reise ganz nach Ihren Wünschen zusammen und schicken Ihnen ein unverbindliches Angebot.
Grafische Darstellung des 3. Schritts im Angebotsprozess bei CANUSA
3
Gemeinsam mit Ihrem Kundenberater klären Sie die letzten Details. Dann kann das Abenteuer beginnen!